Forum: Politik
SPD-Wahlkampf im Osten: Ein Paar Gummistiefel für Herrn Schulz
SCHUELER/ EPA/ REX/ Shutterstock

Macht er es wie einst Gerhard Schröder? Martin Schulz kann nur Kanzler werden, wenn er die ostdeutschen Wähler überzeugt. Trotz vieler neuer Mitglieder - das wird nicht leicht.

Seite 3 von 6
bosau 26.04.2017, 15:29
20. Das wird nichts

Für den Westen ist Martin Schulz zu links und für den Osten nicht fremdenfeindlich genug. Am Ende macht Merkel - als das kleinere Übel - das Rennen. Ich rechne auch damit, dass die SPD im Osten hinter CDU, Linken und AfD nur drittstärkste Partei wird. Ins Kanzleramt kommt man damit nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stranzjoseffrauss 26.04.2017, 15:34
21. Das ist alles Science Fiction,

denn nur in einem Paralleluniversum kann Schulz auf mehr als zwanzig Prozent hoffen. Aber warum Gummistiefel für jemanden der über Wasser gehen kann? Dank der massiven Auszahlung von Tagesgeldern wird er sich zur Überquerung der ostdeutschen Flüsse eher einen Jetpack leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.eldontyrell 26.04.2017, 15:38
22. Niemand hat die Ansicht, die GroKo weiter zu führen!

Das war doch genau der Plan der SPD: Vor Schulz musste man aufpassen, dass man nicht von den GrünInnen überholt und als Steigbügelhalter der CDU abgewählt werden würde. Nach Schulz konsolidiert sich die SPD auf der Trittbretthöhe von 25-30%, dank frisch überrumpelter Twitter-Jungwähler.
RRG stand nie zur Debatte, wie 2013. Man wollte weiter an den Steuerzitzen nuckeln.
Ich fände es ja schön, wenn die SPD-GroKo-Wähler bitte das Original CDU wählen würden, damit diese unsägliche SPD endlich dahin verschwindet wo sie hingehört: unter die 5%-Hürde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 26.04.2017, 15:47
23. wie GS machen?

Zitat von St.Baphomet
Dies ist die entscheidende Frage in diesem Wahlkampf, hat der Autor schon richtig erkannt. Wird unter ihm die SPD ihre Wähler nochmal verkaufen? Da Schulz bisher definitiv nichts echt sozialdemokratisches zur .....
wenn Er überzeugend erklären kann das er im Gegensatz zu Gerhard und gabriel tatsächlich hart arbeiten mußte für Sein Brot und daher tatsächlich die Probleme der Bürger nachvollziehen kann ,kann Er sicher punkten und Stimmen fangen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dashaeseken 26.04.2017, 15:50
24. Der Herr Schulz hat während seiner Zeit in Brüssel Entscheidungen gefällt und mitgetragen,

die ( nett gesagt ) nicht immer zum Vorteil dieser Republik waren. Und nun meint er, wenn er Kanzler wird, hebt er die Hand zum Eid, verspricht feierlich "Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden" und alles vorherige ist damit vergessen. Es tut mir leid Herr Schulz, aber diesen plötzlichen Sinneswandel kaufe ich Ihnen nicht ab. Meine Stimme kriegen Sie nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.hummler 26.04.2017, 15:52
25. Ich frage mich

anlässlich der ganzen Beiträge , wer soll den in welcher Form die Bundesrepublik regieren ? Schulz und die SPD , ist nichts, Merkel und die Union ist nichts, die Linke will man nicht, die Grünen will man auch nicht ...... als Protest kann man ohne Sinn auch noch die AfD wählen oder die bibeltreuen Christen oder die Piraten, wenn es die da noch gibt .. Ich verstehe so manche Mitbürger absolut nicht, irgendjemand sollte ja die Regierungsverantwortung übernehmen , oder sollen wir die BRD bei e-bay versteigern und dann die Einnahmen unter 80 Millionen Bürger auszahlen und jeder kann sich dann eine Staatsbürgerschaft zulegen mit der er glaubt viel besser zu leben als in Deutschland ! Dieses ewige gejammer und unzufrieden sein ist ja schon erschreckend! . Manche sollten vielleicht die Karriere eines Berufspolitikers/in einschlagen und sich selber mal als Alternative anbieten !, Das wäre konstruktiv !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1lauto 26.04.2017, 15:53
26. einzige Chance

Für die SPD wäre die Unterordnung unter Frau Wagenknecht. Sie kann es intellektuell mit Frau Merkel aufnehmen, außer Steinmeier sonst kaum jemand in dieser Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ottokar 26.04.2017, 15:55
27. Schulz ? Ja wo isser denn ?

Lange nichts von ihm gehört. Kein Kommentar zu seinem Parteigenossen Gabriel ? Merkel hat mal einen Wahlkampf geführt den sie mit "Sie kennen mich" Das kann Schulz nicht sagen ohne mit Brüssel in Verbindung gebarcht zu werden. Schlechtes Omen. Schulz könnte also kontern mit " Sie werden mich kennenlernen" Dann muss aber der Fusselbart ab, denn mit Bärtigen hatten wir schon immer Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 26.04.2017, 15:55
28. Was mich stört

Zitat von Gunter
[...] Ich mag Frau Le Pen auch nicht, aber Herr Schulz hat ihr als erstes abgesprochen, eine Demokratin zu sein. Dabei wurde sie gerade von einem nicht unerheblichen Teil der Franzosen in einer demokratichen Wahl gewählt. [...]
Demnach war Hitler Ihrer Meinung nach auch ein Demokrat? Der wurde schliesslich auch in einer demokratischen Wahl von einem nicht unerheblichen Teil der Bürger gewählt.

Kopfschüttel .... gute Güte ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gunter 26.04.2017, 16:11
29.

Zitat von mostly_harmless
Demnach war Hitler Ihrer Meinung nach auch ein Demokrat? Der wurde schliesslich auch in einer demokratischen Wahl von einem nicht unerheblichen Teil der Bürger gewählt. Kopfschüttel .... gute Güte ...
Sagt dir Godwin's Law etwas? [1]
Hat diesmal nicht lange gedauert ...
[1] „Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit den Nazis oder Hitler dem Wert Eins an.“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6