Forum: Politik
"Stahlmauer mit Öffnungen": Trump spezifiziert Pläne zum Mauerbau
AFP

Donald Trump hat erklärt, wie er sich die Mauer zwischen den USA und Mexiko vorstellt. Sie soll durchsichtig sein - damit sich Beamte vor schweren Säcken mit Drogen schützen können.

Seite 1 von 8
ruku 14.07.2017, 00:25
1. Donald Trump

ist offenbar die Reinkarnation von Walter Umbruch, ehemals fanatischer Mauerbauer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 14.07.2017, 01:11
2. Wenn das Satire wäre

könnte ich ja darüber lachen. Der Mensch ist intellektuell nicht einmal dazu in der Lage, einen Kiosk in Duisburg zu führen und ist der mächtigste Mann der Welt.

Vielleicht sollte ihm mal jemand erklären, dass kein Mensch auf dieser Welt dazu in der Lage ist, einen 30 Kilogramm schweren Sack über einen 10 Meter hohen Zaun zu werfen. Niemand! Und wenn doch, wüsste ich, wen ich gerne als Empfänger auf der anderen Seite hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fisschfreund 14.07.2017, 01:13
3.

Wer es noch nicht wusste.. Der Mann hat wirklich nicht alle Tassen im Schrank..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jojack 14.07.2017, 01:56
4. Auf dem Boden der Realität

Trump wird in Sachen Mauerbau offenbar geerdet. Seine Vorstellung einer mehrere Meter hohen Betonmauer über die gesamte Länge hätte Unsummen gekostet und wäre dabei nicht einmal die effektivste Form, illegale Einwanderung zu verhindern. Jetzt wird es also ein Zaun. Und die bestehende Grenzbefestigung wird ausgebessert. Gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dimsche 14.07.2017, 02:27
5.

So wird aus einer Mauer ein Mäuerle und aus einem Zaun ein Zäunle und aus einem Präsident ein Präsidentle.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich-geb-auf 14.07.2017, 03:27
6. manchmal könnte man denken..

..er ist 8 Jahre alt, so naiv klingt er..

Und das ist der Päsident der USA.. oh weh...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irene74 14.07.2017, 03:56
7.

Aha, die Drogen werden in Säcken über die Grenze geschmuggelt.Ja auch die Drogenbarone müssen sparen, es ist halt nicht einfach heutzutage ein gutgehendes Geschäft zu führen. Da muss man Donald voll recht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ivo815 14.07.2017, 04:43
8. Die Mauer...

...wird nie kommen. Bis zum Schluss wir maximal beim Grenzschutz aufgestockt und das als psychologische „Wall" verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 14.07.2017, 05:11
9.

Wenn die Regierung noch ein paar Mal nachrechnet, werden dann Hinweisschilder "Do not cross" daraus.

Preiswerter wäre es und "mission accomplished" geht trotzdem.

Danach wird der Grenzschutz um 50% reduziert, um Geld einzusparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8