Forum: Politik
Spionage-Affäre : Bundesregierung weist US-Geheimdienstler aus
REUTERS

Als Konsequenz aus der US-Spionageaffäre wird die Bundesregierung den Repräsentanten der amerikanischen Geheimdienste in Berlin ausweisen.

Seite 13 von 19
wi_hartmann@t-online.de 10.07.2014, 16:28
120. "Eiertanz"

Was soll der Eiertanz? Diese "Ausweisung" soll doch den Anschein
erwecken, daß die Bundesregierung souverän in ihren Entscheidungen
ist.
Umgekehrt säße ein deutscher Geheimdienstagent der Botschaft in
Washington für Jahre im Knast.
Die USA in Deutschland gebärden sich auch 70 Jahre nach Ende
des Weltkrieges als Siegermacht, deutsche Befindlichkeiten spielen
nur eine untergeordnete Rolle.

Harry

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 10.07.2014, 16:29
121. ja, das hat sie drauf ...

Zitat von mickt
Und Frau Merkel, Respekt, Ihre Worte treffen auf den Punkt und sind gleichzeitig sehr diplomatisch.
sie spricht so, das sich jeder seinen Teil denken kann, ohne das sie wirklich was gesagt hat.
Meinen Teil wollen Sie sicher nicht hören ... wesentlich weniger diplomatisch ... eher doch deftig ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colada 10.07.2014, 16:30
122. Richtiger Schritt

Auf der Skala der möglichen Eskalationen der richtige Schritt. Sicher wird sich nicht viel ändern und ich glaube auch nicht das es nur 2 Spione gibt die Informationen weiter geben - vielleicht hören wir bald noch mehr davon ......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Botox 10.07.2014, 16:31
123. "Schau ma mal"

Letzt endlich kann die Arbeit der NSA nur von den Amis selber „Aufgelöst oder geändert“ werden. Daher hoffe ich, das diese Aktion auch die Amerikanischen NSA Kritiker im Land und Parlament beflügelt, und die NSA Befürworter zum nachdenken zwingt.
Es geht ja nicht nur um die Geheimdienste, es geht hier um die Komplette Daten Überwachung der ganzen Welt. Es geben genügend Beispiele, das auch der Amerikanische Bürger nicht wirklich davon verschont wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeyjoo 10.07.2014, 16:31
124. Fool me once...

Zitat von sysop
Als Konsequenz aus der US-Spionageaffäre wird die Bundesregierung den Repräsentanten der amerikanischen Geheimdienste in Berlin ausweisen.
Viel zu wenig! ALLE Spione raus. Und das neue NSA-Gebäude in Wiesbaden anders nutzen. Den Dagger-Komplex schließen etc., pp.

Es reicht langsam.
Wenn man dann noch liest, obama verlange mehr Überwachung von der EU, da die Gefahr radikalisierter Dschihadisten steige die von Europa aus nach USA einreisen könnten...
Die ticken doch nicht mehr im Takt!

Schön dazu auch diese Artikel:
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-980252.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zenitbiken 10.07.2014, 16:32
125. Toll Mutti,...

...wir Deutschen sind alle stolz auf dich! Und jetzt schnell ab nach Rio und am Sonntag auf der Ehrentribüne im Maracana feste in die Händchen gepatscht. Das ist dem deutschen Michel viel, viel wichtiger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
texas_star 10.07.2014, 16:33
126.

Zitat von totalmayhem
Wieso werden Spione ausgewiesen? Steht feindliche Agententaetigkeit in Deutschland nicht mehr unter Strafe?
Botschaftspersonal hat Immunitaet ... wenn sie anfangen Botschaftspersonal trotz Immunitaet zu verhaften... dann wirds lustig. Dann haben sie ein SEAL team schneller im Land als sie schauen koennen. Zur info: auch Deutschland hat in JEDER botschaft BND mitarbeiter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rukönig 10.07.2014, 16:34
127. Und noch was:

Wer sich die Nachkriegsgeschichte unseres Landes genauer anschaut, stellt schnell fest, dass Deutschland an der Brust von Mama Amerika groß geworden ist. Im Bemühen der USA, ihre Absatzmärkte auszubauen und die eigene Wirtschaft zu beleben, wurde die deutsche Wirtschaft durch Lieferungen von Maschinen, Technologien, Fertigungsanlagen etc. systematisch wiederbelebt und aufgebaut. Die Durchführung der Währungsreform wurde vom Ami genauso geplant und gesteuert. Insofern ist unser Wirtschaftswunder wahrlich kein Wunder mehr. Aus dieser Zeit bestehen noch Verträge, Verpflichtungen und Abhängigkeiten, die das Verhalten der Bundesregierung zumindest nachvollziehbar machen. So gesehen, werden wir wohl nie Bürger eines wirklich freien und souveränen Staates sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neinsagen 10.07.2014, 16:36
128. diplomatie oder klare Ansage

mit einer klaren Ansage versteht der Gegenüber manchmal besser was das heißt. Die USA brauchen einfach klare Worte. Wir sind immer noch keine ebenbürtige Partner der USA. Frau Merkel will Frieden um jeden Preis. Kann ich verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 10.07.2014, 16:36
129.

Zitat von Skarrin
Warum wird eigentlich weder der Name dieses ominösen Repräsentanten genannt noch ein Foto veröffentlicht? Damit es niemand merkt wenn er die freundliche Aufforderung ignoriert?
Aufforderungen sind für die Katz. Wie oft habe ich meine Kinder aufgefordert, ihr Zimmer aufzuräumen? Wenn er der Aufforderung innerhalb 24 Stunden nicht nachkommt, so ist er sofort auszuweisen und der Botschafter einzubestellen. Sonst bewegt sich dort gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 19