Forum: Politik
SPON-Wahltrend: Welche Koalition sich die Deutschen wünschen
imago/ Revierfoto

Nach vier Jahren Großer Koalition favorisieren die meisten Bundesbürger ein neues Regierungsbündnis. Lesen Sie hier die Ergebnisse des SPON-Wahltrends und stimmen Sie erneut ab.

Seite 1 von 25
Luna-lucia 29.08.2017, 18:23
1. Cdu / fdp

frommer Wunschtraum vom Spiegel - eine CDU /CSU Regierung muss mit allen Mitteln verhindert werden! Sonst ändert sich nie was in unserem Land!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kapustka 29.08.2017, 18:23
2. Projekt 18?

So langsam nähert sich die SPD der 20 Prozent-Marke. Das entspricht nicht nur der SPON-Umfrage, sondern dem Trend der anderen Institute. Eigentlich ist es absurd, dass Schulz noch als "Kanzlerkandidat" firmieren darf. Sich ein "Duell" mit Merkel liefern darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred-vom-saturn 29.08.2017, 18:25
3. Das Ergebnis ist eindeutig: Fast ein Drittel

Keine Satire ist besser als der SPON Wahltrend bei welchem neuerdings 29 Prozent die Mehrheit sind und eindeutige Ergebnisse. Das hätte die Zeitschrift "Titanic" nicht besser machen können. Überschrift: Die Mehrheit der Deutschen, 29 %, will Schwarz Gelb!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMbY 29.08.2017, 18:25
4. 20% für eine Große Koalition?

Wo haben all diese Menschen die letzten Jahre gelebt? Nicht in Deutschland, oder?

Und 28% wollen die FPD in der Regierung sehen? Ja, wir brauchen dringend mehr Steuererleichterungen für die Reichen und Konzerne ... das wird uns wirklich wahnsinnig voran bringen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve1982 29.08.2017, 18:29
5. Bloß keine große Koalition mehr!!

Am liebsten auch Merkel abwählen..... Demokratie lebt von Abwechslung. Von mir aus hätte auch die - frischere - von der Leyen antreten können. Aber Merkel ist hinter ihrem Zenit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
discprojekt 29.08.2017, 18:32
6. Also,

Die jungen Menschen haben offenbar ein kurzes Gedächtnis. Herr Lindner ist nicht anders als damals Herr Westerwelle. Vollmundige Rhetorik. Wirtschaftsliberal. Nichts mit Soziale Marktwirtschaft. Kita/Schulen, Autobahnen, Hotels, Mieten usw., alles unter Gewinnoptimierung betrachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fottesfott 29.08.2017, 18:33
7. Anything but Groko

ionsträgerNur nicht zum dritten mal in Folge eine Groko unter CDU-Führung. Dann ist die finale und im Zweifel irreversible Verzwergung einer einst stolzen Volkspartei nicht mehr aufzuhalten.
Und falls es vom Wahlergebnis her doch darauf hinausläuft: bitte macht ein Mitgliederreferendum, die normalen Mitglieder sind vermutlich einsichtiger als die Mandats- und Funktionsträger.
Nur keine Angst vor Schwarz-Gelb; stimmt schon, die haben keine ministrables Personal. Aber hey: das waren und sind die CSU-Minister im aktuellen Kabinett auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nestor01 29.08.2017, 18:37
8. Dumm geboren, nichts dazugelernt

Wenn mehrheitlich schwarz-gelb favorisiert wird, dann wünsche ich viel Erfolg. Bei der letzten schwarz-gelben Koalition hat dies der FDP das Genick gebrochen. Die Bundesbürger müssen sich auf vier katastrophale Jahre unter Kanzlerin Merkel einrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klapperschlange 29.08.2017, 18:38
9. Was genau...

Zitat von Luna-lucia
frommer Wunschtraum vom Spiegel - eine CDU /CSU Regierung muss mit allen Mitteln verhindert werden! Sonst ändert sich nie was in unserem Land!
....soll sich ändern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25