Forum: Politik
S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Die Heiligsprechung des Edward Snowden

Es ist vollbracht: Edward Snowden ist die amerikanische Sophie Scholl, Moskau das neue Mekka für Menschenrechtler und Merkel ein Fall für den Staatsanwalt. Der Wahlkampf ist eröffnet - als närrische Zeit.

Seite 43 von 50
wernerthurner 19.07.2013, 10:05
420. Offensichtlich

hat der Kommentator, ebenso wie seine politischen Freunde, das Zwölf Uhr Läuten verpasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amadeus34 19.07.2013, 10:14
421. optional

Geheimdienste sammeln Daten,das tun sie ,immer, aber wir werden das nun untersagen, das wird die Geheimdienste aber traurig stimmen. Ich bin sicher,wenn wir den Amis das in der BRD verbieten, werden sie sogleich damit aufhören.Oder, wir frieren als Strafe alle amerikanischen Konten in Deutschland ein, und erteilen den Amis Einreiseverbot. Und überhaupt, wir hauen endlich einmal auf den Tisch,und machen den Amis ordentlich Angst, oder hat einer noch einen besseren Vorschlag? Vielleicht sollten wir noch drohen, sie nicht mehr ins Nachtgebet einzuschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
catox 19.07.2013, 10:15
422. Lächerlich?

Dieser ganze Artikel ist eine Ablenkung von den eigentlichen Fragen: Sind wir bereit den gläsernen Menschen im Orwell'schen Sinne zu spielen? Wollen wir unserer und fremden Regierungen die unbeschränkte Macht geheimer Gesetze zugestehen?
Der Versuch den Überbringer der Nachricht (Snowden) und die Akteure in der deutzschen Politik lächerlich zu machen ilenkt nur von den wichtigen Fragen ab. Sehen Sie tatsächlich keine Probleme in dem gegenwärtigen Handeln der Regierungen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 19.07.2013, 10:16
423.

Zitat von Ossi Ostborn2.0
Daher weht der Wind also die ganze Zeit bei Euch linken Datenschutz-Hystrikern: Es geht gar nicht darum, dass geschnüffelt wird, sondern das es die USA ist. Es muss Euch China- und Russland-Fans schwer getroffen haben, dass Eure Favoriten für die Weltherrschaft gnadenlos unterlegen sind gegen den Teufel USA im Punkto Beherrschung des Internets. Ihr schlag wild geifernd um Euch, bezichtigt Menschen mit andere Meinung der Dummheit, Ignoranz, gar des Hochverrats am deutschen Volk. Erbärmlich ist das....
Erbärmlich ist nur der Unsinn den Sie hier schreiben. China und Russland-Fans können Sie hier mit der Lupe suchen.
Sie haben nicht mit einem deut begriffen, worum es hier geht. Das ist traurig und lässt mich für Deutschland "schwarz" sehen, wenn es viele von Ihnen geben sollte.

Natürlich geht es NICHT um Bashing der USA, es geht darum, was DEUTSCHLAND mit diesem Wissen nun tut. Bis jetzt macht unsere Bundesregierung herzlich wenig. Wenn der BND sich an diesen Informationen tatsächlich bedienen sollte, geht es nicht um die USA, sondern einen waschechten Verfassungsbruch eines deutschen Dienstes in Deutschland.
Öffentlich diskutieren wir die VDS, hintenrum würde der BND ein Instrument betreiben, das die VDS in den Schatten stellt.

Ich frage mich, wie man so ignorant und Obrigkeitshörig wie Sie, in dieser Sache sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsitsinotis 19.07.2013, 10:18
424. optional

Ich überlege die ganze Zeit, wofür Fleischhauer sein Leben riskieren würde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanislaw 19.07.2013, 10:20
425.

