Forum: Politik
SPD-Wahlprogramm: Die gehetzte Partei
Photothek/ Getty Images

Wer in Zeitnot gerät, ist für Fehler besonders anfällig - das stellt die SPD jetzt auch im Programmprozess statt. Gleichzeitig wächst die Dünnhäutigkeit führender Genossen.

Seite 18 von 18
marialeidenberg 25.05.2017, 15:42
170. Was soll die arme SPD-Programmkommission denn machen?

Alle Sachthemen sind besetzt. Da kann man nur noch überall ein bisschen mehr fordern oder weiche Issues ('Mehr Gerechtigkeit') bemühen. Ich fordere: Mehr Harmonie, Platz frei machen für Rentner in der Straßenbahn, liebevollen Umgang miteinander; alles wichtige Anliegen, die Merkel liegen gelassen hat.

Also worauf wartet Ihr noch?

Beitrag melden
Duggi 26.05.2017, 11:02
171.

Die SPD hat zu lange an dem geistig moralischen Klima der Bigotterie und Heile-Welt-Beschwörung in Merkel-Deutschland mitgewirkt, als das sie sich jetzt mit wirklich offenen und ehrlichen Positionen zu brennenden gesellschaftlichen Fragen als ernstzunehmende Alternative glaubhaft präsentieren könnte. Das wird mit den alten Positionen und Protagonisten auf Sicht auch nicht gelingen. :-)

Beitrag melden
Seite 18 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!