Forum: Politik
S.P.O.N. - Im Zweifel links: Phantomschmerz an der Tanke

Der deutsche Wutbürger hyperventiliert:*E10 tanken, wie denn? Binnen Minuten findet er den günstigsten Flachbildschirm im Netz -*und jetzt scheitert er an der Frage, was sein Auto schluckt? Da steckt doch mehr dahinter.*

Seite 34 von 38
Laotse 11.03.2011, 04:15
330. Phantomschmerzen bei Augstein

Zitat von sysop
Der deutsche Wutbürger hyperventiliert:*E10 tanken, wie denn? Binnen Minuten findet er den günstigsten Flachbildschirm im Netz -*und jetzt scheitert er an der Frage, was sein Auto schluckt? Da steckt doch mehr dahinter.*
E10 darf ich nicht tanken - die Einführung bedeutet für mich nichts anderes, als eine weitere politische Erhöhung des Benzinpreises um knapp 10 Cent. Wenn das andauernde "Phantomschmerzen" in meinem Geldbeutel werden, wird es auch mehrere Phantomwahlen geben - garantiert! S21Mappus, der auch diesen Mist im Süden mit länderweiter Ersteinführung forciert hat, darf sich schon freuen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolf07 11.03.2011, 04:51
331. Augstein geb. Walser,

den man guten Gewissens in die, von Monika Maron neu geschaffene, Kategorie "Stuben-Publizist" einordnen kann, offenbart mit diesem Elaborat das ganze Elend des linksgrünen Milieus. "Rebellisch" immer nur dort, wo’s nichts kostet und ansonsten obrigkeitshörig bis zur Selbstaufgabe.
DAS ist erbärmlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dartho 11.03.2011, 06:07
332. Kasper in Berlin...

Tjaja, der Umzug der Regierung hat nicht nur einen örtlichen Wechsel, sondern leider auch einen qualitativen Niedergang gebracht - seht es ein, Leute, wir leben in der degenerativen Endzeit unserer "Kultur", alle früher hochgeschätzten Werte wurden schon längst auf dem Altar des Kapitalismus geopfert und so lächerliche Banausen, wie Westerwelle und der komische Landjunker und die Ost-Politik-Verweigerin werden in den Phasen dann eben nach oben gespült, damit sie alles völlig zugrunderichten können, den späteren Neuaufbau dürfen dann wieder logisch-denkende Menschen mit gesundem Menschenverstand(!) erledigen.

Die wurden durch Quoten und andere unsinnige Mechanismen auf´s Raumschiff Berlin gespült, haben jeden Kontakt zur Realität schon längst verloren und meinen, sie können den Leuten ein Warzenschwein auf die Backe schmieren und ihnen vormachen, es sei ein Eichhörnchen...

Schon seit Urzeiten der Menschen galt, daß Nahrung viel zu wichtig und zu wertvoll ist, um verschwendet zu werden, heute wird das unter völlig fadenscheinigen Gründen einfach mal ausgehebelt, nicht umsonst wurden früher Brunnenvergifter sofort hingerichtet, da sie die Grundlagen des Gemeinwesens vernichten, heute werden diejenigen, die so handeln, noch mit Steuervergünstigungen und Verdienstkreuzen belohnt dafür, daß sie uns vergiften, solange nur der Profit maximal hoch ist.

Klar ist, den Schrott zu tanken, ist ein Verbrechen an den Menschen in der dritten Welt, aber auch unsere kurzsichtigen Egoisten hier sollten einsehen, daß sie das auch nur zu ihrem eigenen Nachteil machen, auch bei uns verteuern sich durch diesen Unsinn die Nahrungsmittel!

E10 ist eine minderwertige Plörre, warum sollte ich meinem Auto den Mist einschütten?

Der Mehrverbrauch allein ist schon höher, als die Preisdifferenz! Ich trink doch auch kein minderwertiges Bier, nur weil irgendein unnützer Werbetrottel das in einer Anzeige über irgendein Bier behauptet, das sei ja so öko...

Zusätzlich kann eben keiner die Garantie übernehmen, daß nicht doch Schäden entstehen, mindere Qualität wirkt sich natürlich immer auf die Lebensdauer aus, genauso unnötige Aggressivität!

Klar wird es selten direkt der Motor sein, der defekt wird, nur dummerweise werden die Reparaturkosten der Kleinteile aufgrund der nötigen aufwendigen Austauscharbeiten beträchtliche Kosten verursachen, bzw. dazu führen, daß dann eben ein Wagen frühzeitig verschrottet wird.

Tolle Öko-Effekte, mal ganz von der zweifelhaften Produktion, usw. abgesehen.

Ich wette, es gibt auch noch keine Untersuchung, die den erhöhten Abgasausstoß durch die minderwertigeren Brennstoffleistungen wertet und in Relation setzt.

