Forum: Politik
SPON-Umfrage: Große Vorbehalte gegen möglichen SPD-Chef Kühnert
Jens Schlueter/ Getty Images

Kann Kevin Kühnert SPD-Chef? Selbst bei den eigenen Anhängern gibt es laut einer SPON-Umfrage große Bedenken gegen den Juso-Vorsitzenden. In der Sonntagsfrage fallen die Sozialdemokraten weiter zurück.

Seite 20 von 28
ulijoergens 11.06.2019, 17:23
190. Wenn die SPD sich wirklich den Rest geben will...

... dann wäre der links-populistische Narziss Kühnert sicherlich eine großartige Wahl.
Die SPD muss endlich in der Realität ankommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havel Pavel 11.06.2019, 17:23
191.

Zitat von naja_
ich als über 50 Jähriger wäre durchaus angetan. Die hier abledern sind garantiert allesamt CDU/CSU Wähler. Die alte Riege hat ausgedient. Last die Jungen ran. Was kann er schon falsch machen was die Altgenossen nicht schon zerstört haben ? Somit warum nicht. Jeder sollte mal nicht nur an sich denken, auch mal ein Auge auf Leute werfen denen es nicht so gut geht. Wünsche der SPD wieder ein echtes soziales Gesicht. Es geht nicht um das konservative Geschwätz der Umverteilung sondern um den Weitblick was unsere Kinder durch die Gier einzelner zu erwarten haben. Könnte mir auch Amthor für den Parteivorsitz der CDU vostellen. Dann kann man sich auch als Jungwähler für sich das bessere Programm aussuchen.
Die "Jungen" mögen zwar vieles richtig einordnen, können ihre Ziele aber nicht offen nennen, weil sie dann von der Mehrheit sofort harsch angegriffen und niedergemacht würden. Jeder von denen hat Angst davor morgen nicht mehr mit einem dicken SUV herumfahren zu können oder seinen überborderten Fleischkonsum einschränken zu müssen, nicht mehr endlos Müll zu produzieren dürfen, usw. Aber gerade dies sind halt die Hauptprobleme für die Lösungen gefunden werden müssen, wenn wir nicht im Abgrund landen wollen. Viele Jüngere scheinen dies offenbar erkannt zu haben, Friday for future" lässt grüssen! Ob aber alle die an den Protesten teilnehmen den gesamten Umfang der notwendigen Massnahmen überblicken sei mal dahingestellt. Zumindest finden aber die allermeisten Wissenschaftler es gut und richtig, das die Jungendlichen von der Politik endlich wirksame Lösungen fordert und dies weltweit! Auch weiss jeder der Wissenschaftler, dass mehr Umweltschutz auch sehr oft nur durch Verzicht oder zumindest Einschränkungen erreichbar sein wird und nicht ausschliesslich durch neue Techniken ein "weiter wie bisher" möglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oranje-web 11.06.2019, 17:24
192. ich verwahre mich gegen

Zitat von nach-mir-die-springflut
Bei Lanz hat Kühnert einen guten Eindruck hinterlassen. Kühnert dürfte für die neue Generation stehen (im Gegensatz zu den "75+"-Besitzstandswahrern bei der der CDU). Das Problem ist, dass die SPD in Regierungsverantwortung war und nunmehr verantwortlich ist für die Bruchbude, die Kühnert reparieren will. Das weitere Problem ist, dass die SPD, sei sie mit Kühnert noch so sehr offen für Neues, nicht über der Finanzkrise steht. Experimentierfreudig dürfte er sein.
ihre these wir 70+(75+) sind besitzstandsbewahrer wir wissen noch was es heist auf die strasse zu gehen. also kk muss ran! hahaha AKK gegen KK … hihihi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 11.06.2019, 17:26
193. Die intelligentere Lösung wäre Lars Klingbeil als künftiger Parteichef

Als sich wie ein Hühnerhaufen gleich auf Kühnert zu stürzen. Wie im Leben ist der normale Werdegang...Step by Step...Und das ist normalerweise auch in der Politik so. (Ausser man ist ein echtes Kaliber u. Überflieger wie vielleicht Winston Churchill, Willy Brandt, oder Deng Xiaoping...)

