Forum: Politik
SPIEGEL exklusiv: Von der Leyen will Bundeswehr verstärkt im Ausland einsetzen
AFP

Verteidigungsministerin von der Leyen spricht sich für eine stärkere Präsenz der Bundeswehr in Krisenregionen aus - "schon allein aus humanitären Gründen", sagt sie im aktuellen SPIEGEL. Langfristig sollten die nationalen Armeen in EU-Streitkräften aufgehen.

Seite 12 von 46
carranza 26.01.2014, 09:56
110. Völlig Weltfremd

Zitat von IngoHH
Ein bisschen naiv ist Madame schon. Solange die EU keine gemeinsame Aussenpolitik gibt, wird es auch keine gemeinsame Verteidigungspolitik, geschweige denn eine leistungsfähige EU-Truppe geben.
Gewiss ist es in dem ein oder andern international operierenden Konzern üblich, dass man etwa innerhalb der Entwicklungsabteilungen, bzw. auf vergleichbar hoch angesiedeltem Arbeitsniveau Englisch nicht nur als lingua franca nutzt und auch gut damit zu Rande kommt.
Das aber nun von einfachen europäischen Soldaten, noch dazu in der Hektik irgendwelcher Kriegshandlungen zu erwarten, ist wohl ziemlich blauäugig.
Die EU hat es im Übrigen bis heute noch nicht geschafft, die einzelnen Mitgliedstaaten gegen die Spekulation von außen gegen die einzelnen Volkswirtschaften wirksam zu schützen, eben weil sie immer noch isoliert auftreten. Von einer gemeinsamen Verteidigungspolitik sind wir gewiss noch viel weiter entfernt, weil auch da Politiker aller EU-Länder ihre eigenen Interessen verfolgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 26.01.2014, 09:56
111. ...............

Schiller war nicht nur Dichter sondern auch Prophet:

Freiheit und Gleichheit! hört man schallen,
Der ruhge Bürger greift zur Wehr,
Die Straßen füllen sich, die Hallen,
Und Würgerbanden ziehn umher,

Da werden Weiber zu Hyänen
Und treiben mit Entsetzen Scherz,
Noch zuckend, mit des Panthers Zähnen,
Zerreißen sie des Feindes Herz.
Nichts Heiliges ist mehr, es lösen
Sich alle Bande frommer Scheu,
Der Gute räumt den Platz dem Bösen,
Und alle Laster walten frei.

Gefährlich ist's, den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn,
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Das ist der Mensch in seinem Wahn.
Weh denen, die dem Ewigblinden
Des Lichtes Himmelsfackel leihn!
Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
Und äschert Städt und Länder ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LK1 26.01.2014, 09:57
112.

Zitat von jonas4711
anderer Mütter Kinder kann man für eine unsinnige und idiotische Politik opfern, solange die eigenen Kinder nicht betroffen sind.
Wenn man keine Lust hat, sich für die Ideen und Vorstellungen anderer missbrauchen zu lassen, ist die Bundeswehr grundsätzlich mal bei der Berufsplanung auszuschliessen. Über den Rest muss man sich nicht beschweren. Schuheputzen und Däumchendrehen ist ja schon seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr Aufgabengebiet Nr. 1 der tollen Truppe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Medienkenner 26.01.2014, 09:57
113. optional

Die Bundeswehr als "Hilfsorganisation"? Ich lach ich tot. Und daß eine Frau sich nun in der Rolle als Kriegsministerin gefällt zeigt mir, widerlegt jegliches feministisches Getöse, daß Frauen "besser" als die "aggressiven" Männer seien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fastfufzig 26.01.2014, 09:58
114. Die EU

hat durchaus eine gemeinsame Außenpolitik sie ist nicht für Jedermann erkennbar soll sie auch nicht sein. Und die Feindbilder die ein Europäische Arme braucht um Akzeptanz zu finden bilden sich auch gerade in Mittelstreckenreichweite. So werden Soldaten das tun wozu sie ausgebildet werden ebenso tun es die Schreibtischtäter die hier n jedem zweiten Beitrag ihr Weltpolitische Kurzsichtigkeit zum beten eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 26.01.2014, 09:59
115. Aufforderung zum Verfassungsbruch

Artikel 87a GG
"(2) Außer zur Verteidigung dürfen die Streitkräfte nur eingesetzt werden, soweit dieses Grundgesetz es ausdrücklich zuläßt."

