Forum: Politik
Staatsbesuch in Berlin: Lammert sagte Treffen mit Sisi ab
DPA

Er regiert ohne ein Parlament - es gibt keine Aussicht auf Wahlen. Dennoch empfangen die Kanzlerin und der Bundespräsident Ägyptens Präsidenten Sisi offiziell. Anders Bundestagspräsident Lammert: Er sagte ein Treffen ab.

Seite 1 von 4
fd2fd 03.06.2015, 12:01
1. Dann muss man alle empfangen

Wenn Merkel schon Sisi und Lukaschenko slaonfähig macht, dann sollte sie schnellstens auch Assad empfangen!! Dieses Land ist von Terror gebeutelt und die syrische Armee braucht unsere Hilfe, damit sie Al Qaida/ Nusra Front und IS besiegen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiebitte 03.06.2015, 12:08
2. also mit dem

kann oder sollte man jetzt wieder sprechen, während Gaddafi und Hussein hingerichtet werden mussten. Man erkläre mir den Unterschied! Ach so, der lässt ja nur Muslime umbringen, massenhaft, Kollektivtodesstrafe, verhängt von Schnellgerichten. Haben wir ja früher mit unseren Volksfeinden auch so gemacht, kann man ja nicht wirklich übel nehmen. Haben wir irgendwie auch Verständnis für - und wie gesagt sind ja nur Muslime ...

Die Verlogenheit der sogenannten westlichen Welt (bin auch Teil davon) wird ihr noch gehörig auf die Füße fallen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 03.06.2015, 12:10
3. Lammert ist und bleibt...

Bundestagspräsident Lammert ist und bleibt ein Politiker mit Anstand, Gewissen und Rückgrat. Von solchen Politikern, die nicht reden sondern tun, brauchten wir viel mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasam 03.06.2015, 12:24
4. Lammert

Hut ab. Heut zu Tage ist es schwer NEIN zu sagen. Es ist so viel einfacher den anderen in den A, ich meine retrograd hinein zu schlüpfen.
Das sagt mir aber auch Politik ist ein schmutziges Geschäft--aktuell schmutziger den jeh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mongolord 03.06.2015, 12:24
5.

Naja in der Realpolitik kann man sich nicht immer eine moralische weisse Weste leisten.
Ja Sisi regiert Ägypten wie ein Diktator und die Strafen gegen die ehemalig frei gewählte Muslimbrüder-Regierung sehen eher wie das Niederschlagen einer Opposition aus als korrekte Justiz. Aber das ägyptische Militär sorgt für eine gewisse Stabilität. Und das nicht nur innerhalb Ägyptens, sondern auch für dessen Nachbarn wie Israel und es verhindert das Ausbreiten des radikalen Islams und schützt Minderheiten.

Und in der aktuellen Lage des Mittleren Ostens ist Stabilität wichtiger als westliche Demokratie-Ideale. Trotzdem sollten deutsche Politiker natürlich auch klar machen das Menschenrechte und Freiheit auch in Ägypten geachtet werden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-49 03.06.2015, 12:25
6. Meine Hochachtung, Herr Lammert!

Natürlich ist es auch richtig, Gespräche zu führen, wie es die Linke fordert. Aber der Rahmen muß stimmen! Einen Putschisten, egal welcher Coleur, empfängt man nicht mit militärischen Ehren auf dem roten Teppich. Das ist unwürdig für Präsident und Kanzlerin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hermes75 03.06.2015, 12:27
7.

Lammert ist offenbar einer der wenigen Politiker in diesem Land die es noch schaffen wichtige Prinzipien einer freiheitlichen Demokratie zu vertreten.
Von dieser Bundesregierung ist da leider schon lange nichts mehr zu erwarten.
Der Mann hat meinen Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 03.06.2015, 12:30
8. Al Sisi wurde demokratisch gewaehlt

Al Sisi wurde vom Volk gewaehlt, genauso wie damals Mohamed Mursi.

Mursi bekam etwa 40% seiner Stimmen von Anhaengern der Muslimbrueder, 60% von der Anti-Militaerregime-unter-Mubarak-Koalition, weil er gegen einen Kandidaten aus dem Dunstkreis Mubarak antrat.

Nach der Wahl vergass er komplett, wem er seinen Wahlsieg verdanken durfte und begann das Land zu islamisieren. Das Volk, mit der Erfahrung im Ruecken, wie ein Diktator zu stuerzen ist, ging wiederum auf die Strasse. Mursi liess schiessen. Erst als das Volk um Hilfe vom Militaer bat, hat die Gewalt auf der Strasse aufgehoert.

Dass die neue Regierung unter Al Sisi mit brachialer Gewalt gegen die Muslimbrueder vorgeht, sichert ihr die Unterstuetzung einer grossen Mehrheit der Aegypter zu.

Eine Wahl am kommenden Sonntag wuerde wiederum von Al Sisi mit grosser Mehrheit gewonnen.

Der richtige und noetige Schritt Aegyptens in Richtung Demokratie ist die, vom Volk abgesegnete, neue, sehr moderne Verfassung. hier zu lesen:
http://www.atlanticcouncil.org/images/publications/20131206EgyptConstitution_Dec.pdf.pdf

Die freie Religionsausuebung und die Gleichberechtigung der Geschlechter sind garantiert. Sollte Al Sisi groben Verfassungsbruch begehen, weiss das Volk, wie es zum 3. Mal einen Praesidenten stuerzt.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f818928 03.06.2015, 12:36
9. Kontakt

"Ein enger Draht der Bundesregierung zu einer Regierung eines wichtigen Landes in einer wichtigen Region ist wünschenswert und notwendig."

Da fallen mir noch andere Länder ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4