Zitat von sysop
Zum Wahlkampf gehört ein kurzes Gedächtnis, das war immer so.
Das ist eine (der wenigen) richtigen Erkenntnisse von Herrn Fleischhauer. Was aber viel wichtiger ist: Schon immer wurden positive Effekte dem eigenen Wirken angelastet (auch hier ist das Gedächtnis kurz), aber negative Effekte stets als "Altlast" deklariert. Ist ja auch viel einfacher. Eigene Fehler eingestehen? Niemals! Sich fremde Erfolge aneignen? Immer!
Das ist bei ALLEN Politikern so.
Anders gesagt: Das Gedächtnis ist je nach Anschuldigungswunsch lang oder kurz oder auch mal mittellang. Hauptsache es fällt bei Fehlern nicht in die eigene Verantwortung, bei Erfolgen aber sehr wohl.

Ganz davon abgesehen ist es, egal wer denn davon wusste und wer denn nun alles angeleiert hat, absolut gar keine Ausrede und auch schon gar keine Entschuldigung dafür, dass man es jetzt nicht besser gemacht hat, sondern sein Volk weiterhin verraten hat.

MfG Stefan Fröhlich
42 ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robertelee 19.07.2013, 10:21
426. Jein.

Zitat von rudolfbayer
... Sie versuchen, ein wirklich wichtiges Thema ins Lächerliche zu ziehen um es in der Bedeutung kleinzureden.
Das ist so nicht ganz richtig - Fleischhauers Kolumne nimmt viel weniger den Schnüffelskandal selbst ins Visier, als daß sie den deutschen - hier insbesondere den von Wahlkampfinteressen geleiteten - Umgang damit veralbert.

Es geht in erster Linie darum, daß SPD und Grüne in Regierungsverantwortung selbst weitreichend und proaktiv mit den US-Diensten zusammengearbeitet haben. Nur wollen sie davon heute nichts mehr wissen und tun so, als ob das Problem in einer "Mittäterschaft" der Bundeskanzlerin liege.

Das ist erkennbar Bullshit. Wer erinnert sich noch an die "Empörung" (speziell hier im SPON-Forum) darüber, daß die Regierung Schröder ihre Ablehnung des Irak-Krieges öffentlich zelebrierte, hinter vorgehaltener Hand aber munter Unterstützung leistete - bis hin zur Verstrickung des BND in die Konstruktion von Kriegsgründen (WMD)?

Zitat von rudolfbayer
... Die Gefährdung unserer "Privatheit" (Gerhard Baum) und der Bruch von Grundrechten ist allemal der Empörung wert. Und wenn Sie die aufgeregten Leute bei den Sympathisanten der Linken vermuten, haben Sie sicher nur teilweise recht - ich zähle nicht zu denen und rege mich gottsallmächtig auf. ...
Da bin ich völlig bei Ihnen. Auch ich empöre "gottsallmächtig" - und zwar darüber, daß KEINE Bundesregierung es für nötig hält, deutsche Interessen, deutsche Souveränität und deutsches Recht entschieden durchzusetzen.

Dafür ist die PRISM/Tempora-Geschichte aber bestenfalls ein Symptom unter vielen. Und auch hier steht der SPD und den Grünen öffentliche Erregung und Wortgewalt schlecht zu Gesicht.

Denn gerade diese beiden Parteien sind im Zweifel immer vorne mit dabei, wenn es darum geht, die Restbestände souveräner Handlungsfähigkeit Deutschlands auf den Altaren irgendwelcher multilateralen Politik zu opfern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grafkoks2002 19.07.2013, 10:22
427. Wahrheit

Zitat von gog-magog
Nach dem Absurden kommt das Lächerliche und Fleischhauer hat den Bereich des Lächerlichen nicht nur längst erreicht, sondern ihn nie verlassen. Nein, Moskau ist nicht das neue Mekka der Menschenrechte, sondern für die Menschheit ist es beschämend, dass ein Menschenrechtler wie Snowdon nur dort vor seinen verfassungsbrechenden Häschern noch geschützt werden kann. Aber ein Fleischhauer wird auch das nicht begreifen.
Jep. Es ist beschämend, dass ein Mann aus der freien Welt in Moskau um Asyl bitten muss, weil er damit rechnen muss, dass er in der freien Welt keinen ordentlichen Prozess erwarten darf. Anderer Whistleblower, oft Idealisten und Patrioten, also alles andere als feindliche Kombatanten, haben sich ihren Prozessen oft freudestrahlend gestellt, weil sie wussten, dass sie sich einer unabhängigen Justiz stellten. Wie gesagt: Idealisten eben.
Und heute?

