Forum: Politik
SPON-Umfrage in Bayern: CSU stürzt weiter ab
DPA

In rund einem Monat wählen die Bayern einen neuen Landtag. Laut einer SPON-Umfrage droht der mit absoluter Mehrheit regierenden CSU ein Desaster. Die Grünen liegen auf Platz zwei.

Seite 17 von 26
timo0105 10.09.2018, 14:42
160. Belege?

Zitat von qvoice
die explodierende Gewaltkriminalität durch Einwanderung
Bitte belegen Sie diese Behauptung mit Zahlen und erklären in diesem Zusammenhang den tendenziösen Begriff "explodierend". Und dann überzeugen Sie mich bitte noch, warum die Migrationsfrage so wichtig ist, das Bildung, Infrastruktur, soziale Gerechtigkeit, Digitalisierung usw. dahinter zurückstehen.
Angstmacher wie sie sind es, die uns die AFD eingebrockt haben. Wär schon, wenn endlich mal wieder sachpolitik gemacht werden könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobayer 10.09.2018, 14:43
161. Jamaika bavarese ?

Zitat von adal_
Ein bayerisches Jamaika-Bündnis käme laut SPIEGEL-Umfrage nicht mal auf 35%.
Sie meinen eine bayerische Ampel-Koalition, die unter 35 % bliebe.
Jamaika wäre Schwarz-Gelb-Grün. Ein bayerisches Jamaika-Bündnis käme laut Spiegel-Umfrage käme auf 58,1 %. Aber Jamaika wäre den CSU-Stammwählern nicht zu vermitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 10.09.2018, 14:44
162.

Zitat von qvoice
Meiner Meinung nach sind echte Nazis vor allem in der NPD zu finden. Die AfD ist eher eine bürgerlich-konservative Partei, also weder rechts noch links. Dass man sie eher rechts sieht liegt daran, dass die gesamte politische Parteienlandschaft nach links gedriftet.ist. Positionen, wie sie heute die AfD vertritt, waren in der CDU von Helmut Kohl breiter Konsens.
Aha.
nun, in der realen Welt ist "bürgerlich-konservativ mitte-rechts, aber gewiss nicht "weder rechts noch links". Und wie kommen Sie eigentlich bei der AfD - Stichwort Gedon etc. pp. - auf die putzige Idee, die sei "bürgerlich-konservativ"?
Und Positionen, wie sie heute die AfD vertritt waren NIE in der Union Konsens. Ein paar Gestalten wie Martin Hohmann vom äussersten rechten Rand haben das vielleicht vertreten, aber sicher nicht der überzeugte Europäer Helmut Kohl. Weder zum Euro, noch zur EU noch zum Recht auf Asyl. Und weder Helmut Kohl noch die CDU hielt je das Holocaust-Mahnmal für ein "Denkmal der Schande". Und weder Helmut Kohl noch der Rest der Union wäre gemeinsam mit Faschisten marschiert.

Achja: Bei welchem relevanten Thema unterscheidet sich die AfD denn konkret von der NPD?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peaugust 10.09.2018, 14:46
163. Hoffentlich!!

Endlich bekommt dieser Trachtenverein der Lobbyisten die Rechnung
für jahrelanges Versagen und korruptes "Regieren" gegen die Bürger!
Schauen sie sich doch diese zwielichtigen Versager an:
Seehofer-Söder-Dobrindt-Scheuer-.... und bitte keinen Führungsposten bei der EU von ausrangierten CSU lern, vielleicht gleich eine Hohlmeier aus dem Straus-Syndikat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stagedoor 10.09.2018, 14:46
164. Christlich? Sozial?

Eine aufrichtig christlich-humanistische Politik wäre tatsächlich schön und wünschenswert, da sie dann nur für alle Menschen gleichermaßen gelten kann. Das Thema Umwelt kann durchaus auch ein christliches sein. Leider wird die Landschaft zubetoniert was in vielerlei Hinsicht schlechte Folgen hat. Aber die Autos können toll parken. Da erscheinen die Grünen zur Zeit doch inspirierter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
müller_nils 10.09.2018, 14:47
165.

