Forum: Politik
SPIEGEL exklusiv: Viele Bundeswehr-Flugzeuge sind nicht einsatzfähig
DPA

Die Bundesregierung fliegt Hilfsgüter in den Nordirak, auch Waffenlieferungen sind geplant. Doch nach SPIEGEL-Informationen ist die Kapazität der Luftwaffe stark eingeschränkt. Von 56 Transall-Transportmaschinen sind nur 21 einsatzbereit.

Seite 1 von 20
fassungslos14 24.08.2014, 10:25
1.

wenns nicht so traurig wäre, wäre es lustig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John McMillan 24.08.2014, 10:25
2. fraglich

, ob die Bundeswehr im Falle eines Angriffs von wem auch immer überhaupt in der lage ist, die BRD und seine Bürger zu verteidigen. wenn diese Situation allein in der Luftwaffe herrscht, wie sieht es dann wohl im Heer oder der Marine aus?
es ist doch schon seit jahren abzusehen, dass endlich mal mehr in die Bundeswehr investiert werden muss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.r.g.mecklenburg 24.08.2014, 10:26
3. Wann...

.... wird endlich erkannt, dass wir eine starke Bundeswehr brauchen? Nicht für internationale Einsätze sondern für die Landesverteidigung!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemonybuggles 24.08.2014, 10:30
4. Naja ...

... eine Eilmeldung ist das nun nicht wert, das Problem ist ja seit Ewigkeiten bekannt. Mit immer weniger Geld und Personal immer mehr Einsätze, Aufträge und nebenbei den militärischen Alltag erledigen. Es ist an der Zeit das sich das Verhältnis aller Deutschen zu ihrer Armee ändert und dementsprechend auch die finanziellen Möglichkeiten. Sandsäcke schleppen und Flutopfer retten dürfen wir, humanitäre Hilfe in Krisengebieten ist auch erwünscht, abet wehe man fragt mal nach mehr Geld und besserer Ausrüstung. Dann sind es auf einmal wieder die ungeliebten "Mörder in Uniform".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosskal 24.08.2014, 10:35
5. Subunternehmer einstellen!

Wäre es nicht preisgünster, für diese Hilfsflüge Subunternehmer in Anspruch zu nehmen.Für derartige Aktonen würde kein Unternehmer extra Personal einstellen. Aber was ist Geld heute noch wert, wo es doch an allen Enden und Ecken verschleudert wird, für Dinge die oft nur dem Prestige einiger Eliten dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dscheggof 24.08.2014, 10:35
6. Wenn das stimmt,

kann man dazu nicht mehr viel sagen. Versagen auf der ganzen Linie. Wohin verschwindet eigentlich der ganze Wehretat, oder die Steuereinnahmen überhaupt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jajajatjatja 24.08.2014, 10:35
7.

abgesehen davon, dass meines Wissens bereits 2004 der Nachfolger für die transall bestellt wurde - wenn die Missstände so gravierend sind, muss das Bw Management ausgetauscht werden bzw die Verantwortlichen zurücktreten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benbenben64 24.08.2014, 10:35
8. Im Verteidigungsfall

werden wir einfach überrannt. Der Mögliche Feind wird aber sicher auf unsere Mutti hören und abwarten bis sie losmarschìeren.
Diese Unfähigkeit unserer Politiker ist mittlerweile unerträglich. Man sollte die Militärausgaben verdreifachen den Putin sowie die Krige im Nahen bis fernen Osten ist unberechenbar und WIR müssen unser Land beschützen. Und nein, es geht nicht für immer mit Politischen mitteln. Man muss auch ein gewisses Abschreckendes Potenzial haben und dieses sollte auch uneingeschränkt einsetzbar sein. Ob das in unserer Bananenrepublik noch geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mehrleser 24.08.2014, 10:37
9.

Das ist keine Überraschung. Die Bundeswehr ist auch ein Stück vernachlässigte Infrastruktur wie unsere Brücken und Straßen. Milliarden gehen an Banken und marode Staaten, während unser Land vernachlässigt wird. Gleichzeitig sorgt behördliche Mißwirtschaft dafür, dass die tatsächlich hier investierten Gelder auch noch aus dem Fenster geworfen werden, siehe nur Euro-Hawk, BER, S21, you-name-it. Ich bin besorgt, dass sich angesichts der aus Wählersicht rundum beängstigenden Situation ein "starker Mann" etablieren kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20