Forum: Politik
SPIEGEL exklusiv: Cameron warnte Merkel vor EU-Austritt Großbritanniens
AFP

Dicke Luft zwischen Berlin und London: Premierminister Cameron hat Kanzlerin Merkel nach SPIEGEL-Informationen indirekt mit dem EU-Austritt Großbritanniens gedroht. Und jetzt will auch noch AfD-Chef Lucke eine Fraktionsgemeinschaft mit den Tories bilden.

Seite 61 von 96
pretty-boy-floyd 01.06.2014, 00:12
600. das ist die chance

wenn die inselaffen, die ohnehin in der eu nur pöbeln und schmarotzen, zuhause bleiben, hätte sich die präsidentschaft von jcj schon gelohnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akc80 01.06.2014, 00:14
601.

Und Servus ihr Briten! Europa kann auch ohne euch und eurer Anti-demokratischer Tendenzen und Spionage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blindsurfer 01.06.2014, 00:14
602.

Zitat von winki523
...die briten nicht den gefallen und bauen eine große mauer um ihre kleine insel? Dann können sie rechts fahren, können mit pfund bezahlen und weiterhin ihre schlechte küche für sich behalten. Ich für meinen teil brauche die briten nicht.
Fahren die Briten nicht auf der linken Seite der Strasse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalerOptimist 01.06.2014, 00:14
603. Ein

Zitat von maikalex
Könnte es sein, dass unsere Regierung Camerons Kurs der EU-Loslösung fördert, mit dem Hintergedanken, dass eine Auflösung des derzeitigen EU-Systems die Chance auf eine Neusortierung beinhaltet, ohne dass dem Hauptprofiteur einer solchen Umorientierung, also uns, der ewige Vorwurf einer EU-Zerstörung ins Haus steht.
interessanter Gedanke. Aber ich glaube eher an ein konzeptionsloses Weiterso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabrikarbeiter 01.06.2014, 00:14
604.

Zitat von ulli7
"AfD-Chef Bernd Lucke hat nach eigenen Angaben seine Ankündigung wahr gemacht und den Beitritt der AfD-Abgeordneten im EU-Parlament zur Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer beantragt." "Programmatisch gibt es große Überschneidungen zwischen AfD und Tories, vor allem bei der kritischen Haltung zum Euro." Sollte Bernd Lucke dieser Schachzug gelingen, dann wäre die AfD ihr Image als rechtspopulistische Partei los und könnte langfristig die Nachfolgepartei der CDU werden, die immer weiter nach links gerückt ist.
Anträge können auch abgelehnt werden. Cameron würde sich wohl kaum für diesen Popanz Lucke aus dem Fenster hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frommerstop 01.06.2014, 00:17
605. klar

Zitat von winki523
...die briten nicht den gefallen und bauen eine große mauer um ihre kleine insel? Dann können sie rechts fahren, können mit pfund bezahlen und weiterhin ihre schlechte küche für sich behalten. Ich für meinen teil brauche die briten nicht.
Sie brauchen die Briten nicht und auch nicht die Bayern und die leute aus dem Schwabenländle. Sie brauchen die blinden Ja - sager und keine kritischen Geister. Ach wie flach!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rloose 01.06.2014, 00:18
606.

Zitat von Spessartplato
Doch es nahte Rettung in Gestalt der Brüssel-EU-50 000 Bürokraten hatten in prognostischer Schärfe, wie ein Forist äußerst treffend formulierte, die kommende Misere erkannt und umgehend Gegenmaßnahmen ergriffen. Endlich ging es wieder bergauf mit Europa-finanzstarke Länder wie Griechenland und Portugal waren in die Bresche gesprungen. Politiker waren voll des Lobes über das gelungene Werk-endlich auf Augenhöhe mit Weltmächten wie USA und China! Und wenn das Märchen nicht gestorben ist, dann existiert es heute noch!
Zur berühmten Bürokratenschwemme in Europa brauchen Sie nur mal das Verhältnis der Bürokraten bei uns im Bund oder in den Ländern zu den Regierten mit dem der EU vergleichen, dann wissen Sie, was Märchen sind. Was die Augenhöhe zu den USA betrifft, sind wir bei den Schulden noch lange nicht soweit. Was China betrifft kann ich auf Augenhöhe bei der Ausbeutung und Umweltverschmutzung gerne verzichten. Aber eins ist sicher, wenn wir nicht als EU auftreten, kann von Augenhöhe auf keinen Fall mehr gesprochen werden.
Zusammen gibt es immerhin noch die Chance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulsen2012 01.06.2014, 00:19
607. keine Jahr ohne

die haben offensichtlich noch nicht mitbekommen,
daß wir inzwischen im 21. jahrhundert leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-550817439 01.06.2014, 00:20
608.

Dann sollnse doch gehn, in Gottes Namen. Irgendwann ist auch mal gut mit Drohen und Fordern. Die Insel hat Europa bis heute nicht verstanden, was ja auch Teil des Problems ist: Die eigene Vergangenheit und Fakten nicht erkennen zu wollen. Wird Zeit, dass die Empire-Amputierten mit gewaltigen Phantomschmerzen dem Rest, der nach vorne schaut, nicht länger die nächsten wichtigen Schritte hin zu einem stabilen, fairen, demokratischen und friedenssichernden Europa blockieren. Sollen sie ihre Suppe alleine Kochen, wenn es sie glücklich macht. Verweigerer braucht eine Gemeinschaft einfach nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teneny 01.06.2014, 00:21
609. Mauerbau damit Briten rechts fahren?

Zitat von winki523
...die briten nicht den gefallen und bauen eine große mauer um ihre kleine insel? Dann können sie rechts fahren, können mit pfund bezahlen und weiterhin ihre schlechte küche für sich behalten. Ich für meinen teil brauche die briten nicht.
Sollten die Briten die Absicht haben den Rechtsverkehr einzuführen, hätte sicher kein EU-Land etwas dagegen. Dafür würde keine Mauer benötigt.
Davon abgesehen ist die britische Küche inzwischen exzellent.

Sie sollten zunächst Ihr Wissen und auch Ihre Vorurteile "updaten", und danach einfach einen neuen Schmäh-Kommentar raushauen!
Viel Erfolg damit!

Der Stammtisch lässt schön grüßen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 61 von 96