Forum: Politik
SPON-Regierungsmonitor: Merkel immer beliebter
CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX

Während über die Ablösung der Kanzlerin spekuliert wird, steigen ihre Popularitätswerte. Auch Gesundheitsminister Spahn hat in einer SPON-Umfrage kräftig zugelegt. Ein anderer CDU-Minister ist der größte Verlierer.

Seite 1 von 7
gammoncrack 08.05.2019, 15:38
1. Ich bin sicher, dass wir in paar

Jahren eine Kanzlerin mit dem Format von Frau Merkel schmerzlich vermissen werden.

Möglicherweise wird das von vielen schon jetzt erkannt. AKK kann ihr hinten und vorne nicht das Wasser reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magier 08.05.2019, 15:47
2.

Es ist schon bemerkenswert, wovon die Beliebtheit eines Politikers bei den Deutschen abhängt. Seit Merkel sich in nichts mehr einmischt, nichts bewegt und nur noch über den Dingen schwebt, gewinnt sie an Zustimmung. Obwohl die SPD-Minister alle mit oben in der Beliebtheitsliste stehen und am Ende nur CDU/CSU-Minister zu finden sind, teils mit großem Abstand, findet die CDU eine viel höhere Zustimmung als die SPD. Rational ist das kaum zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mentor 54 08.05.2019, 15:50
3.

Ich war nie Merkel-Fan, aber in einer Zeit lautstark pöbelnder Populisten, die sich einbilden, "das Volk" zu repräsentieren, weiß eine Mehrheit des tatsächlichen Volkes vermutlich ihr zurückhaltendes und sachliches Auftreten zu schätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alverion 08.05.2019, 15:52
4. Wer wird da genau befragt?

Die CDU-Seniorinnen? Oder könnte es auch daran liegen, dass Frau Merkel nun mal einfach die bekannteste Politikerin ist und daher oft genannt wird? Ich habe glücklicherweise einen sehr heterogenen Freundeskreis und wenn man sich dort umhört, kann ich dieses Ergebnis nicht nachvollziehen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josef2018 08.05.2019, 15:55
5. Klar,

dass sie immer beliebter wird, sie tut ja nix.
Begonnen mit der Ära Kohl und weiter fortgesetzt mit Merkel hat sich Mehltau über dem Land ausgebreitet, ein Land in dem so viele Baustellen liegen, die man aber großzügig den nachfolgenden Generationen hinterlässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maulverbot 08.05.2019, 16:03
6. Schönfärberei

Mit Merkel sind 48% unzufrieden oder sehr unzufrieden und 40% zufrieden oder sehr zufrieden.
Und Spiegel labert von "Merkel immer beliebter".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 08.05.2019, 16:08
7. Da staunt der Laie ...

..., und der Fachmann wundert sich. Da haben wir sie wieder, unsere tolle Kanzlerin! Für mich besonders interessant die Quelle. Ich habe noch nie verstanden, warum sich SPON mit so einem Institut wie Civey abgibt und dafür sicher noch eine Unmenge Kohle investiert. Frau Merkel wird's freuen. Und mich freut der "Wert" von unserer ehemaligen Weinkönigin und Umweltministerin Julia Klöckner, Schön, dass totale Inkompetenz endlich mal bestraft wird. Und meine absolute Zufriedenheit mit unserem Außenminister Heiko Maas deutet doch auf einen Sozi-Kanzlerkandidaten hin, der gerade jetzt in den stürmischen Zeiten mit schwieriger Außenpolitik eine absolut gute Figur macht - nicht nur rein optisch gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seriphos02 08.05.2019, 16:19
8. Bei der medialen Präsenz dieser Beliebtheitsskalen ...

... muss sich niemand wundern, dass sich PolitikerInnen genauso verhalten. Lieber nichts tun als das Falsche tun, lieber am Image feilen als sich in Sachthemen festlegen. Ab und an mal ein provokanter Vorstoss "um das eigene Profil zu schärfen“. Und siehe da, es wird belohnt. Wenn Politik aber nur noch Pop ist, dann haben wir ein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 08.05.2019, 16:22
9.

Zitat von magier
Es ist schon bemerkenswert, wovon die Beliebtheit eines Politikers bei den Deutschen abhängt. Seit Merkel sich in nichts mehr einmischt, nichts bewegt und nur noch über den Dingen schwebt, gewinnt sie an Zustimmung.
Lesen Sie einfach den Kommentar unter dem Ihren, dann werden vielleicht auch Sie verstehen. In einer Zeit dummer und dumpfer, aber umso lauterer Alphatierchen ohne Moral, Ethik und Achtung vor Verfassung, Rechtsstaat, Demokratie und Freiheit ist ein Mensch wie Merkel Gold wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7