Forum: Politik
Spionage-Affäre : Bundesregierung weist US-Geheimdienstler aus
REUTERS

Als Konsequenz aus der US-Spionageaffäre wird die Bundesregierung den Repräsentanten der amerikanischen Geheimdienste in Berlin ausweisen.

Seite 3 von 19
werner_f_o 10.07.2014, 15:12
20. sonst niemand?

warum wird der Prokonsul ...äh der Botschafter nicht gleich mit rausgeschmissen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CONTRAST 10.07.2014, 15:13
21. Und warum wird nicht der amerikanische Botschafter...r

Zitat von sysop
Als Konsequenz aus der US-Spionageaffäre wird die Bundesregierung den Repräsentanten der amerikanischen Geheimdienste in Berlin ausweisen.
vorübergehend ausgewiesen, bis die Spionage-Affäre bereinigt ist?
Kein Mumm, oder gewisse Leute auf Deutscher Seite stecken mit denen auch weiterhin unter einer Decke!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesR 10.07.2014, 15:13
22. USA ist nicht mehr vertrauenswürdig, nicht erst seit neuestem

Mit Amerikanern kann man nur Freundschaften schließen, solange es den Amerikanern nutzt. Punkt
(30 Jahre Erfahrung im USA Im-Export.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TWOSTONE 10.07.2014, 15:13
23. Der Anfang wäre gemacht

Zitat von sysop
Als Konsequenz aus der US-Spionageaffäre wird die Bundesregierung den Repräsentanten der amerikanischen Geheimdienste in Berlin ausweisen.
aber reicht nicht nur einen Repräsentanten des Landes zu verweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 10.07.2014, 15:14
24. das ist eigentlich noch sehr moderat

als weitere Konsequenz sollte jetzt doch edward Snowden nach Deutschland kommen. er kann sicher zur Aufklärung und Enttarnung weiterer Doppelagenten beitragen. Angst vor Auslieferung musste er nicht haben, wenn man ihm die deutsche Staatsbürgerschaft verliehe. das gibt zwar neue Gewitterwolken mit den amis, aber die können das ab. nur jetzt keine schwaeche zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 10.07.2014, 15:14
25.

Zitat von totalmayhem
Wieso werden Spione ausgewiesen? Steht feindliche Agententaetigkeit in Deutschland nicht mehr unter Strafe?
Doch. Aber Diplomaten kann man leider nur ausweisen. Der deutsche BND-Agent kann dagegen nach &79 StGB bis zu lebenslänglich bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dario 10.07.2014, 15:14
26.

Zitat von sysop
In der Geheimdienstarbeit des 21. Jahrhunderts müsse es eine Konzentration auf das Wesentliche geben und nicht das technisch Mögliche gemacht werden, "so dass man vielleicht zum Schluss den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht".[/url]
Da lässt unsere Kanzlerin wieder die:"Für uns alle ist das Internet Neuland"-Blöde raushängen. Es geht doch schon lange nicht mehr nur um Terrorabwehr, auch wenn man uns das weiß machen möchte. Amerika hat handfeste Wirtschaftliche Interessen!

Wir setzen einen Diplomaten vor die Tür? Wir sollten das Wirtschafsabkommen ablehnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 10.07.2014, 15:16
27.

Zitat von hobbyleser
Das wird höchste Zeit. Ehrlich gesagt, bin ich von dieser Bundesregierung überrascht. Entweder sie hat doch ein Rückgrad oder das ganze ist eine abgesprochene Aktion, um die Volksseele zu besänftigen....
Ich halte bis zum Beweise des Gegenteils "oder..." für die wahrscheinlichere Erklärung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oppenweiler 10.07.2014, 15:17
28. Erlaubnis

Haben unsere Dackel jetzt die Erlaubnis von unseren Befehlshabern bekommen, einen der Harmlosen rauszuschmeissen, um den Schaden etwas zu begrenzen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etemenanki 10.07.2014, 15:17
29.

Zitat von sysop
Als Konsequenz aus der US-Spionageaffäre wird die Bundesregierung den Repräsentanten der amerikanischen Geheimdienste in Berlin ausweisen.
Na also, geht doch! Jede große Reise ( hier: die aus der Umarmung des Großen Bruders) beginnt mit einem ersten Schritt :-).
Merkel MUSSTE einfach reagieren, sonst hätte sie ihr Gesicht vollständig verloren.
Da es aber eine- für deutsche Verhältnisse- recht heftige Reaktion ist, gehe ich davon aus, daß die Regierung inzwischen die Namen noch vieler US-Spione mehr auf dem Tisch liegen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 19