Forum: Politik
SPIEGEL im Visier von US-Geheimdiensten
AFP

Ein geheimer Vermerk aus dem Kanzleramt legt nahe, dass der SPIEGEL im Jahr 2011 ins Visier von US-Geheimdiensten geriet. Die Bundesregierung tat nichts, um den Fall aufzuklären - und verschwieg dem Parlament die Hintergründe.

Seite 1 von 35
partey 03.07.2015, 14:10
1. Let's go Spiegel, Let's go Spiegel

Das alte Sturmgeschütz, ölt die angerosteten Ketten!
Macht uns stolz liebes Spiegel-Team! Nutzt eure Macht als vierte Gewalt!
Ihr wisst Ihr könnt etwas verändern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
go-west 03.07.2015, 14:12
2. Hoffentlich können

die Amis bei der Gelegenheit gleich die hier in den Foren zahlreich vertretenen Putin-Trolle enttarnen. Dann könnte man der Sache gleich etwas positives abgewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 03.07.2015, 14:13
3. Und was genau ist daran....

....schlecht? Es geht da nicht um gerichtsfähigkeit. Wenn man glaubt, dass ein Anderer wenig vertraunswert ist, dann kann man nicht mit ihm zusammenarbeiten. Wenn es da sogar noch um Dinge gehen kann, die Leben kosten können, muss man sich sogar weigern. Wenn das die Amis also haben, hatten sie recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Valis 03.07.2015, 14:13
4. Ach Deutschland. ...

Zeig doch bitte einmal etwas wie Rückgrat! Zeig doch einmal den Amis das sie nicht Ewig machen dürfen was sie wollen und verschärft doch mal den Ton in der Ach so Guten Freundschaft! Faktisch hat die USA DEUTSCHLAND mehr Gründe für einen Konflikt gegeben als irgendwelche Terroristen in Afghanistan. Diese haben zu. unsere Kanzlerin nicht abgehört :-)
Im Ernst,es reicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
optism 03.07.2015, 14:13
5.

Damals, als es noch eine Opposition gab, da gab es auch ein Instrument, das nannte sich "Rücktritt".
Damit haben Politiker doch tatsächlich Verantwortung für ihre Verfehlungen übernommen/übernehmen müssen. Ein Belügen des Parlaments und Verschleppung der Aufklärung staatsbeschädigender Maßnamen anderer Länder hätte als Grund zwölfmal gereicht.
Aber wie gesagt, damals.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 03.07.2015, 14:14
6. Wer wird da alles erpresst?

damit geschwiegen wird?

Wir, die Bürger können doch dem deutschen Bundestag nicht das Vertrauen absprechen, oder doch? Da wird doch niemand freiwillig auf seine fetten Diäten verzichten, wie können die Bürger gegen korrupte Politiker wehren? ich meine jetzt nicht den Bundestag stürmen! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannes.gebhart 03.07.2015, 14:16
7. Da kann ja

nichts gefunden worden sein, was irgendwie die USA stören könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner655 03.07.2015, 14:16
8. Anzeige gegen wen?

Der Spiegel, als Nachrichtendienst-Magazin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pevoraal 03.07.2015, 14:16
9. Zum Anlass nehmen

die Presse der Bundesrepublik sollte doch spätestens jetzt massiv eine kompl. Aufklärung fordern. Kein vom Kanzleramt genehmigter Ermittler ( sowieso Schwachsinn ) der letztendlich das Parlament aushebelt sondern öffentliche Aufklärung mit Nennung aller Verantworlichen - auch in den USA Vieleicht bringt das ja endlich dieses merkwürdige

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35