Maximal verliert die CSU 5% an die Linksparteien aber die nehmen sich die Stimmen eher gegenseitig,
der Rest geht zur AfD oder Freien Wähler und FDP
Das schlimmste für die CSU ist, daß sie mit der CDU
so stark in Verbindung gebracht wird, und sie ihre Eigenständigkeit
nicht wirklich zur Geltung bringt.
Ansonsten muß man objektiv sagen,
Bayern ist das wirtschaftlich stärkste Bundesland
auch eins der sichersten und mit dem besten Bildungsstandard
Alle wollen in Bayern leben- aber alles schimpfen auf die CSU -
paßt nicht ganz zusammen.
Man sollte die Dinge objektiv sehen - ohne Linksbrille und ohne roten Brillengläsern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
müller_nils 10.09.2018, 14:48
166.

Maximal verliert die CSU 5% an die Linksparteien aber die nehmen sich die Stimmen eher gegenseitig,
der Rest geht zur AfD oder Freien Wähler und FDP
Das schlimmste für die CSU ist, daß sie mit der CDU
so stark in Verbindung gebracht wird, und sie ihre Eigenständigkeit
nicht wirklich zur Geltung bringt.
Ansonsten muß man objektiv sagen,
Bayern ist das wirtschaftlich stärkste Bundesland
auch eins der sichersten und mit dem besten Bildungsstandard
Alle wollen in Bayern leben- aber alles schimpfen auf die CSU -
paßt nicht ganz zusammen.
Man sollte die Dinge objektiv sehen - ohne Linksbrille und ohne roten Brillengläsern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-junge-scharwenka 10.09.2018, 14:49
167. Wunschdenken

Zitat von müller_nils
Alle wollen in Bayern leben- aber alles schimpfen auf die CSU - paßt nicht ganz zusammen.
Nein, ganz sicher wollen nicht "alle in Bayern leben". Das ist reines Wunschdenken. Einem aufgeklärten Norddeutschen werden Sie dieses provinzielle Bundesland sicher nicht schmackhaft machen können. Ich zum Beispiel habe keine Lust auf Kruzifixe in jedem öffentlichen Zimmer, auf ein Polizeigesetz, das meine Grundrechte erheblich beschneidet, auf den Klüngel einer seit 70 Jahren ununterbrochen regierenden Partei, auf eine nicht funktionierende Verwaltungsgerichtsbarkeit, auf Berge, die den Blick zum Horizont verstellen, auf... soll ich weitermachen? Ich hatte vor ein paar Jahren die Wahl zwischen einem Job in Regensburg und einem anderen in Hamburg. Die Entscheidung für Hamburg ging sehr schnell. Abgesehen vom Klüngel, den es hier auch gibt, ist das Leben wesentlich entspannter. Und nein: Auch wir werden nicht täglich von Ausländern angegriffen und ausgeplündert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweifelturm 10.09.2018, 14:52
168. @ 125 helmipeters

Also *keiner* weiss, warum die Grünen auf Platz 2 liegen? Sie sollten das, was euphemisch bei den besorgten völkischen Hopsern als Geisteskraft bezeichnet wird, doch bitte nicht auf die Allgemeinheit übertragen. Es ist nur die Radlosigkeit derer mit dem Rad ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peeka(neu) 10.09.2018, 14:53
169. Schon im Jahr 2007

machte Söder - damals Generalsekretär - die Grünen als politischen Hauptgegner aus und versuchte der CSU ein Öko-Image zu geben:
Er forderte,ab dem Jahr 2020 , nur noch Fahrzeuge ohne Verbrennungsmotor neu zuzulassen. (http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-469671.html)
Zwischendurch war für ihn die AfD der Widersacher, weshalb er die CSU nach rechts lenken wollte.
Nun sind es also wieder die Grünen.
Augenscheinlich wählen die meisten Menschen lieber das Original. Da wissen sie halbwegs, wofür dieses steht. Söder dagegen hält es mit den politischen Forderungen wohl eher wie mit seinen Faschingskostümen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 26