Und ganz einfach, da unsere Obrigkeit uns den Schwachsinn zwar verordnet hat, Lausemädchen Merkel ganz vorneweg, nur zur Erinnerung, und man ja in Berlin keine Fehler einsehen darf, wird behauptet, es läge nur an der Desinformation des Verbrauchers, grins, die können das KBA auch gerne wöchentliche Anschreiben schicken lassen, es wird sich am Verhalten des Verbrauchers zu E10 nichts ändern - denn es gibt einfach keinen positiven Aspekt daran, der einen Umstieg schmackhaft machen würde und damit bleibt alles beim Alten - außer irgein Ministerialer in Berlin mit Hirn würde sich noch finden lassen und auf die Idee kommen, daß die Mineralölsteuer für E10 zwanzig Cent gesenkt wird, dann käme da wohl einiges an Umschwung, hoffen wir, daß der Finanzminister dagegen bleibt und das sperrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dartho 11.03.2011, 06:15
333. nicht im Ernst, oder wie?

Zitat von kabelfritze
Wer keinen Diesel tankt, tankt seit Jahren E5. Welcher Grund besteht, sich bei einer Erhöhung um 3 bis 5% um seinen Motor Sorgen zu machen? Wenn 5% Ethanol den Motor nicht umbringt, tun es 8% auch nicht. Und eine Spritpumpe geht nach 80.000 km mal kaputt, das soll auch so sein.
Wenn ich mich nicht irre, hat ein durchschnittlicher Essig so ca. 5% Säure, ich empfehle Dir, Dir dann mal einen mit 10% zurechtzumixen, den zu trinken und wenn Du die Folgen überstanden hast, darfst Du dann gerne behaupten, ein 5%-höherer Anteil von etwas schädlichem seien keinesfalls relevant... ;-)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Elektra06 11.03.2011, 06:26
334. Satire!

Zitat von
Augstein: Früher lenkte der Deutsche seinen Wagen lachend bis Stalingrad. Heute kann er nicht mal mehr seinen Golf betanken. Wir erleben die Degenerierung einer einstmals stolzen Nation von Autofahrern.
Ja, das waren noch Zeiten, als die Deutschen weniger jammerten und stattdessen die Anweisungen ihrer Regierung unhinterfragt ausführten. Wieviele der Stalingrad-Kämpfer dort allerdings lachend ankamen, darüber gibt es wohl keine statistischen Erhebungen. Ebenfalls nicht darüber, wieviele diesen Ort lachend wieder verließen.
Herr Augstein: Ihren Beitrag verbuche ich unter "Satire". Also solche mag er mit einigem Augenzudrücken durchgehen.
http://www.ein-buch-lesen.de/2011/03...ank-kommt.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coitusveritatis 11.03.2011, 07:11
335. die Lügenbarone

Zitat von Mathesar
Tja, dummerweise ist der konstruktionstypische Schildkrötenturm der Panzer eindeutig keine deutsche Erfindung, wie auch die Gewehre oder die Granatwerfer so seltsame Beschriftungen aufweisen, die eher nicht in mitteleuropa zu finden sind. Wenn allerdigs ideologische Blindheit weh tun könnte, kämen Sie in den Rang einer Massenvernichtungswaffe...
Tja nee ist klar, und wenn Dummheit und Lügen Schmerzen verursachen würde gäbe es eine menge Leute die Ihren Dummfug behaupten weniger.

Die U Boote an Israel aus D. z.B. sind mit Atomwaffen bestückt worden, was an sich schon ein Skandal alleroberster Kajüte ist und zu den Waffenexporten gehören eine Menge Heckler & Koch etc. Hand und Faustfeuerwaffen, Zielgeräte usw. etc. pp und der 3. Platz als Exporteur ist "dank" der
Scheiß "Christ" Parteien und der FDP.

Ansonsten besser : Schnauze halten wenn keine Ahnung!.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwifte 11.03.2011, 07:38
336. Die subtilen Wege der Wutbürger

Zitat von goethestrasse
es geht auch nicht um E10, Stuttgart oder zu Guttenberg. Es geht um die Verarsche, die Politiker mit den Bürgern anstellen. Die Bürger finden subtilere Wege, ihrem Ärger Luft zu machen .
Richtig! Ganz subtil wählen die Bürger dann das nächste Mal dieselben Politiker wieder, um sich weiterhin aufzuregen, um das nächste Mal dieselben Politiker zu wählen, um sich weiterhin aufzuregen... und wenn sie nicht gestorben sind, dann wählen sie das nächste Mal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inselkind88 11.03.2011, 07:44
337. Jakob Jump Flash

Ein Doppelerbe kann auch erdrückend sein. So verschwurbelt wie sein Fiffi auf dem Kopf, so schreibt der Teilzeit-Augstein auch. Mittlerweile ähnlich durcheinander wie ein Verlegersohn aus Frankfurt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caro_1234 11.03.2011, 08:02
338. danke...

...manchmal braucht man einfach länger um Gutes zu Entdecken.
Der Freitag ist abonniert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dyke 11.03.2011, 08:32
339. Titel

"(...) Das ist erbärmlich. Was ist aus diesem Volk geworden?"

Erbärmlich ist nur dieser Artikel. Was ist aus der deutschen Presse geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 34 von 38