Forum: Politik
Spezialkommando in Afghanistan: Wie Elitesoldaten vier Geiseln befreiten
DPA

Sie kamen im Schutz der Dunkelheit mit Hubschraubern, dann schlichen sie sich zu der Höhle, in der Terroristen vier Geiseln gefangen hielten: Bei der jüngsten Befreiungsaktion in Afghanistan war laut "Telegraph" dieselbe US-Spezialeinheit beteiligt, die auch Osama bin Laden tötete.

Seite 1 von 4
pförtner 03.06.2012, 20:04
1. Respekt

Danke Kameraden, gut gemacht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodorheuss 03.06.2012, 20:29
2. Gute Aktion!

Zitat von sysop
Sie kamen im Schutz der Dunkelheit mit Hubschraubern, dann schlichen sie sich zu der Höhle, in der Terroristen vier Geiseln gefangen hielten: Bei der jüngsten Befreiungsaktion in Afghanistan war laut "Telegraph" dieselbe US-Spezialeinheit beteiligt, die auch Osama bin Laden tötete.
ausgeführt von harten, für eine gerechte Sache kämpfende Männer, die ihr Leben für die Befreiung von unschuldigen Geiseln aufs Spiel setzen. Meinen Respekt und meine Hochachtung. Leider liest man viel zu selten von solchen gelungenen Militäreinsätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jacques Mesrine 03.06.2012, 20:29
3. ....

"Der Schlag ist mit chirurgischer Präzision ausgeführt worden"
...wie immer...gehirnwäsche pur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wwwwalter 03.06.2012, 20:31
4. Hilfsorganisationen

Die markigen Sprüche von Cameron sind nicht gerade klug, das kann schnell nach hinten los gehen. Die nächsten Geiseln werden dann halt schneller umgebracht von den Kidnappern, oder es werden gar keine Geiseln mehr gemacht.

10x besser wäre es, wenn Cameron dafür sorgen würde, dass keine britischen Staatsbürger mehr in solchen gefährlichen Regionen tätig sind. Nötig ist das nicht, Es gibt genug Einheimische, die diesen Job übernehmen könnten. Mit Heldenmut und Nächstenliebe hat das wenig zu tun, das ist für mich eher eine Art irre Abenteuerlust, die von vorneherein unterbunden gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchs008 03.06.2012, 20:39
5. Wie im Kino

Geil, bitte noch mehr Elitesoldaten und Kampfeinsätze! Dafür bezahle ich gern Steuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streijtaxt 03.06.2012, 20:44
6. Super Leistung

auch von mir ein grosses Danke, tolle Soldaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauerkraut 03.06.2012, 20:57
7. Das ist die Richtung

So muss und solte das angegenagen werden. Spezial Einsatz Kommados. Gezielte Aktionen. Auf die aufzuspuerenden "Koepfe" der Taliban focusieren. Diese ausschalten. So wird dieser Hydra relativ schnell dann der Garaus gemacht .....Warte schon sehnsuechtig auf die Proteste der Linken und Kuenast und Claudia Roth etc......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
owhisonant 03.06.2012, 20:59
8. Gut gemacht!

An die ueblichen Kritiker - vielleicht wuerden sie es anders sehen, wenn ihre Mama oder Schwester eine der Geiseln wäre. Wir können alle froh sein, dass es Menschen auf unserer Seite gibt, die bereit sind ihr Leben für andere zu riskieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eldoloroso 03.06.2012, 21:03
9. Insider?

Tach,

Zitat von rolandjulius
Frage: Zuerst wurden die Aufstaendischen ueberwaeltigt,und dann waren sie alle tot?
Wenn sie bei der Überwältigung getötet wurden ist dieses Resultat klar.
Zitat von
Warum?
Ist bei solchen EInsätzen durchaus üblich.
Zitat von
Ohne Schusswechsel?
Kampfmesser, Handgranaten, Sturmarmbrüste etc. Wenn denn wirklich keine Schüsse fielen.
Zitat von
Keine Gefangenen?
Überflüssiger Luxus, die Bewacher waren als Informationsquelle zu unwichtig und für den Rückmarsch zu gefährlich.
Zitat von
Seit wann gibt es auf diesen Hoehen dichte Waelder?Nie gesehen.
Sie kennen also die genaue Position der Höhle und waren dort.
Zitat von
Kann mich erinnern, dass die Waffen SS auch keine Gefangenen gemacht hat.
Die haben sich primär auch an unbewaffnete gefangene Zivilisten gehalten.

Bye
Peter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4