Forum: Politik
Spionage: 200 US-Geheimdienstler spionieren offiziell in Deutschland
Jörg Schindler/ DER SPIEGEL

Die Agenten sind in Deutschland offziell als Diplomaten akkreditiert und belauschen auch deutsche Bürger. Wie der SPIEGEL bei der Auswertung der Unterlagen von Edward Snowden feststellte, wusste die Bundesregierung davon - und half aktiv bei der Ausspähung.

Seite 1 von 48
Badischer Revoluzzer 15.06.2014, 11:47
1. Das muß man sich auf der Zunge

zergehen lassen. Die eigene deutsche Regierung hilft einer fremden Macht die eigenen Bürger auszuspionieren. Dazu gibt es wirklich nichts mehr zu sagen. Pfui Teufel, wo leben wir eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humbahumba 15.06.2014, 11:49
2.

Stasi-Staat Deutschland. Auch die Gestapo wäre stolz auf das neue Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f-rust 15.06.2014, 11:50
3. schon seit spätestens 2001 bekannt

im buch "geheime herrscher der welt" (erschienen im atlantis verlag/hugendubel 2001; geschrtieben VOR 9/11) findet sich ab S. 28 das völlig normal recherchierte ergebnis dessen, was heute als so unbekannt entdeckte von politiker (und manchen journalisten) bezeichnet wird. auch der hinweis auf die uk.gesetzgebung, die ausgespähten verbietet, es ihren firmen/bossen etc. mitzuteilen, findet sich dort ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matz-bam 15.06.2014, 11:50
4. und half aktiv..

Zitat von sysop
Die Agenten sind in Deutschland offziell als Diplomaten akkreditiert und belauschen auch deutsche Bürger. Wie der SPIEGEL bei der Auswertung der Unterlagen von Edward Snowden feststellte, wusste die Bundesregierung davon - und half aktiv bei der Ausspähung.
Wie muss man sich das vorstellen? Wir wählen eine Regierung, die unsere Interessen vertreten soll und die hat nichts besseres zu tun als uns an eine, eher nicht freundlich gesinnte, Macht zu verkaufen, zu verraten.Hat diese Regierung womöglich ihren Auftrag nicht richtig verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lukas11111 15.06.2014, 11:51
5. .....

Und scheinbar auch legal, wie es zumindest bei "Phoenix" zu sehen war scheint das ganze auch im deutschen Recht verankert zu sein von weshalb die Kanzlerin mit ihren Spitzfindigkeiten auch gesagt hat, das etwas unternommen wird wenn gegen deutsches Recht verstoßen wird, was es scheinbar nicht wird da Deutschland immer noch in einer Art "Besatzungsverhältnis" steht. Aber wie lässt sich auch frei wählen wenn rund 80000 ausländische Soldaten in Deutschland stationiert sind, zumindest wurde das beim Krim-Referendum so gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 15.06.2014, 11:55
6. Leider ist Deutschland nicht souverän

Aber auch wenn es so wäre, würden wir dem Hegemon so herzlich gern ins verlängerte Rückgrat kriechen, dort ist es angenehm und warm. Und da unsere devote Politikerin der Leere formlos und moralfrei ist, eckt sie beim arglosen Volk auch nicht an.
Sicher gibt es aber untertänigste Gesetze, die den Siegermächten als den wahren Hausherren alles erlauben, nur dürfen die nicht publik werden, denn dann käme sogar diese brave Bevölkerung hier ins Grübeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newsoholic 15.06.2014, 11:56
7. Encryption works

Spätenstens nun dürfte es einen allgemeinen Konsens darüber geben, dass wie uns auf die Regierung und die Gesetze für den Schutz unserer Privatsphäre nicht verlassen können. Es ist bitter, aber wer sich unter den gegebenen Umständen noch eine teilweise Privatsphräre erhalten möchte, ist auf sich allein gestellt. Verschlüsselung wirkt, wie Edwards Snowden bereits erklärte. Gerade die E-Mail-Verschlüsselung mittles PGP oder GPG gilt als ausgesprochen sicher und praxistauglich. Einfach mal googlen. Es ist gar schwierig. Ich schicke mit meinen E-Mails immer meinen öffentlichen Schlüssel mit, gemeinsam mit dem Text dass jeder, der mir eine vertrauliche Nachricht schicken möchte, diesen bitte benutzen möge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torstenschäfer 15.06.2014, 11:56
8. Terroristen als Alibi

Immer heißt es, man mache das alles doch nur wegen den Terroristen. Mir scheint eher, das ist ein Vorwand, um die Schnüffelei zu rechtfertigen. Denn gleichzeitig sterben in Deutschland mehr Menschen als Opfer rechter Gewalt als durch Islamisten und Co., gleichzeitig sterben in den USA Zehntausende wegen loser Waffengesetze.
Eine Regierung, dessen Dienste die eigenen Bürger im Auftrag anderer Staaten ausspionieren - das ist wirklich bald eine Staatskrise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 15.06.2014, 11:57
9.

Zitat von Badischer Revoluzzer
Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Die eigene deutsche Regierung hilft einer fremden Macht die eigenen Bürger auszuspionieren.
Nicht irgendeiner fremden Macht. Unseren Kolonialherren. Wäre das nur irgendeine ganz gewöhnliche Partnerschaft zwischen zwei Nationen, sähen die Dinge seit dem Bekanntwerden ganz anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 48