Klingbeil hat sich gut eingefügt, u. ist/war zum Glück (für die Partei) nicht unter den schwer verdaulichen SPD-Quer-Seeheimern wie Kahrs, Schulz, Oppermann oder Nahles zu verorten.

Für Kevin Kühnert wäre der Parteisitz bestimmt ein wenig zu früh, evtl. in 5 Jahren könnte es soweit sein (dann kennt er bestimmt die Partei In- und Auswendig, u. keiner kann ihm dann noch etwas vormachen). Bis dahin wäre er als Generalsekretär - als Nachfolger von Klingbeil auf der SPD-Aufstiegsleiter...Top on place....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_7302413 11.06.2019, 17:26
194. Wie doof muss man eigentlich sein...

Zitat von Hamberliner
... Er fordert, dass niemand Wohneigentum besitzen darf, wo er nicht selber drin wohnt. ... Ich glaube, eine so blühende Phantasie haben sogar Marx und Engels nicht zustande gebracht. Respekt!
... um so wenig von dem verstanden zu haben, worum es im Kern geht?

Man muss nicht gut finden, dass jemand meint, der urbane Wohnraum gehöre nicht in die Hände von Spekulanten. Man muss auch nicht den Gedanken teilen, dass sich niemand an der Verknappung eines lebensnotwendigen knappen Gutes auf Kosten der davon Abhängigen überproportional bereichern können soll. Man muss auch nicht der Haltung zustimmen, dass Firmen nicht zum alleinigen Daseinszweck die Spekulation mit Wohnraum betreiben und die Verteuerung der Anlagegüter im Sinn haben dürfen. Es muss auch niemanden scheren, dass es Menschen gibt, die zwar in der Stadt arbeiten sollen, um die Infrastruktur am Laufen zu halten, dort selbst aber nicht in absehbarer Zeit nicht mehr wohnen können, weil zu teuer und selbst kein ausreichendes Kapital, um selbst Besitzer werden zu können.

Darüber nicht nachzudenken und es auch nicht ändern wollen, wenn es schon Misstände gibt, ist jedes Menschen gutes Recht. Dann aber bitte auch nicht darüber beschweren, wenn ab einem absehbaren Punkt die urbane Versorgung zu wünschen übrig lässt, und keine erschwinglichen Wohnungen in den Stadtlagen mehr zu finden sind, die von Polizisten, Krankenpflegern, Feuerwehrleuten, Krankenhauspersonal, Stadtreinigern, Beschäftigten im Handel, den Verwaltungsangestellten und so weiter bezahlt werden können... und das Pendeln zu teuer geworden ist, um aus dem Umland in die Stadt zum Arbeiten zu fahren.
Wer die Kausalitäten und Schlussfolgerungen für das proaktive Handeln nicht zusammen bekommt und nachvollziehen kann, müsste auch folgerichtig die Klappe halten, wenn es darum geht, die Suppe der Summe der normativen Kraft des Faktischen tapfer auszulöffeln. In einer gerechten Welt gäbe es in der folgenden Hölle der Realität für Zuwiderhandlungen den Dreizack ohne Spucke...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans-dieter_kipp 11.06.2019, 17:28
195. nichts kapiert

so so, aber die Autofirmen können die Autofahrer enteignen, schon vergessen?
Enteignung findet in Deutschland täglich statt, selber mal debn Verstand nutzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tschepalu 11.06.2019, 17:29
196. Mein Güte..

die Seeheimer dominieren diese sPD. Ist das denn so schwer zu begreifen für viele hier. Und die verhindern auf jeden Fall dass Kevin nach oben kommt. In 10 Jahren, ja dann ist Kevin auch ein Seeheimer und kommt dann an die Spitze weil er dannn der richtige sPDler ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 11.06.2019, 17:29
197.

