Forum: Politik
Spitzenkandidat Brüderle: FDP plant für den Tag X
Getty Images

Was wird nach der Bundestagswahl aus Rainer Brüderle? In der FDP kursieren Pläne, die einen Wechsel des Parteiseniors ins Kabinett vorsehen - sollte es für Schwarz-Gelb reichen. Und was, wenn nicht?

Seite 10 von 16
luny 19.09.2013, 12:19
90. Weil

Zitat von wahlberechtigter
Warum bewirbt sich die FDP nicht um die erstklassige Erststimme und möchte sich lieber zweitklassig verkaufen?
Hallo Wahlberechtigter,
weil die FDP ausschließlich von Zweitstimmen "lebt".
Sie hat kein einziges Direktmandat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freewolfgang 19.09.2013, 12:20
91. Schreckens-Szenario

Zitat von sysop
Was wird nach der Bundestagswahl aus Rainer Brüderle? In der FDP kursieren Pläne, die einen Wechsel des Parteiseniors ins Kabinett vorsehen - sollte es für Schwarz-Gelb reichen. Und was, wenn nicht?
Mich plagt seit Wochen ein schlimmer Gedanke: Die FDP scheitert mit 4,9% an der 5%-Hürde, ebenfalls die AfD. Die "Anderen" zusammen erreichen ein ähnlich starkes Ergebnis wie in Bayern, sagen wir, 9%. Dies bedeutet, dass 18,8% der abgegebenen Stimmen sich nicht auf die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages auswirken. Somit bleiben 81,2% Stimmanteil übrig. Liegt die CDU/CSU bei 41%, kann sie - wie in Bayern - ohne Koalitionspartner regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
terramunda 19.09.2013, 12:21
92. Wahre Sorgen

Soll ich mir jetzt auch noch um Brüdele und seine Fähnchen-im Wind-Partei sorgen? Ich sorge mich schon genug um diesen Staat. Der Brüderle kann von mir aus zum MCV gehen und dort seine Büttenreden halten, aber an verantwortlicher Stelle in einer Regierung hat der mit seiner notorischen Polemik nichts zu suchen. Auf andere Gesprächspartner permanent mit dem drohenden Zeigefinder zeigen und wie im Mittelalter die Kleidung der Grünen kritisieren, die Opposition als einzigen Wahlkampfprogrammpunkt verunglimpfen und peinlich um Zweitstimmen betteln: soll es etwa noch schlimmer kommen? Bitte nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 19.09.2013, 12:21
93. Anti-Werbung

Sorry, aber ins Kabinett gehören Leute, die körperlich und geistig noch fit sind. Den Eindruck hinterläst Brüderle nun gar nicht. Entweder die FDP hat hier einen Bock geschossen, oder dies ist gezielte Anti-FDP-Propaganda von anderswo her. Brüderle gehört in Rente, von mir aus mit Ehrenamt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guteronkel 19.09.2013, 12:21
94. optional

Jetzt ist es fast soweit: Die edlen Herren der FDP müssen sich selbst für eine Anschlussverwendung ihrerseits kümmern. Das geschieht ihnen recht.
Vorschlag meinerseits: Das sogenannte Zuchthaus wieder installieren und für jeden der Herren und Damen ein kleines Zimmer mit Arbeitsplatz reservieren. Die Produkte könnte man dann ganz günstig auf dem Weltmark verscherbeln und so die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft stärken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kohle&Reibach 19.09.2013, 12:21
95. Ja stimmt

Zitat von c.heinemann
was passiert denn mit alten damen und herren im wirklichen arbeitsleben,sie werden mit 2/3 ihres letzten gehalts in rente geschickt. Brüderle aber darf nur 1/3 seines letzten gehalts bekommen,die beiden anderen drittel bekommen die anteren rentner,die wirkilich 40 jahre lang mit schwielen an den haenden gearbeitet haben.
das ist der Oberkaste Supersystem.
Von denen wird auch keiner meckern.
Die leben in einer anderen Welt sage ich immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 19.09.2013, 12:22
96. nomal

Zitat von sichersurfen
Das ist aber nahe dran am Altersrassismus.
Das ist doch wohl ganz normal, dass endlich Rentner in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen, oder müssen sie wie die ehemaligen SED Funktionäre im Bürostuhl sterben.
Es gibt Nachwuchskräfte, die man mit der Engstirnigkeit der älteren Politiker nur die Zukunft verbaut und herauskommt auch nichts mehr, außer Stillstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kremenchug 19.09.2013, 12:28
97. Hört sich gespenstisch an

das mit dem Tag X. Ich denke, dass ist der Tag, an dem die FDP im Nirvana verschwindet und mit ihr, solche Komiker wie Brüderle und Rösler, über die man eine Zeit lang lachen konnte, jetzt aber nicht mehr. Diese Partei hat Deutschland nichts zu sagen, man braucht sie nicht. Es ist geradezu lächerlich, dass sich eine Vereinigung, die darum kämpfen muss, 5 Prozent zu erreichen, in der Regierung befindet. Da sind mir selbst die PIRATEN lieber. Die verheimlichen wenigsten nicht, dass sie keine Ideen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donrealo 19.09.2013, 12:33
98. Ich glaube die Zeit für Kasperletheater ist vorbei

schaut man auf die "Leistungen" in der ablaufendend Legislaturperiode so gibt es gar keinen Grund weshalb FDP im BT vertreten sein sollte.
Ihre Rolle als "Liberale" haben sie auch nicht mehr ausgefüllt. Die AfD ist da die deutlich bessere Alternative. Von der Prostitution der FDP um die Zweitstimme kann einem auch nur schlecht werden.

Also liebe Wählen, lassen sie uns die Sache am 22. September bereinigen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Artgarfunkel 19.09.2013, 12:33
99.

Zitat von luny
Hallo Watchtower, meine Auffassung ist nach wie vor, daß "Wahlprognosen" ein paar Wochen vor der Wahl .....
Werter Luny,
da bin ich vollkommen Ihrer Meinung!
Das grenzt an aktive Wahlbeeinflussung, aber was würden die Zeitungen sonst täglich schreiben?
Eine Zweitstimmenkampagne wäre beispielsweise gar nicht möglich ohne die täglichen Zahlenverdrehereien, und das wäre wünschenswert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 16