Forum: Politik
Spionage-Mission: Iran schickt U-Boote ins Rote Meer

Sie sollen Kriegsschiffe anderer Nationen ausspähen und*internationale Gewässer vermessen: Iran hat*zum ersten Mal U-Boote ins Rote*Meer entsandt.*In Israel dürfte das Manöver für Unruhe sorgen, aber auch arabische Staaten beäugen Teherans Machtspiele irritiert.

Seite 9 von 20
numberofthebeast 07.06.2011, 16:15
80. teilen schein großartig zu sein

Zitat von Heinz-und-Kunz
1. 1948 sollten zwei Staaten gegründer werden. Ein jüdischer und ein arabischer. Die Juden hatten nix gegen einen arabischen Staat, die Araber aber wollten keinen Judenstaat und haben daher die Teilung Palästinas abgeleht und versucht Israel zu zerstören. 2. Vertreibung? Die arabischen Führer haben 48 die Araber aufgefordert sich für die Dauer der Kampfhandlungen in Sicherheit zu bringen. Danach haben sie sie über Jahrzehnte in Lagern gehalten, während Israel die jüdischen Flüchtlinge aus arabischen Ländern in Rekordzeit integriert hat. 3. Israel hat den Arabern 48 und 67 "Land gegen Frieden" angeboten und beide Male haben die Araber ausdrücklich abgelehnt.

Ihr Argument ist berechtigt, aber jetzt mal angenommen, Ihnen gehört ein ganzes Land, die UN sagt, dass Ihnen jetzt die Hälfte weggenommen wird. Ich bin mir sicher Sie sind so großzügig und geben das Land her, aber vielleicht nicht jeder.

Integration von den Flüchtlingen? ich bin mir nicht sicher ob diese Integration so erfolgreich war.

Land gegen Frieden! Schöne Idee, aber wenn Ihnen mal das ganze gehört hat, möchten Sie vielleicht doch gern auch alles wieder zurück!

Im Endeffekt bleibt festzuhalten, dass der UN Beschluss genaugenommen eine sanktionierte Völkerrechtsverletzung war. Ich gebe zu, eine notwendige, aber eine Völkerrechtsverletzung. Ich kann nicht jemanden sein angestammtes Land einfach wegnehmen.

Aber ein guter Anfang wäre es schonmal Obamas Rat zu befolgen und die besetzten Gebiete komplett zu räumen (Auf die Golanhöhen wird im Endeffekt dann keiner beharren), es wäre eine Geste, aber diese wird ja abgelehnt.

Beitrag melden
sysiphus 07.06.2011, 16:15
81. Liste

Zitat von grafheini2
Sie können ja mal eine Liste der Länder recherchieren, die sich NICHT durch die Anwesenheit der Iranischen Flotte provoziert fühlen. Ich wette mit Ihnen, dass die ziemlich klein ausfallen wird.
Nehmen Sie einfach eine Liste der Staaten der Welt, ziehen Sie die NATO-Staaten und deren Kostgänger ab, natürlich noch Israel und ein paar von den Golfpotentaten - dann haben Sie ihre Liste.

Beitrag melden
diracdamm 07.06.2011, 16:15
82. Raketen

Zitat von lupenreinerdemokrat
...Ja, da haben die Deutschen reizvolle Geschenke gemacht. Und das beste: man kann sie mit geringster Modifikation auch gleich mit Atomraketen bestücken und damit den Erzfeind in Teheran einäschern. PS: die deutschen U-Boote, die IL geschenkt wurden, sind besonders gut zur Spionage geeignet.
Für Israel ist diese zweitschlagskapazität überlebenswichtig. Die letzten drei Dolphins hat Israel übrigens aus eigener Tasche bezahlt. Das war das beste Geschenk, dass wir Israel machen konnten.

LG

Diracdamm

Beitrag melden
schwarzer Schmetterling 07.06.2011, 16:17
83. tolle Gemengelage!

Zitat von Heinz-und-Kunz
1. 1948 sollten zwei Staaten gegründer werden. Ein jüdischer und ein arabischer. Die Juden hatten nix gegen einen arabischen Staat, die Araber aber wollten keinen Judenstaat und haben daher die Teilung Palästinas abgeleht und versucht Israel zu zerstören. 2. Vertreibung? Die arabischen Führer haben 48 die Araber aufgefordert sich für die Dauer der Kampfhandlungen in Sicherheit zu bringen. Danach haben sie sie über Jahrzehnte in Lagern gehalten, während Israel die jüdischen Flüchtlinge aus arabischen Ländern in Rekordzeit integriert hat.
zu 1. sicher wollten die Araber keinen Staat Israel, Judenstaat ist doch bissel sehr rassistisch, zudem wohnen dort lediglich 10% aller Bürger jüdischen Glaubens weltweit. Dumm vorallem, dass man damals sicherheitshalber die "eingeborenen" Araber auch garnicht erst fragte.

zu 2. Was die Integration betrifft - warum dürfen arabische Israelis nicht in der Armee dienen? Warum gelten ihre Ehen nicht vor dem Gesetz des Staates Israel? Warum dürfen die Kinder arabischer Israelis nicht alle Schulen besuchen?