Zitat von exilator_
Herr Müller, Sie outen sich als Teil der alten Seilschaften, die nichts anderes können als die Welt zerstören und Menschen in tiefer Abhängigkeit zu halten. Wir müssen die Welt und die Sozialität darin des Menschen neu erfinden. Rezepte die AKK oder Merz oder überhaupt die Lobbyabhängigen der CDU/CSU/SPD/FDP vorschlagen und überhaupt nur vorschlagen können werden nicht helfen, und Ihr Ansatz, dass jemand zu unerfahren ist, ist wohl das einfältigste den man derzeit bringen kann. Sie müssen begreifen, dass das Alte entweder stirbt, oder aber wir alle mit ihm. Die Welt wird sich entweder radikal ändern oder die Menschheit wir sich radikal zerstören. In 10 Jahren ist es zu spät für alles. Selbst wenn Kühnert in vielem radikal und vielleicht auch falsch liegt, so ist sein Ansatz auf jeden fall hoffnungsvoll. Ihre Altherrenmannschaft ist hoffnungslos und für ein Match nicht mehr geeignet. exilator
In Anbetracht der Tatsache dass wir Menschen eine Seuche für den Planeten sind wäre unser Aussterben durchaus wünschenswert. Aber was ausgerechnet ein SPD Politiker daran ändern könnte bleibt mir schleierhaft. Noch nicht mal ganz Europa könnte was daran ändern, denn die Dreckschleudern sitzen mittlerweile ganz woanders! Schön das wir Plastiktüten verbieten, wenn die Asiaten und Afrikaner die DInger Millionenfach in die Flüsse und letztendlich in die Meere werfen. Wir in D betreiben ausschließlich Gewissensberuhigung und werden am Weltklima nicht das geringste ändern! Zumal das Hauptproblem die Überbevölkerung von keinem erwähnt wird, ist wohl derzeit ein politisch unkorrektes Thema...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurpfaelzer54 11.06.2019, 17:29
198. Dann sollen die Sozis mal machen

...wenn sie glauben jemand der noch nie richtig gearbeitet hat, ohne Abschlüsse aber mit großen Sprüchen kann die SPD aus den Tiefen führen. Eine Partei mit einer großen Tradition und früheren Vorsitzenden die gestandene Persönlichkeiten mit Format waren und auch beim politischen Gegner anerkannt waren. Wählt diesen Schwätzer und der Laden kracht zusammen wenn ihr in der Folge Richtung 5% wandert. Menschen die ihre Brötchen tagtäglich mit realer Arbeit verdienen werden sich dann endgültig von dieser Partei abwenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joke61 11.06.2019, 17:30
199. Nun, die Umfrage mag ja repräsentativ sein.

Allerdings hätte man das auch noch aufsplitten müssen, in 18 - 25, 25 -40, etc. Aber die jungen waren sicher nicht zu Huase. Festnetzumfrage?
Es scheint eine Angst durch die Medien und CDU Anhänger zu gehen, das Tatsächlich ein Sozi mit Visionen bei der SPD das Ruder übernimmt Und lasst doch mal diese Geschwätz, Studienabbrecher, Verstaatlicher, etc. Zu viel verbreiten zu viele Fake News und versuchen KK im Vorfeld zu zerstören! Für mich ist das einer der kommenden Personen, die die Identität der SPD wieder herstellt, der sich Gedanken macht um die Zukunft! Und zwar im Sinne der Demokratie und des GG. Ganz im Gegensatz zu AKK, in einer aufgekärten Gesellschaft katholisch rückläufig und antidemokratisch propagiert! Das wollen die jungen Menschen nicht. Vielleicht die Alten, die noch mit Zucht und Ordnung im konservativen Sinn aufgewachsen sind. Sorry, mir sind weltoffene, emphatische Menschen lieber! Und bei mit hat man es auch mit Zucht und Ordnung versucht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 28