Forum: Politik
Stadtschloss Berlin: Millionenschwerer Fassadenschwindel
DPA

Bei der Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses kommen auf den Bund hohe Mehrkosten zu. Die erwarteten Spenden fließen nur spärlich. Kurz vor der Grundsteinlegung wird nach SPIEGEL-Informationen klar, dass der Steuerzahler womöglich für Forderungen in Millionenhöhe einstehen muss.

Seite 1 von 20
si tacuisses 10.06.2013, 15:47
1. Wenn dann das potemkin´sche Dorf

Zitat von sysop
Bei der Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses kommen auf den Bund hohe Mehrkosten zu. Die erwarteten Spenden fließen nur spärlich. Kurz vor der Grundsteinlegung wird nach SPIEGEL-Informationen klar, dass der Steuerzahler womöglich für Forderungen in Millionenhöhe einstehen muss.
Berliner Stadtschloss 2018 fertig werden sollte, dürfen wir eine schöne Analogie konstatieren:

100 Jahre nach Ende des 2. WK, nach dem ein halbes Jahrhundert in Schutt und Asche versank, bereitet Deutschland sich auf ein Jahrhundert eines Versailles 2 ohne Krieg vor.
Wenn Europa so lange friedlich bleiben sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eder5 10.06.2013, 15:48
2. Unglaublich

Zitat von sysop
Bei der Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses kommen auf den Bund hohe Mehrkosten zu. Die erwarteten Spenden fließen nur spärlich. Kurz vor der Grundsteinlegung wird nach SPIEGEL-Informationen klar, dass der Steuerzahler womöglich für Forderungen in Millionenhöhe einstehen muss.
es ist einfach alles nicht mehr zu fassen, was sich da abspielt. Wieso um alles in der Welt wird mit Geldern gerechnet, die gar nicht da sind. Wieso wird immer alles teurer als erwartet. Und wieso, zum Henker, muss der Bürger diesen Schwachsinn von der Politik bezahlen. Wieso haben wir keine wirtschaftsfachmänner im Parlament, in den Regierungen irgendwelche fähigen Leute die in ihren Leben schon mal richtig gearbeitet haben und sogar schon mal selbst in finanzieller Verantwortung gestanden haben. Und wieso machen wir das alles einfach so mit. Hier werden unsere Gelder rausgefeuert, wofür wir hart jeden Tag arbeiten und diese Leute können es einfach nicht, es ist einfach nur noch frustrierend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 10.06.2013, 15:49
3. ...

Zitat von sysop
Bei der Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses kommen auf den Bund hohe Mehrkosten zu. Die erwarteten Spenden fließen nur spärlich. Kurz vor der Grundsteinlegung wird nach SPIEGEL-Informationen klar, dass der Steuerzahler womöglich für Forderungen in Millionenhöhe einstehen muss.
Gibt es denn wirklich keine rechtliche Grundlage um diesen Fehlplanungswahnsinn mit gleichzeitiger Kostenexplosionen zu verhindern!
Mit dem Geld könnte irgendwo ein Deich entstehen. Von mir aus könnte er dann auch Kaiser Wilhelm Gedächtnisdeich heißen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctwalt 10.06.2013, 15:55
5. Wers glaubt

wird selig und wer nicht, kommt auch in den Himmel ! Weder werden die 80 Mio. reichen, noch wird das 2018 fertig! Prognose: min. 250 Mio und 2023 !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laberbacke08/15 10.06.2013, 15:56
6. Achtung Kalauer/Flachwitz

Man könnte an der Stelle ja auch einfach nochmal versuchen das BER Terminal aufzubauen, nur diesmal mit Brandschutz und Lichtschaltern. Mal sehen wer dann eher fertig ist.
Oder man baut dort die Spreephilharmonie, Baupläne mit Ausführungstipps gibt es günstig im anderen Stadtstaat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-1255014939121 10.06.2013, 15:59
7. Stadtschloss

Möchte Herr Sontheimer das Stadtschloss nicht! Vielleicht wollte er auch nicht Berlin als Hauptstadt? Wir haben Berlin - Gottseidank! - als Hauptstadt bekommen und jetzt bekommen wir auch das "Stadtschloss".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 10.06.2013, 16:02
8. Zustimmung!

Zitat von jujo
Gibt es denn wirklich keine rechtliche Grundlage um diesen Fehlplanungswahnsinn mit gleichzeitiger Kostenexplosionen zu verhindern! Mit dem Geld könnte irgendwo ein Deich entstehen. Von mir aus könnte er dann auch Kaiser Wilhelm Gedächtnisdeich heißen!
Ich stimme ausdrücklich zu, das wäre angesichts der Hochwasserkatastrophe mal ein starkes Zeichen.

Und das, obwohl ich egentlich gar nicht mal gegen das Humboldtforum bin.

Und ein "Kaiser-Wilhelm-Gedächtnisdeich" in Deggendorf an der Donau, das hätte was. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 10.06.2013, 16:03
9. es gibt in ...

... unserem Land hunderte echte Schlösser, Burgen, Guthäuser, die verfallen. Hier besteht wenigstens noch echter historischer Hintergrund, der erhaltenswert wäre.
In diesem .... Berlin wird eine Filmkulisse auf unser Kosten, ohne uns zu fragen hingeklotzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20