Es ist traurig mit ansehen zu müssen, wie Konservative versuchen, die Geschichte kleinzureden. Um eines klar zu sagen: Die Amis haben uns alle verrarscht, die haben drauf geschissen, ob wir Freunde oder Feinde sind. Die haben die EU-Kommission abgehört.
Hallo? Wenn Angela Merkels Handy klingelt und sie erblickt eine belgische Nummer, nimmt sie nicht ab. Und die Amis hören dort ab? Obwohl alle Richtlinien, Beschlüsse, etc - offen ins Internet gestellt werden, für jeden nachlesbar, auch auf Englisch!

Egal, der Konservative sagt ja immer, er habe nichts zu verbergen. Dann wird das wohl auch die Wahrheit sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koprolith 19.07.2013, 10:22
428. Geradezu rührend...

Zitat von Der Terraner
Volltreffer! Jetzt kann das Wochenende kommen. Endlich mal ein Artikel bei SPON zum Thema, dem man nur voll zustimmen kann. Die Reaktionen hier zeigen nur, wie sehr Herr Fleischhauer ins Schwarze getroffen hat. Das Sommertheater ist voll im Gange, ungemein verstärkt durch den Wahlkampf. Endlich hat es auch bei SPON einer gemerkt und es auf den Punkt gebracht.
wie Sie sich darüber freuen, dass man Ihnen Ihre Rechte nimmt. Und dann auch noch ganz begeistert der verblasenen Propaganda eines Fleischhauers zujubeln, der als Sprachrohr einer vollkommen dilettantischen, gleichgültigen Regierung und in vorrauseilendem Gehorsam gegenüber des US-Hegemons im Staub rumkriecht und als braver Untertan unser Grundgesetz zur Disposition stellt.

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_durden 19.07.2013, 10:22
429.

Zitat von Ossi Ostborn2.0
Snowden und Breivik sind für mich ein und das selbe Kaliber: Beide sehr jung, aber der Meinung, sie hätten den Durchblick und müßten etwas tun. Beide männliche Einzelgänger, mit narzistisch-egomanem Selbstbild und einer Botschaft für "ihr geliebtes Land". Beide wollten angeblich nur ihrem Land wieder auf den, ihrer Meinung nach, richtigen Weg zurück bringen, ein Zeichen setzen, das richtige tun....beide sind trotzdem als ganz gewöhnliche Verbrecher geendet..
Sie merken nicht was Sie da schreiben, oder? Es braucht schon viel, Herrn Snowden mit dem Massenmörder Breivik, der über 70 Kinder und Jungendliche abgeknallt hat, zu vergleichen. Das sagt über Ihre Geseiteshaltung recht viel aus.

Natürlich hilft Snwoden der Gesellschaft. Die Angst vor dem Terror hat absurde Ausmaße angenommen.
25 toten Amerikaner durch Terror stehen 25.000 tote Amerikaner durch Schusswaffen je Jahr gegenüber...
sei 9/11 vergessen wir von Jahr zu Jahr ein Stück mehr, was Demokratie und Rechtsstaat bedeutet.
Machen Sie die Augen auf und extrapolieren Sie mal für die nächsten Jahre!

Mich beschleicht langsam das Gefühl, dass Sie nur polarisieren möchten, fast schon trollen. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand wirklich so unreflektiert argumentieren könnte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 43 von 50