Die Dame sollte mal wieder Grundgesetz lesen.

Die Bundeswehr ist nach der deutschen Verfassung keine Sondereinsatztruppe der Nato. Auch wenn sie von den Politikern dazu gemacht wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrkunstprodukt 26.01.2014, 10:00
116.

"Europa kommt im Spiel der globalen Kräfte nicht voran, wenn die einen sich immer dezent zurückhalten"

Besonders dieser Satz hat mich aufhorschen lassen. Und wie war das noch bei Lanz? Europa? Militär? Die beiden Idioten sollten mal über ihren Job und die verantwortung die damit einher geht nachdenken. Manipulativer geht es ja kaum, durch Zwangsgebuehren uns auch noch zu beluegen.

VDL soll ihre Kinder in diese Regionen schicken. Es tut mir Leid das es auf der Welt immer wieder zu schrecklichen Taten kommt, aber wir sind keine Welt Polizei und koennen die Menschen mit unserer Armee ändern. Es waere angebracht im Vorhinein durch andere Hilfen etwas zu ändern, bevor es in gewissen ländern eskaliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redbayer 26.01.2014, 10:00
117. Nette Rede

Zitat von razulkhan
Die Armee eines Staates dient zu 1. dessen Verteidigung und 2. zur Durchsetzung nationaler Interessen. Wer das nicht einsieht und offen kommuniziert ist töricht oder ein Lügner. Wenn es um humanitäre Interessen ginge müsste die Bundeswehr völlig umstrukturiert werden. Wie dient ein Panzer humanitären Interessen? Wie dient eine Haubitze humanitären Interessen? Zum Schutz der Schwachen? Ok....dann geht es aber nicht um humanitäre Interessen. Wir sollten deutlich benennen was da gefordert wird. Krieg in gerechter Sache würde ich bestenfalls sagen. Und das mit dieser unerfahrenen Truppe? Viel Spaß Frau Minister. Sie werden in dieser Funktion graue Haare bekommen.
und gute Argumente, aber so denkt die Leyen nicht und übrigens keiner der Parteien. Der Zug ist abgefahren. Seit der Wiedervereinigung sehen sich alle als "die EU" (war auch eine Bedingung der "Freunde") und sie sind die, die das Sagen haben in der Weltmacht Europa.
Dazu gehört natürlich Militär und wenn man will "dass am deutschen Wesen die Welt genesen soll", dann mus man es auch einsetzen, weltweit.
Das geht am besten, wenn man dem dumpen Volk erzählt, dass Militär sei Garant für humanitäre Einsätze und deswegen muss es überall hin.

Ist eben "brave new world" - die Frau Kriegsminister ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KönigVonLummerland 26.01.2014, 10:02
118. Fachkräftemangel ick hör dir trapsen

Zitat von marthaimschnee
Na dann wird wohl die Wehrpflicht bald wieder kommen - oder wo will sie die ganzen Freiwilligen her nehmen, die sich voller Überzeugung in irgendeiner Wüste oder irgendeinem Dschungel der Welt abschlachten lassen? ...
Nun, wenn wir erst genug arbeitslose "Fachkräfte" aus dem Ausland geholt haben, wird ein Job bei der BW doch wieder attraktiv.

Wen oder was verteidigen wir eigentlich?
Das Uran Malis, das Frankreich für seine AKW's braucht, Gold und Diamanten nicht zu vergessen. Zu deren Ausbeutung hat die Grande Nation schon in den Siebzigern die blutigsten Diktatoren (Idi Amin) unterstützt, und nun sollen wir mit vorgeschobenen Moralheucheleien deren koloniale Politik fortsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 26.01.2014, 10:03
119. Wünsche den Soldaten ...

dasz irgendwann Jemand dieses Ministerium übernimmt, der sich kundig macht, worum es eigentlich geht und nicht nur alles unter dem Aspekt der ministeriablen Selbstdarstellung sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 46