Forum: Politik
Staatsbesuch: Gauck will Freiheitsappell an Türkei richten
DPA

Internet-Zensur, Skandale, Korruptionsvorwürfe: Erdogans harter Kurs irritiert Europa. Nun reist Bundespräsident Gauck nach Istanbul. Der Deutsche will sich nach SPIEGEL-Informationen mit Freiheitsappellen nicht zurückhalten.

Seite 2 von 4
anonym187 19.04.2014, 23:59
10. wann schaffen wir endlich diesen

unnötigen Posten ab? Deutschland braucht keinen Bundespräsidenten, wenn er eh nix hier zu sagen hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
türkeiphobie?!? 19.04.2014, 23:59
11. Innere Angelegenheit

In die inneren Angelegenheit eines Staates hat sich niemand einzumischen!!!
Siehe Ukraine ihr Superhelden..versucht immer wieder euren Sinn von Freiheit anderen Kulturen aufzuzwingen..das geht nicht gut!!!bekommt das mal in eure Köpfe!!! Gauck sollte sich besser zurückhalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e33h372 19.04.2014, 00:16
12. freiheitsappell

Zitat von sysop
Internet-Zensur, Skandale, Korruptionsvorwürfe: Erdogans harter Kurs irritiert Europa. Nun reist Bundespräsident Gauck nach Istanbul. Der Deutsche will sich nach SPIEGEL-Informationen mit Freiheitsappellen nicht zurückhalten.
super wie beim bankentreffen mal richtig auf den tisch hauen.
der apell wird triefen voll speichel und etwas dünnes .mehr kommt nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HAYsociety.de 19.04.2014, 00:34
13. Klare Botschaft: Verantwortung für türkischen Völkermord an Armeniern

Eine echte „klare Botschaft“ wäre doch: steht zu eurer Vergangenheit und übernimmt endlich Verantwortung für euren Völkermord an den Armeniern – nach 100 Jahren, verdammt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomrau 19.04.2014, 00:42
14. Lieber Herr Präsident

leider werden sie in der Türkei auch wieder nur Honig um den Mund schmieren wie sie es auch bei den Bänkern gemacht haben.
Die Türkei wird wieder zum Gottes Staat. Atatuerk dreht sich im grabe rum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gernorfin 19.04.2014, 00:51
15. ....

...auf den werden die Türken auch hören !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 19.04.2014, 04:08
16. Bitte, bitte liebe SPON Redakteure, ...

verschonen sie uns mit weiteren Artikeln über den Gaukler. Pardon, ich meine natürlich über den Herrn Bundespräsidenten. Nur noch eine Frage, nimmt er auch seine Geliebte mit? Denn verheiratet ist er doch wohl nicht mit der Dame die er uns als Firstlady vorführt, der ehemalige Herr Pfarrer. Ein leuchtendes Vorbild ist er schon, der Herr Gaukler. Sorry, habe
mich schon wieder verschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cxcx386 19.04.2014, 04:44
17.

Von mir aus kann dieser selbsternannte "Feuerwehrmann der Freundschaft" gleich dort bleiben. Bei solchen Vertretern wundert es doch keinen mehr das die halbe Welt über uns lacht. Läuft am hellichten Tag mit einer Schar Bodyguards durch Kreuzberg und sagt es währe eine herrliches Viertel. Komm doch nochmal Nachts ohne Bodyguards hier vorbei, dann reden wir mal weiter du BundesvorGAUCKler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 19.04.2014, 06:20
18.

Ach nein ... da wird Erdogan aber erzittern und gleich seine Gesetze ändern, wenn unser Oberpastor ihm eine Standpauke hält.
Bitte Herr Gauck nicht wie in Indien alle Menschen aus der Türkei nach Deutschland einladen mit den Worten: Platz ist genug da. Vielleicht im Bellevue, aber nicht mehr in den Ballunsgräumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 19.04.2014, 06:22
19.

Zitat von Dirk Ahlbrecht
Unser Bundespräsident geht mir mittlerweile gehörig auf den Senkel. Schon seine Belehrungen und Unverschämtheiten neulich in Bern beim Staatsbesuch in der Schweiz waren eine Frechheit.
Yeaph, ich habe mioch seit langem wieder für unsere Regierung geschämt. Merkel, Gauck & Steinmeier treten auf, als hätten diese den Stein des Weisen gefunden, als wäre deren Weg der kratzbuckelei in der EU und der USA gegenüber der einzig Wahre Weg. Peinlich nur noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4