Forum: Politik
Spitzentreffen in Berlin: Merkel und die Brexit-Drängler
DPA

In Berlin trifft Angela Merkel auf EU-Ratspräsident Tusk, Italiens Premier Renzi und Frankreichs Präsident Hollande. Sie brauchen eine Brexit-Strategie - doch die Meinungen gehen auseinander.

Seite 5 von 17
spon-facebook-1500425435 27.06.2016, 16:24
40. Flucht nach Vorne

Natürlich braucht es jetzt ein starkes Zeichen der EU wie es weitergehen soll. Ansonsten könnten Parteien am rechten Rand eine enorme Kraft gewinnen, die die EU zerreißt.
Es muss nicht unbedingt eine möglichst harte Linie gegen England gefahren werden (das würde auch wieder nur das Nationaldenken fördern), aber es muss zumindest eine klare Zukunftsvision her, wie es jetzt weitergehen soll. Leider traue ich Frau Merkel das überhaupt nicht zu. Und auch Juncker nicht.

Das sind furchtbare Aussichten, wenn man überlegt wie viel auf dem Spiel steht. Das größte Friedensprojekt mit enormem Wohlstandswachstum, sowohl ökonomisch als auch kulturell, könnte jetzt nachhaltig durch die Visionslosigkeit unserer Kanzlerin gefährdet werden.

Beitrag melden
Ährengast 27.06.2016, 16:24
41. Das verflixte siebte Jahr

Die Strategie, bei der Lösung von Krisen bloß nichts zu überstürzen, hat sich ja auch super bewährt. Die Eurokrise köchelt jetzt schon im siebten Jahr und ... was soll ich sagen: Es geht uns gut!

Beitrag melden
krassmann 27.06.2016, 16:27
42. Sie werden nicht austreten

Dann wären sie ja schön dumm, denn damit gäben sie den grössten Hebel aus der Hand ihr Verhältnis zur EU nach Ihren Wünschen zu gestalten. Sie können mit ihrem Veto die EU völlig lahm legen und wir können nichts tun, ausser nach ihrer Pfeife zu tanzen. Rauswerfen kann man sie ja nach Lissabon-Verfassung nicht. Das wird noch lustig werden.

Beitrag melden
Nonvaio01 27.06.2016, 16:27
43. das unwissen ist erschreckend

Laut Artikel 50 der EU, hat ein Land das seinen austritt erklaert hat 2 jahre zeit um diesen zu vollziehen.

Ende der diskusion.....

Beitrag melden
Nonvaio01 27.06.2016, 16:28
44. lernen sie erstmal die EU vertraege

Zitat von zerr-spiegel
Dann wählen die Briten beim nächsten Mal eine Partei, die den Brexit auch wirklich durchziehen will.
ich empfehle ihnen artikel 50

Beitrag melden
jowitt 27.06.2016, 16:28
45. @managerbraut

Zitat von managerbraut
EU - Merkel haben sie an den Artikel 50 der EU Verträge zu halten. Danach bestimmt einzig das Austrittsland - England den Termin zur Abgabe des Austrittsantrag bei der EU! Genau, wie der britsche Finanzminister es vor wenigen Stunden den britischen Medien bekannt gegeben hat. England hat Zeit und wird nach eigenhenden Beratungen - Brexit Strategien - Plänen den Zeitpunkt und Termin des EU Austrittsantrag selber bestimmen! Daran werden weder EU noch Merkel etwas ändern können!
Grundsätzlich haben Sie Recht. Bleibt aber die Frage, warum die Brexit-Befürworter nicht längst einen Masterplan für den Austritt GBs ausgearbeitet haben und nun ratlos dastehen?

Und: Langes Warten erhöht die wirtschaftliche Unsicherheit und verhindert so Investitionen, kostet also Arbeitsplätze.

Beitrag melden
ulrich-lr. 27.06.2016, 16:28
46. Neuanfang

Zitat von ackergold
[...] Das Parlament täte gut daran, noch heute das Referendum für nicht bindend zu erklären und den Brexit abzusagen. Alles andere macht keinen Sinn.
Nicht so schnell!
Natürlich haben die Briten jetzt - im Unterschied zur EU - großen Handlungs- und Interpretationsspielraum.

Solange sie keinen Austrittsantrag gestellt haben, können sie als Vollmitglied einen neuen Vertrag mit vielen vernünftigen Reformen initiieren und selbst daran mitwirken sowie knallhart verhandeln.

Wenn das Ergebnis passt, kann die britische Regierung vors Volk treten: Seht her. Wir haben eine völlig neue Grundlage. Wir müssen neu abstimmen, und dieses Mal - der Einfachheit halber - gleich im Parlament. ;-)

Bis dahin halten sie alles in der Schwebe.
So kann GB die EU vor sich hertreiben.

Beitrag melden
fbdgbd 27.06.2016, 16:28
47. stimmt mich nachdenklich

Was ist denn aktuell so ungewiss?
Die Engländer verlassen die EU (da gibt's doch keine Unsicherheiten?)

Warum also hektisch dinge überstürzen?

Ich denke die EU befindet sich in einer extremen Krise. Und wie ich vor ein paar tagen in den SPON-Foren geschrieben habe.
Nicht GB hat hier mehr zu verlieren (wie momentan überall propagiert) Sondern die EU!
Man verliert nicht nur eines seiner stärksten Mitglieder sondern auch das Vertrauen der Finanzmärkte und einen Global gut-vernetzten Partner.

Das Getöse um die "Unsicherheit" scheint mir eher ein Ablenkungsmanöver zu sein. Ich frage mich wie lange, bis die Ratingagenturen wie die Geier zuschlagen...

Welche Sicherheiten gibt es in der EU überhaupt noch? Deutschland kann nicht alles alleine stemmen. Die Griechenland-Milliarden könnten schon sehr bald auf dem Spiel stehen!

Ich würde ja nicht mit den fingern auf andere Zeigen (aber wenn SPON das darf, darf ich das auch) Nicht Cameron ist Schuld - Angela Merkel hat das Fass durch den Alleingang bei der Migrations-Krise verursacht!
Das Ergebnis wäre deutlich Pro EU-Verbleib, wenn nicht Millionen junger Muslimischer Migranten nach Europa gekommen wären! (und dass muss man ganz allein Frau Merkel anheften)
Flüchtlinge würde ich herzliche empfangen - aber 18-Jährige Muslime als Billigarbeitskräfte, die in einem Europa voller Jugendarbeitslosigkeit und Altersarmut in unser Sozialsystem migrieren - NEIN DANKE!!!

Beitrag melden
paula_f 27.06.2016, 16:28
48. Draengeln ist hoechst undemokratisch

Die Entscheidung der Briten ist fuer grosse Teile der Europaer nachvollziehbar. Politiker die ihnen jetzt moeglichst schnell die Nachteile vor Augen fuehren wollen treten nach und handeln nicht im Namen ihrer Waehler. Insbesondere fuer Sozialdemokraten ist diese Stimmungsmache unwuerdig. Die Basis der Sozialdemokraten ist gegen Geheimvertraege und gegen Ministererlasse fuer Fusionen.

Beitrag melden
Kohle&Reibach 27.06.2016, 16:29
49. Sie muss ja auch erst mal

Zitat von Haarfoen
Wir werden es erleben: Aussitzen, aussitzen, aussitzen und nochmal aussitzen ... (-;
auf die Befehle warten die aus
Übersee kommen. :-)

Beitrag melden
Seite 5 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!