Forum: Politik
SPD - wäre Peer Steinbrück ein guter Kanzlerkandidat?

Sein Name fällt immer wieder, wenn es darum geht, wer aus der SPD bei der nächsten Bundestagswahl als Kanzlerkandidat antritt. Was denken Sie - kann der ehemalige Finanzminister Steinbrück auch Kanzler?

Seite 127 von 135
ugaugamann 09.10.2011, 19:17
1260.

Zitat von henningr
Was genau konnte er denn als Finanzminister? Den Deutschen erklären warum man ihre hart erarbeiteten Steuermilliarden lieber Banken in den Rachen wirft, statt in Bildung, Kultur und Infrastruktur zu investieren? Konnte er denn die versprochene Regulierung des Finanzsektors auf den Weg bringen? Was konnte Steinbrück als Finanzminister?
....ich schrieb er konnte nicht...

Beitrag melden
Guderian 09.10.2011, 19:55
1261.

Zitat von skruffi
Nachdem Wowie die Grünen rasiert hat, stehen auch im Bund die Zeichen auf GroKO und dann wird keiner der SPD Kanzler. So what.
Sie scheinen sich ja ziemlich sicher zu sein, dass CDU und SPD zusammen über 50 Prozent kommen werden.

Beitrag melden
Morotti 09.10.2011, 20:58
1262.

Zitat von Guderian
Sie scheinen sich ja ziemlich sicher zu sein, dass CDU und SPD zusammen über 50 Prozent kommen werden.
Seit wann braucht man 50 % um Regieren zu können?

Wenn Sie sich die Umfagen der letzten Zeit ( ja, ich weiß es sind Momentaufnahmen ) angeschaut haben, werden Sie feststellen das dann 3 ??? ( wenn die FDP drinnen bleibt ) geschwächte Oppositionsparteien übrig bleiben.

Der Gedanke, dass sich diese drei Oppositionsparteien ""verbünden"" um eine GroKo zu verhindern, ist lustig.

Beitrag melden
ray4901 09.10.2011, 21:26
1263. Wer hat Angst vor dem bösen Wolf

Zitat von Morotti
Seit wann braucht man 50 % um Regieren zu können? Wenn Sie sich die Umfagen der letzten Zeit ( ja, ich weiß es sind Momentaufnahmen ) angeschaut haben, werden Sie feststellen das dann 3 ??? ( wenn die FDP drinnen bleibt ) geschwächte Oppositionsparteien übrig bleiben. Der Gedanke, dass sich diese drei Oppositionsparteien ""verbünden"" um eine GroKo zu verhindern, ist lustig.
Lustig ist der richtige Ausdruck. Nun geht bei vielen die Angst vor den Piraten um. Als befänden wir uns vor Somalia.

Die Verunsicherten sind aber nicht zu bedauern;-)

Steinbrück wird am Ende noch zum sicheren Hafen für die erschreckten Bürger.

Beitrag melden
jens45 10.10.2011, 07:41
1264.

Zitat von Brand-Redner
Klar, mindestens so wie die derzeit mit Merkel agierenden Lobbyisten-Azubis, die außer Spesen nichts bewirkt haben, aber gern, laut und ausdauernd vom phantasieren - was für eine Lazarusschicht!

Gottchen, ausser Ihren Allgemeinplätzen mal wieder und mithin bekannt, nichts anzubieten. Ihre Sarah hat ebenso wenig Durchblick wie alle Anderen auch. Beschäftigen sich lieber mit sich selbst.

Beitrag melden
wahlberechtigter 10.10.2011, 10:46
1265. Nein

Zitat von sysop
Sein Name fällt immer wieder, wenn es darum geht, wer aus der SPD bei der nächsten Bundestagswahl als Kanzlerkandidat antritt. Was denken Sie - kann der ehemalige Finanzminister Steinbrück auch Kanzler?
Steinbrück war Aufsichtsratsvorsitzender der KfW.
Unter seiner Aufsicht wurden mindestens 10 Milliarden verzockt, für die der Steuerzahler einstehen musste.
Steinbrück ist ein Blairist und Neoliberaler. Er, Schröder und Eichel haben Griechenland, gegen besseres Wissen, in die Eorozone geholt.
Steinbrück war auch bekannt, dass in Deutschland Schwarzarbeitgeber 350 Milliarden steuerfrei umsetzen, trotzdem hat er michts unternommen, um diese Ungerechtigkeit zu stoppen.
Dagegen hat er zusammen mit seinen Freunden Clement und Müntefering sich für die Erniedrigung von Hartz4-Kindern eingesetzt. Warum hat Steinbrück seinem Freund Clement nicht widersprochen, als dieser Hartz4-Kinder als Parasiten bezeichnete? Hat Steinbrück seinem Freund Schilly (Atom- Otto) widersprochen?
Sollen sie doch Steinbrück aufstellen, er ist eine Garantie für eine SPD-Niederlage.

Beitrag melden
h.brentano 10.10.2011, 11:05
1266. Dilletanten.

Die SPD mag ich nicht sehr und doch habe ich sie schon mal gewählt. Der Grund war Steinbrück den ich für einen brillianten Finanzfachmann halte. Den würde ich gerne als Kanzler sehen und müsste mich dann nicht über den Dilletantismus der Frau Merkel ärgern, auch nicht über ihren Universalminister der gerade Finanzen macht und auch schon mal einen 6stelligien Spendenbetrag in irgend einer Schublade vergessen hat.

Beitrag melden
heuss 10.10.2011, 22:19
1268. Belange

Zitat von Berta
Danke SPD,eine Schande ist das.
Bitte erklären sie mir den Bezug zur SPD. Die Landtagswahlen in NRW waren am 9.Mai 2010, die Probleme zur Bestattung der in Rede stehenden Personen, die waren im Jahr 2009. Es gab da einen CDU Ministerpräsidenten, eine CDU an den Schalthebeln der Macht in jenem Land in dem die Geschichte spielt.

Wenn also ein Problem ist mit den Kommunen in NRW, wenn es kein Geld gab für soziale Belange in 2009, so ist das zuerst der CDU geschuldet.

Beitrag melden
Morotti 10.10.2011, 22:43
1269.

Zitat von heuss
Die Landtagswahlen in NRW waren am 9.Mai 2010, die Probleme zur Bestattung der in Rede stehenden Personen, die waren im Jahr 2009. Es gab da einen CDU Ministerpräsidenten, eine CDU an den Schalthebeln der Macht in jenem Land in dem die Geschichte spielt.
Der Bezug besteht darin, dass die SPD als Oppositionspartei eine kleine Anfrage gestellt hatte und die vorherschenden Zustände beklagt ( angeklagt ) hatte.

Nach einem Jahr sind die bedauerlichen Zustände
trotz Rot/Grün immer noch aktuell.

Haben Sie in den Film, den SPD-Politiker gesehen ( der jetzt an der Macht ist ) keine klaren Antworten gegeben hat und ganz schön rumgedruckst hat?

Beitrag melden
Seite 127 von 135
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!