Forum: Politik
SPIEGEL exklusiv: Von der Leyen will Bundeswehr verstärkt im Ausland einsetzen
AFP

Verteidigungsministerin von der Leyen spricht sich für eine stärkere Präsenz der Bundeswehr in Krisenregionen aus - "schon allein aus humanitären Gründen", sagt sie im aktuellen SPIEGEL. Langfristig sollten die nationalen Armeen in EU-Streitkräften aufgehen.

Seite 24 von 46
KönigVonLummerland 26.01.2014, 11:13
230. 3 Beiträge weiter

Zitat von cirrus51
Wenn die Bundeswehr nicht für Auslandseinsetze da ist kann man sie gleich abschaffen. Diese laue Außenpolitik von Westerwelle ist sicherlich eingrund warum die FDP nicht mehr im Bundestag ist. Falls ein Bundeswehrsoldat im Ausland fällt ist das sein Berufsrisiko schließlich ist die Bundeswehr eine Freiwilligenarmee, da muss keiner hin wenn er nicht will. Die Sprüche das Kinder von Politikern nicht hingeschickt werden, gehen ins leere weil Kinder in dem Alter ihre Berufsentscheidungen selbst treffen.
in Nr. 207 finden Sie eine hervorragende Antwort, es sei denn, dass das laue GG Ihren militaristischen Ambitionen im Wege ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr wal 26.01.2014, 11:13
231. Gruß aus einer anderen Welt

Zitat von vorschau
Wenn das der Kaiser noch erleben dürfte : Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!
Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Europäer.
In stolzer Trauer,
Willi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grover01 26.01.2014, 11:13
232.

Zitat von sysop
Verteidigungsministerin von der Leyen spricht sich für eine stärkere Präsenz der Bundeswehr in Krisenregionen aus - "schon allein aus humanitären Gründen", sagt sie im aktuellen SPIEGEL. Langfristig sollten die nationalen Armeen in EU-Streitkräften aufgehen.
Diese Heuchelei ist schwer zu ertragen. Liefern wir auch aus humanitären Gründen Waffen an syrische Rebellen um den Bürgerkrieg am Leben zu halten?

Die inneren Angelegenheiten und Konflikte anderer Völker gehen uns schlicht nichts an. Selbst wenn Auslandseinsätze tatsächlich aus reiner Menschenliebe geschehen würden (was nicht der Fall ist), hätten wir kein Recht dazu.

Aber das werden wir wahrscheinlich erst kapieren wenn wir selbst mal wieder an der Reihe sind "Hilfe" von anderen Staaten zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 26.01.2014, 11:14
233.

"Humanitäre" Gründe also aha, wieso verkaufen wir dann Waffen und Panzer an jeden der gut dafür bezahlt egal ob er damit sein eigenes Volk unterdrückt oder auch mal bei seinen Nachbarn vorbei schaut, wo ist da die Humanität ??? Einfach nur ekelhaft dieses verlogene Politiker Gesülze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fko_berlin 26.01.2014, 11:14
234. Humanität oder Machtspielchen

Die werte Frau von der Leyen sollte sich vielleicht zunächst einmal entscheiden, was sie eigentlich will. "Humanität" und die im Artikel erwähnten "globalen Machtspielchen" schließen sich nämlich in der Regel explizit aus. Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen, außer natürlich, wir haben grad Bock auf "globale Machtspielchen"!
Am Ende wird aber ohnehin nix draus, weil die Zelt-Kitas für die Front nicht rechtzeitig fertig werden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 26.01.2014, 11:14
235.

Zitat von Steve Holmes
Sparen sie sich ihr Entsetzen, denn es gibt ja keine Wehrpflicht mehr. Wer dahin geht, macht das freiwillig und weiß worauf er oder sie sich einlässt. Wir können nur hoffen, dass sich diese Aussage von Frau von der Leyen auf die Bereitschaft der jungen Deutschen auswirkt diesen Dienst anzutreten. Wer es trotzdem macht ist selber Schuld. Es besteht kein Grund jemanden zu bedauern der dabei zu Schaden kommt.
Sie sind ein wahrer Menschenfreund!