Was die iranischen U-Boote betrifft, ja und? Machen alle anderen genauso, inklusive Israel. Und selbiges hat ja zum Null-Kosten-Punkt U-Boote bekommen (von Deutschland) die zum Abschuss von Kernwaffenträgern modifiziert wurden. Wozu also der Radau? Sucht man wiedermal nach einem Grund bissel Krieg zu führen? Das hat die stärkste Armee in Nahost eigentlich nicht nötig.

Beitrag melden
sysiphus 07.06.2011, 16:17
84. unerträglich

Zitat von diracdamm
Wenn die Israelis wollen, dann können sie die iranischen U-Boote versenken und das sollten sie so schnell wie möglich tun.
Nun halten Sie doch mal mit Ihren Gewaltphantasien an sich. Was Sie sich da wünschen wäre nichts weniger als ein ausgewachsener Krieg. Ist Ihnen tatsächlich so daran gelegen?

Beitrag melden
DrSeltsam 07.06.2011, 16:17
85. Irren?

Die Anti-Iran-Fraktion hat anscheinend keine Vorstellung wie die Islamische Republik funktioniert bzw. welche Ideologien dahinter stecken. Da kommen sie immer wieder mit ihren 72-Jungfrauen Fantasie.
Ich behaupte auch nicht, dass ich Sie 100%ig verstehe, aber da ich im Iran gelebt hab, würde ich behaupten, dass ich die Politik mehr nachvollziehen kann als manch anderer.

Eine der Wichtigsten Säulen der Islamischen Republik ist die Anti-Zionismus und Anti-Amerikanismus. Daher wird der Islamische Republik, nie Israel angreifen. Anti-Zionismus (Isreal) ist eher ein Werkzeug um in der Region Einfluss zu gewinnen und im Islamischen Welt d. Religiösen Führer als Führer der gesamten Islamischen Welt zu profilieren. (nebenbei dient er dazu im Inneren die Einheit zu wahren.)
Wenn es Israel nicht gibt verliert die Islamische Republik seine Legitimität, dann müssen Reformen oder Referendum her. Ich muss schon sagen, die Mullahs haben das in den letzten 30 Jahren ziemlich gut hingekriegt, nicht schlecht für ein paar „Irren“.

Beitrag melden
jimknopf107 07.06.2011, 16:19
86. ..

Zitat von symolan
wie selten: Vernunft im Forum. Ja, ich würde auch gelegentlich gerne den einen oder anderen verprügeln. Mistigerweise sind die meist grösser. Drum bleib ich friedliebend.
Das ist das Prinzip der Abschreckung, funktionierte im Kalten Krieg vor allem wg. der in Deutschland stationierten US-amerikanischen Atomraketen hervorragend. Das Ergebnis: Wir können auch heute noch wählen gehen (wenn wir wollen),
und müssen nicht befürchten, von der Uni zu fliegen oder den Arbeitsplatz zu verlieren, weil wir am Geburtstag des Herrn Genossen xy angeblich nicht laut genug geklatscht haben.

Beitrag melden
schwarzer Schmetterling 07.06.2011, 16:24
87. Stimmt,

Zitat von jimknopf107
Das ist das Prinzip der Abschreckung, funktionierte im Kalten Krieg vor allem wg. der in Deutschland stationierten US-amerikanischen Atomraketen hervorragend. Das Ergebnis: Wir können auch heute noch wählen gehen (wenn wir wollen), und müssen nicht befürchten, von der Uni zu fliegen oder den Arbeitsplatz zu verlieren, weil wir am Geburtstag des Herrn Genossen xy angeblich nicht laut genug geklatscht haben.
nur ist der Kalte Krieg wielange vorbei?

Und wie lange hat der Westen kein neues Konzept entwickelt im Umgang mit anderer Staaten?

Und was bitte hat dies mit dem Thema zu tun?

Beitrag melden
grafheini2 07.06.2011, 16:24
88. Na klar

Zitat von guertelr
Der Iran hat nicht gedroht Israel zu vernichten, sondern das "Zionistische Regime" - das sind zwei Unterschiede wie Tag und Nacht! !
leider bezeichnet der Iran Isreal stets nur als Zionistische Regime oder Gebilde. Nett auch dass der Staat Iran überhaupt meint, dass ihn der Israel Palestina Konflikt angeht. Schließlich haben beide Staaten noch nicht einmal eine gemeinsame Grenze...

Beitrag melden
Simpso 07.06.2011, 16:26
89. ..

Zitat von jimknopf107
Das ist das Prinzip der Abschreckung, funktionierte im Kalten Krieg vor allem wg. der in Deutschland stationierten US-amerikanischen Atomraketen hervorragend. Das Ergebnis: Wir können auch heute noch wählen gehen (wenn wir wollen), und müssen nicht befürchten, von der Uni zu fliegen oder den Arbeitsplatz zu verlieren, weil wir am Geburtstag des Herrn Genossen xy angeblich nicht laut genug geklatscht haben.
Sie werden in diesem Forum genügend Leute finden, die das gerne hätten. Am besten noch mit dem Sprung auf den Gebetsteppich kombiniert.

Hauptsache wir sind gegen den Westen und die USA, welche Despoten wir ansonsten unterstützen ist egal, Hauptsache wir können gegen die USA dumpfen.... solche Leute muss man wirklich nicht ernst nehmen. Die sind des Lesens nicht wert.

Beitrag melden
Seite 9 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!