Forum: Politik
SPD und Grüne gegen Volkspartei-Vorstoß: "Lafontaine ist als Ratgeber eine Fehlbesetz
REUTERS

Oskar Lafontaine wirbt für eine neue linke Volkspartei. Mitmachen sollen auch Grüne und Sozialdemokraten. Problem nur: Die wollen gar nicht. SPD-Bundesvize Stegner gibt Kontra.

Seite 11 von 15
KaWeGoe 01.01.2018, 19:42
100. Der Ober-Genosse Lafontain bekämpft im Saarland ...

... Bürger-Energie-Genossenschaften !
Die Bürger haben verstanden, dass sie ernsthaft gegen den Klimawandel aktiv werden müssen und dass nur regenerative Energien hier die zukunftsweisende Antwort sein können.

Herr Lafontaine möchte aber in gar keinem Fall von seiner Villa aus Windräder sehen müssen, Darum kuschelt er mit den Energie-Großkonzernen und befürwortet das Abbaggern von ganzen Ortschaften im Rheinland und in der Oberlausitz.

Bürger und Kommunalpolitiker, die sich für eine dezentrale, regenerative Energieversorgung einsetzen, bezeichnet er dann schon mal gerne als "... Schwachköpfe und Voll-Idioten!" (Zitat aus einer Anti-Windkraftveranstaltung in Riegelsberg (Saarland) )

Bis dahin hegte ich tatsächlich Sympathien für diesen Herrn. Seit diesem Abend ist er aber für mich ein selbstverliebter, egoistischer Gockel .
Er würde auch sehr gut in die AfD passen. Lafontaine und Höcke / Gauland sind Brüder im Geiste !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
behemoth1 01.01.2018, 19:45
101. Scharlatan

Zitat von skeptiker97
Lafontaine hat einen ziemlichen Parteienverbrauch. Da er nun SPD und Linkspartei zumindestens mit abgewirtschaftet hat, wird es nun Zeit für ein neues Spielzeug. Also, vorwärts zu neuen grossen Taten.
Mit Altersweißheit hat das nichts zu tun, es mag die Verzweiflung sein sich nicht mehr im Mittelpunkt der Öffentlichkeit und der seiner Partei zu befinden.
Der liebe Oskar ist doch selbst schon mehrfach gescheitert, auch weil er sein Machtgehabe nicht durchsetzen konnte,
Ich glaube nicht, dass einer darauf anspringen könnte, denn eine Einheitspartei (SED) hatten wir schon und wo wir damit hingekommen sind, na das bleibt kein Geheimnis.
Lieber Oskar, betrachten sie sich doch mal ihr eigenen politischen Lebensweg und dann stellen sie fest, eine Einheit ist nur eine Phantasie, es geht um Macht und daas oft bei den einzelnen Personnen:

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imo27 01.01.2018, 19:46
102.

Zitat von Annabelle_
sonst wird das nichts. Eine große, linke Volkspartei/Bewegung hätte ohne starke Medienunterstützung praktisch keine Chance; sie würde ignoriert o. schon im Keim erstickt werden, wie man ja sieht.
Ich glaube, Sie überschätzen die Medienunterstützung. In der DDR hatte die SED 100% Medienunterstützung und ist bei Wahlen massiv gescheitert. Die AfD hat 0% Medienunterstützung und ist drittstärkste Partei geworden.
Es gibt doch linke Medien, vom Neuen Deutschland über FR bis zur TAZ. Nur will niemand so etwas lesen.
Klar stützen die Mainstreammedien die Mainstreamparteien. Aber auf Dauer lassen sich die Menschen nicht für dumm verkaufen. Sogar in Deutschland nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaltmamsell 01.01.2018, 19:48
103. Der große Allianzeinflüsterer ist Lafontaine nicht

Da zeigt Frau Wagenknecht im Alleingang schon eine ganz andere Qualität der Themensetzungs- und Talkshow-Parkettsicherheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.gu 01.01.2018, 19:53
104. Das sehe ich aus einem anderen Blickwinkel, jeder Mensch hat das

