Forum: Politik
SPD-Vorsitzende: Nahles besteht auf Ablösung von Maaßen
DPA

Der Streit um den Verfassungsschutzpräsidenten schwelt weiter. SPD-Chefin Andrea Nahles wiederholte nun die Rücktrittsforderung im Wahlkampf: "Herr Maaßen muss gehen, und ich sage euch, er wird gehen."

Seite 3 von 24
claus7447 15.09.2018, 18:12
20.

Zitat von go-west
ist der chronische Wahlverlierer SPD. Dass diese Partei Regierungsbeteiligung bekam, widerspricht meinem demokratischen Verständnis. Dass sie nun auch noch ultimativ den Abgang eines Regierungsmitgliedes aufgrund dessen abweichenden Weltbildes fordert, ist an Unverfrorenheit nicht zu überbieten. Beendet diese unselige große Koalition so schnell wie möglich, ansonsten werden noch mehr Wähler der AFD zugetrieben.
Dass die SPD verloren hat, dem wird niemand wiedersprechen, auch nicht die SPD. Sie haben aber vergessen, dass die CDU UND vor allem die CSU auch verloren hat. Das anschließend die FDP bzw. Herr Lindner das fracksaussen bekam (ich bin nicht sein Freund, eher das Gegenteil) ist Geschichte. Die BK wollte keine Minderheitsregierung, also bleiben sie auf dem Teppich, oder beißen sie in ihn rein. Zudem, seit wann ist Maassen ein Regierungsmitglied? Ist mir da was entgangen?


Mit Abstand, wusste Lindner über das Verhalten der CSU im Voraus?

Beitrag melden
alexander_gourvitch 15.09.2018, 18:12
21. Im Gegenteil

für mich wäre es besser, wenn Frau Nahles zurücktritt. Was für und wessen Interessen sie vertritt ist mir rätselhaft, meine - sicherlich nicht, Herr Maasen aber doch!!

Beitrag melden
mariepirol 15.09.2018, 18:15
22. ja, klar kann Herr Maaßen diese wichtige Position

nicht mehr ausfüllen- wundere mich eher, dass der nicht schon längst geflogen ist. Auf anderen Foren wird schon um seinen Eintritt bei der AFD gewettet, aber so wie er sich geriert, ist er bereits ein AFD Mann. Weg mit ihm und wenn Merkel da die 150zigste Route dreht, dann auf Kosten der Groko. Die SPD ist doch die einzige Partei, die dort arbeitet, die anderen sitzen auf ihrem f. A. und es geht null voran- siehe Miete, Rente, etc.pp

Beitrag melden
truthseaker 15.09.2018, 18:17
23. Eine Ankündigung…,

…die einem Versprechen gleichkommt - und, wenn nicht haltbar, eine eventuelle Auflösung der GroKo zu Folge hätte, setzt alle Beteiligten, so unter Druck, dass diese berechtigte Personalfrage, unter Gefahr eines großen Gesichtsverlusts, nur noch zu unbedachten Reaktionen und Scheitern einer vernünftigen vertraulichen Lösung führen kann. Dieses öffentliche Verhandlungsungeschick ist leider typisch geworden in „#twitter-politischen“ Zeiten. Frau Nahles, auch wenn Sie in der Sache Recht haben, machen Sie es nicht genauso niveaulos und taktisch unklug wie Mr. Trump!

Beitrag melden
Einer12345 15.09.2018, 18:18
24. Was ich nicht verstehe:

Warum gerade diejenigen jetzt, die selbst nichts auf die Reihe bekommen haben, so das Maul aufreißen und ums verrecken seinen Rücktritt wollen. Die SPD zerlegt sich selbst immer weiter. Wenn die noch ein bisschen so weiter machen, erreichen sie bald die magische 0%. Dann ist die SPD selbst auf dem Misthaufen der deutschen Geschichte gelandet.

Beitrag melden
willi.thom 15.09.2018, 18:26
25.

Die Debatte um Herrn Maaßen ist nichts als eine Scheindebatte.
Kein einziges Problem wird dadurch gelöst: Wohnungsnot in Großstädten, Pflegenotstand, Rentensicherheit, innere Sicherheit, Einwanderungsgesetz etc.
Mir wäre lieber, Frau Nahles würde gehen.

Beitrag melden
Yoroshii 15.09.2018, 18:27
26. Weg mit ihm?

Nahles fordert! Maaßen wird wohl selber die Platte putzen. Da ist der Nahlesnagel mit Kopf nur ein Wurmfortsatz. Die Dame sollte sich aber mal im Kreis ihrer Groko-Großdamen umsehen. Merkel und von der Leyhen können sich deutsche Soldaten im anstehenden Kriegseinsatz durchaus vorstellen. Letztere hat gar selber sieben Kinder, die aber nicht fürchten müssen dabei zu sein. Erstere hat schon einmal sich als Willige entboten: Dem Fake-Krieger Bush im Irak. Dieser verlogene Einmarsch hat der Welt den IS beschert. Irak war mal ein ein durchaus säkulares Regime. So wie Libyen oder Syrien, das die yasminduftende Arabellion hat schlucken müssen. Sunnitische Islamisierungsversuche gesponsort von Saudi-Arabien, einem Klassekunden "unserer" Waffenindustrie. Der schiitische Iran und Russland halten den Assad-Clan über Wasser. Nahles sollte überlegen, ob sie ihren Kolleginnen nicht den Rücktritt nahelegt oder wenigstens einen Geschichtsunterricht empfiehlt. Es drohen weitere Flüchtlingsströme mit schießerfahrenen Asylanten. Dann wird man einen Könner an der Spitze des Verfassungsschutzes brauchen - keine Niete!

Beitrag melden
Johanna Remi 15.09.2018, 18:28
27. Hetzjagd auf Maaßen

Man kann nur hoffen, dass Maaßen die politisch-mediale Hetzjagd übersteht. Er sprach die Wahrheit, und die die lügten, müssen nun ihre Lügen hinter einer Hetzjagd verbergen.

Beitrag melden
golgor 15.09.2018, 18:30
28.

Frau Nahles redet doch wieder nur heiße Luft und knickt dann ein wie immer. Die SPD ist das Schosshündchen der CSU und wird es auch bleiben , bis von der SPD nix mehr übrig ist.

Beitrag melden
trex#1 15.09.2018, 18:31
29. Wo er recht hat, hat er recht

Zitat von dieter.wessel
Leute gehts noch, der Chef eines Geheimdienstes mischt sich in die Politik ein und widerspricht auch noch öffentlich der Regierungscheffin?!
Soll er nicht widersprechen, wenn er recht hat? Merkel hat gelogen, das ist für jeden offensichtlich, der die fehlenden Beweise für ihre Behauptungen gerne mal sehen würde.

Beitrag melden
Seite 3 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!