Forum: Politik
SPON-Umfrage: Müssen Politiker besser vor rechter Gewalt geschützt werden?
Stephan Jansen/ DPA

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung denkt, dass die Sicherheitsbehörden auf den Mord an CDU-Mann Lübcke reagieren sollten: mit mehr Schutz für Politiker vor Rechtsextremen. Anhänger der AfD sehen das anders.

Seite 9 von 16
funkstörung 20.06.2019, 21:27
80. billig

Zitat von kuac
Politiker tragen die Verantwortung für das Land. Sie müssen deshalb besser geschutzt werden als Privatpersonen. Was kostet der Schutz von Trump?
sorry, aber was und für was soll das ein argument sein ?

was geht einen bundesbürger an was die amerikaner gewillt sind für den schutz ihres präsidenten auszugeben ?

überhaupt nichts !

es ist ledigliche ein agit-prop-schmierenstück um das eh latent vorhanden minderwertigkeitsgefühl der deutschen gegenüber den amerikanern in einen aggressiven anti-amerikanismus zu transformieren.

Beitrag melden
mittelspurfahrer 20.06.2019, 21:41
81. Laut ARD Faktencheck

zeigen Zahlen, dass die AfD am stärksten von Angriffen auf Mitarbeiter und Sachbeschädigungen betroffen ist.

Hätte dann die Headline nicht so lauten müssen:
"Müssen Politiker besser vor linker und rechter Gewalt geschützt werden?"

Beitrag melden
amuyok 20.06.2019, 21:52
82.

Zitat von mittelspurfahrer
zeigen Zahlen, dass die AfD am stärksten von Angriffen auf Mitarbeiter und Sachbeschädigungen betroffen ist. Hätte dann die Headline nicht so lauten müssen: "Müssen Politiker besser vor linker und rechter Gewalt geschützt werden?"
..... d.h. die AFD würde sich in die eigene Suppe spucken ...

Beitrag melden
citizen01 20.06.2019, 21:57
83. Da gibt es kein Vertun, unsere Politiker müssen geschützt werden.

Sie haben allerdings auch mächtige Instrumente selbst in der Hand: Ausreichende Mittel für Aufklärung, Ermittlung, Justizbehörden, Strafverfolgung, entsprechende Gesetze zum Schutz des Staates und der Bediensteten sowie geeignete Politik, die Extremisten jeglicher Art die Argumente nimmt. Gegen Irre ist leider auch der Klügste machtlos.

Beitrag melden
kratzdistel 20.06.2019, 22:03
84. die gesetze auch mit leben erfüllen

das polizeigesetze des bundes und vieler bundesländer lassen bei möglichen gefahren viele Maßnahmen zu.diese waren ja heftig umstritten.
nur muss man diese auch umsetzen, dafür ist auch personell aufgerüstet worden.

Beitrag melden
Cannonier 20.06.2019, 22:03
85. Merke

Gewalt von rechts = der Staat steht kurz vor dem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung. Notstandsgesetze, Totalüberwachung, Verdacht in alle Richtungen.
Gewalt von Links = legitimer Aktivismus, wehrhafte Demokratie, von Meinungsfreiheit gedeckt, das wird auf SPON beklatscht.

Und von wegen "auf dem rechten Auge blind"...ich behaupte mal ein Sprayer ist mit dem letzten Haken der Swastika an einer Hauswand noch nicht fertig, die Farbe noch nicht trocken da gibt es schon eine Twitterwelle mit Fotos.

Beitrag melden
Maulverbot 20.06.2019, 22:05
86. Ja natürlich,

Zitat von bepekiel1
also ein Einzelfall? Und wie ist das mit den Kölner Bürgermeisterin? Die wieder bedroht wird, und denn anderen Amtsträgern und Politikern die bedrängt werden, angegriffen werden. Alles Einzelfälle? Sie verharmosen da etwas ganz Schlimmes oder sie stimmen dem bei.
war das auch ein Einzelfall. Wie auch die Einzelfälle von Gewalt gegen normal sterbliche Mitbürger.

Beitrag melden
thememleser 20.06.2019, 22:07
87. Csu/cdu

Zitat von geschädigter5
Die radikale Sprache gerade der CSU- Granden und einiger CDU-ler hat dazu geführt, dass die radikalen Rechten Auftrieb erhalten haben. Die Kanzlerin hätte dem Seehofer seine vielen Ausfälle nicht durchgehen lassen dürfen. Und der Bundestagspräsident genauso wenig. Ein eklatantes Versagen der cdu- Großfürsten.
.... wenn man nicht mal öffentlich äußern kann, dass wenn es einem nicht passt, man auch auswandern könnte, (egal wie man zu dieser Aussage stehen mag), dafür eine Kugel in den Kopf geschossen bekommt, dass ist schon heftig.

In solch einem verblendeten Land möchte ich auch nicht weiterhin wohnen. Den Armen im Geiste, ihr armseliges Land.

Beitrag melden
gallheimer 20.06.2019, 22:11
88. ....wenns um den eigenen .... geht....

vorweg: das Verbrechen ist abscheulich und widerlich. Aber....2013 hat die Grokotz die Vetwaltungsvorschrift für Waffenträger derart "modifiziert", dass gewerbliche Alarmverfolger des nächtens sich am Besten nur noch mit Deospray gegen evt. bewaffnete Einbrecher zur Wehr setzen können. Zeitgleich jammern sie gegen die zunehmende Gewaltbereitschaft gegen Ordnungskräfte.
Jetzt, wo es evt. um den eigenen Arsch geht, fängt das Jammern wieder an. Ja, der Mord ist widerlich gewesen. Aber warum wird auch hier wieder mit zweierlei Maß gemessen ?

Beitrag melden
Maulverbot 20.06.2019, 22:13
89. Mit mir,

Zitat von derblecher
Wir sind mindestens zwei.
sind wir schon zu dritt.

Beitrag melden
Seite 9 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!