Forum: Politik
SPON-Umfrage: Mehrheit wünscht sich Klimaschutz im Grundgesetz
Kay Nietfeld/ dpa

Subventionen fürs Fliegen streichen, die Bahn attraktiver machen, Klimaschutz in die Verfassung - all das unterstützt eine Mehrheit der Deutschen. Je nach Parteipräferenz ergeben sich aber klare Unterschiede.

Seite 1 von 11
frank57 31.07.2019, 17:23
1. Soll

mit dieser Lüge suggeriert werden, dass die Bürger eine CO2 Steuer wollen? Das ist langsam nicht mehr zu toppen was ihr hier los lasst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonv 31.07.2019, 17:25
2.

Ja, wie bei allen Klimaschutzfragen: Es gibt eine Mehrheit - mehr oder weniger deutlich - dafür. Aber trotzdem dauert die Umsetzung ewig lange und die Gegner sind laut und schreien "Wir sind das Volk!". Völlig unverständlich und anmaßend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sendungsverfolger 31.07.2019, 17:27
3. Will ich nicht

Ich will keine Verankerung vom Klimaschutz im Grundgesetz.

Ich will, dass Gesetze erlassen werden, die dem Klimaschutz realitätsnah dienen.

Denn das Erstere ist purer, unnötiger und polpulistischer Popanz, das Zweitere nötig und geboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 31.07.2019, 17:27
4. ...

Kann man Weltfrieden bitte auch ins Grundgesetz schreiben? Und Reichtum fuer Alle?

Die Diskussion um ein echtes Problem wird immer absurder, weil es laengst nicht mehr um die Fakten geht, sondern nur noch um Emotionen. Es geht nicht mehr darum, echte Loesungen in der echten Welt zu finden, die funktionieren, sondern darum sich gut zu fuehlen, weil etwas virtuell getan wurde, wozu ich auch eine Aenderung eines Gesetzestextes ohne jede praktische Folgen zaehle. Wann sind eigentlich alle so infantil geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
textwerker 31.07.2019, 17:32
5. E-Mobilität im Luftverkehr

Es tut sich gerade etwas im Luftverkehr: elektrische Flugzeuge und Lufttaxis sind im Kommen. Das bedeutet weniger Lärm, weniger Luftverschmutzung und vielleicht auch weniger Stau. Darum wäre es meiner Meinung nach besser, Subventionen zu fokussieren, als im Luftverkehr ganz auf Subventionen zu verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JessePinkman 31.07.2019, 17:33
6. Bravo.

Da sieht man nämlich wieder: Wenn wir Freitags auf die Straße gehen, tun wir das im Einklang mit dem gesellschaftlichen Konsens. Die Diskutanten der Gegenseite sind laut, aber in der Minderheit. Das macht Mut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sequester 31.07.2019, 17:33
7. Wording

Ich finde ja das Wording bemerkenswert. Fliegen wird lediglich weniger besteuert. Und ratzfatz machen SPD und Grüne im Wording daraus eine Subvention. Das Selbstverständnis dahinter finde ich bemerkenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cannonier 31.07.2019, 17:35
8. Papier ist geduldig.....heisst es

Natürlich will die Mehrheit Klimaschutz....zumindest solange wie die Auswirkungen den Nachbarn betreffen und nicht den eigenen Säckel.
Ich wäre auf die Antwort gespannt gewesen auf die Frage ob man Klimaschutz möchte wenn man selbst pro Jahr dafür 2-3 Tausend Euro zusätzlich zahlen muss (alle Sonderabgaben etc. zusammengerechnet).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paretooptimum 31.07.2019, 17:35
9. Die Bahn soll Inlandsflüge ersetzen

Hmm, Hamburg - Frankfurt ist evtl noch machbar mit dem Zug, alles dahinter geht nur auf Kosten der Freizeit, wozu die meisten Menschen keine Lust haben, verständlicher Weise in der heutigen Arbeitswelt. Bei einem Arbeitstag von angebl. 8 Stunden, wer hat da Lust über 4 Stunden für einen Weg zu einem Termin zu haben? Die Konsequenz ist, dass man entweder dann noch vor Ort übernachtet oder eben 11 Stunden unterwegs ist. Das ist der Hauptgrund für berufliche Inlandsflüge.
Und Zeit spielt auch eine sehr große Rolle bei privaten Inlandsflügen. Ich sehe es bei meiner Frau, immer wenn sie zu ihrer Verwandschaft nach Stuttgartz will mit den Kindern fliegt sie, anstatt 6 Stunden für eine Fahrt in der Bahn zu sitzen, auch wenn es teurer ist, da die Kinder in der Bahn umsonst wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11