Wenn man sich jetzt noch ins Gedächtnis ruft, daß Sie ein Verfechter des Systems Kapitalismus sind, das vielen Millionen Verlierern, die es täglich produziert, nur noch den "beruflichen Ausweg" Armee bietet, sollte zumindest einem DENKENDEN Menschen, der nicht nur einstudierte BWL-Parolen nachplappert, klar sein, daß es mit der Freiwilligkeit nicht weit her ist.

Im Übrigen ist die Wehrpflicht keineswegs abgeschafft! Aber woher sollen Sie das auch wissen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canuma01 26.01.2014, 11:15
236. Bundeswehr in Mali

Gratulation! ! Noch so eine Hirnlose Idee von Ihr. Unsere Truppen brauchen erstmal das modernste an technischen Gerät .Die Sicherheit der Truppe geht vor. ..Wie bitte soll das mit altersschwachen Transportmittel gehen? Soll das ein Debakel werden wie bei der USA. Haben wir genügend Särge. Ich Frage mich, wo bleibt die Humanität gegenüber den Soldaten. Bestmöglichen schützt ist Voraussetzungen. Oder ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Urzweck 26.01.2014, 11:15
237. Keine gemeinsame Armee mit Kriegstreibern!

"Langfristig sollten die nationalen Armeen in EU-Streitkräften aufgehen."

Ich will keine gemeinsamen Streitkräfte mit den osteuropäischen Bürgern und Bürgern vom Balkan und aus Ex-Jugoslawien und mit Italienern und Spaniern, die Soldaten im Inneren einsetzen.

Ich fürchte mich vor diesen Menschen! Nur, wenn in der EU die Befehlsgewalten auf viele Köpfe verteilt sind, die jeder eine kleine Streitkraft befehligen, können sich diese Strukturen gegenseitig kontrollieren. Das ist so eine Art physische Gewaltenteilung der Exekutive.
Eine Machtkonzentration wird die Befehlshaber noch leichter dazu bringen, Soldaten gegen eigene Bürger einzusetzen.

Seien Sie vorsichtig v.d.Leyen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anton Waldheimer 26.01.2014, 11:15
238. für so dumm hätte ich sie nicht gehalten

bald wird wieder ein Unternehmen Barbarossa starten wenn es in der deutschen Außenpolitik so weitergeht, und Guttenberg hat die Bundeswehr nach dem Vorbild der französischen Fremdenlegion schon in ein Söldnerheer umgebaut. Kolonialherrenmentalität macht sich seit den Tagen des George Bush immer breiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paoloDeG 26.01.2014, 11:15
239. Bundeswehr Einsatz im Ausland

Von der Leyen will dem französischen Staat nachmachen und Sie geht in die Falle Doppelmoral! Die EU soll, an erster Stelle, ein gutes Beispiel abgeben! In einem Land wo Zwangsprostituierte gibt und dazu Menschenhandel, u.s.w. wie kann man behaupten, die Pflicht zu haben in anderen Ländern mit dem Säbel rasseln um die Würde des Menschen zu verteidigen? Und bei sich zu Hause nicht? Handeln sie nicht wie den französischen Staat und machen si erst zu Hause und ind der EU sauber! Von der Leyen will deutsche interessen im Ausland mit Bundeswehreinsetzen verteidigen, wie der französische Staat es tut! Das hat nicht mit der Verteidigung von Menschenwürde, sondern schlicht finanzielle und wirtschaftliche Interessen! Die EU sollte sich schämen, aber Moral und Ethik fehlen! Und deswegen die EU kann sich nicht schämen! Für die EU finanzielle und wirtschaftliche Interessen verteidigen, bedeutet Moral und Ethik! GOD SAVE EU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 46