Zitat von steffen.ganzmann
Erinnern Sie sich eventuell noch daran, dass vor nicht gar zu langer Zeit Frauen sich bei der Heirat sich ihre bis dahin eingezahlten Rentenbeiträge auszahlen lassen konnten. Damit klinkten sie sich aber auch aus dem Rentensystem aus! Ein Treppenwitz, dass diese Frauen überhaupt Rente bekommen. Und zur Mindestrente: Bekommt ein Rentner, der nur eine kleine Rente bekommt - wobei solche Menschen auch Berufe mit wenig Lohn gehabt hatten - , kann er Grundsicherung beantragen. Ist zwar keine de iure Mindestrechte, aber eine de facto. Ich bin leider krankheitsbedingt Frührentner und bekomme auch nicht wesentlich mehr Geld, ohne meine private Erwerbsunfähigkeitsversicherung wäre ich bettelarm! Dennoch maule ich nicht rum, weil mir klar ist, wenn man 15 3/4 Jahre seines Lebens nur damit verbracht hatte, Wissen anzuhäufen und darum nur 17 Jahre arbeiten konnte - davon auch noch ein paar Jahre im Ausland -, gibt es halt nicht mehr. Ganz alleine meine Schuld, nicht die des Staates ...
Recht zu essen, trinken, kleiden, Strom bezahlen usw, auch wenn er Rentner ist. Doch wir sind von den westlichen Ländern das ein zigste Land welches KEINE Mindestrente heute hat. Trotz Wirtschaftsboom werden nicht nur die Rentner, auch Minijobber, Hartz IV Bezieher u.a. Menschen finanziell benachteiligt. Beispiel Hartz IV Bezieher, alleinstehend mit 416 Euro zum Leben für Medikamente, Strom bezahlen, kleiden essen, trinken, Friseurkosten usw. Von Experten berechnet Minimum 850 Euro (SPD) oder 1 050 Euro (Linke) um einigermaßen leben zu können. Geben Sie ein im Internet Mindestrente Österreich, Mindestrente Belgien, Mindestrente Dänemark usw. unsere westlichen Nachbarn. 1 000 Euro bis 1 600 Euro im Monat zahlen diese Staaten ihren Bürgern für ein menschenwürdiges Leben im Rentenalter. Warum in Deutschland nicht? Mit welchem Recht klinken sich die Besserverdienenden, Beamten, Millionäre, Politiker u.a. aus der gesetzlichen Rentenversicherung aus? In all unseren westlichen Nachbarstaaten seit ca. 10 Jahren Realität mit großem Erfolg. Viel weniger Altersarmut, viel weniger Armut insgesamt sind die Erfolge in unseren westlichen Nachbarländern. Nicht Sie haben Schuld sondern meiner Meinung nach unser System, die soziale Ungerechtigkeit wie Martin Schulz es richtig formuliert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kevinschmied704 01.01.2018, 20:00
105. ja fordern kann manja immer...

man kann natürlich fordern, das die SPD mehr links sein sollte. man kann auch fordern das die CDU mehr rechts sein sollte, aber momentan is das eben nicht so. in der SPD sitzt der rechte Flügel an der macht und in der CDU der linke. tja man kann mit fug und recht behaupten, es sitzen Opportunisten in unserer Regierung. und es ist egal ob man CDU oder SPD wählt, da die Durchmischung der Parteien zu groß ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Politikübersetzer 01.01.2018, 20:01
106. die ...

Zitat von imo27
Die AfD hat 0% Medienunterstützung und ist drittstärkste Partei geworden.
die AfD hat vor allem 0% Unterstützung von Menschen mit einem menschlichen Weltbild und einer gewissen Bildung, die sich nicht durch Hetze manipulieren lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gravitron 01.01.2018, 20:02
107. genau,

ich verstehe auch nicht wie unser oskarchen dazu kommt, die faschisten zu fragen, ob sie bei einer linken partei mitmachen wollen. die würden doch am liebsten in diesem moment wieder mit rechts gestrecktem arm durch die gegend rennen. bzw. mit dem audi/deutschlandfähnchen und hakenkreuzschnurrbart. s... h...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielflieger_1970 01.01.2018, 20:06
108.

Zitat von Klapperschlange
....Ministeramt abgehauen und hat sich wochenlang versteckt. So einen Menschen möchte ich nicht noch einmal in politischer Verantwortung oder als Soufleur seiner Sahra. SPON, 2. Versuch, müsst ihr aber auch nicht einstellen, Oskar genießt wohl Welpenschutz mit 73 :-)
Er ist nicht aus seinem Ministeramt abgehauen, wie Sie das schreiben. Komisch, da wird immer verlangt, dass Politiker ihrem gewissen folgen sollen und wenn dann einer seinen Posten nebst Ansprüchen dann aufgibt, weil er die Politik von Schröder nicht mittragen wollte, wird ihm Verantwortungslosigkeit vorgeworfen. manche Leute haben einfach sehr verquerte Ansichten.... Übrigens hat Sarah Wagenknecht weit mehr Ahnung von Wirtschaft als jeder Einzelne der derzeitigen Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielflieger_1970 01.01.2018, 20:10
109.

Zitat von Klapperschlange
....Sie sich doch mal das Führunspersonal der Grünen an. Gibt es dort überhaupt jemand mit einer abgeschlossenen Ausbildung? 2 Semester Theaterwissenschaft und schon Bundestagsvize, so geht das.
Hmmm, offenbar ist man mit 2 Semestern Theaterwissenschaft letztendlich doch klüger als nach einem Jurastudium....Wenn ich mir da einige Tränen der AfD ansehe:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 15