Forum: Politik
"Stahlmauer mit Öffnungen": Trump spezifiziert Pläne zum Mauerbau
AFP

Donald Trump hat erklärt, wie er sich die Mauer zwischen den USA und Mexiko vorstellt. Sie soll durchsichtig sein - damit sich Beamte vor schweren Säcken mit Drogen schützen können.

Seite 3 von 8
DougStamper 14.07.2017, 07:26
20. Ist klar

Der Mexikaner schmeisst den sack voll dope einfach über den Zaun. Pfeif auf Abnehmer und Gewinn, Hauptsache die Drogen sind in den USA. Wie kann ein Mensch so dumm sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omanolika 14.07.2017, 07:31
21. Wenn von...

geworfenen Drogensäcken gar die größte Gefahr ausgeht,
kann man sagen, dass die Mauer bald zurecht so dasteht,
nämlich richtig solide und selbstverständlich durchsichtig,
denn für die Beamten ist es einfach unvorstellbar wichtig,
eben die seltenen Leute zu finden, die haben die Nerven,
den Grenzbeamten ihre Drogen auf den Kopf zu werfen...

Den Drogenhändlern geht`s doch nicht ums Geld,
nein, denn sie sind auf der Suche nach dem Held,
der es schafft sich selbst zu umzingeln mit Prpblemen,
und`s schafft es mit Trump`s Dummheit aufzunehmen...

Ich muss jetzt auch noch hinzufügen: Sorry Mr. President,
aber mir fällt nichts ein, was man da sonst noch erkennt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pj-hh1 14.07.2017, 07:37
22. Jeden Morgen Lachen

Eigentlich ist der Mann super.
Jeden Morgen liest man eine Äußerung von dem und man hat ein Grinsen im Gesicht:
"Keinen Zaun, wir wollen eine Mauer - eine Stahlmauer - mit Öffnungen"

Lustig, wenn es nicht eigentlich Sad wäre

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 14.07.2017, 07:37
23. Humbug

Wie wirft jemand an irgeneiner Stelle ein 30 Kg Sack auf den Kopf eines Beamten über eine 5 M hohe Mauer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwoik 14.07.2017, 07:49
24. Ah ja

Nun ist es ein Zaun, der eh schon in großen Teilen existiert. Das wird er dann seinen Anhängern als Riesen Erfolg verkaufen. Das verrückte dabei, die glauben ihm es auch noch.....und Achtung da könnten 30 Kilo koks vom Himmel fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 14.07.2017, 07:49
25. Mauer im Kopf

Was immer auch unser Donaldchen am Kopf getroffen hat, es muss mörderisch gewesen sein. Vermutlich hat es auch diese iltisartige Deformation auf seiner Hirnschale hinterlassen. Wie dem auch sei, ich wäre dafür die geplante Mauer so zu gestalten, dass sie besonders den Trumpinator vor den Mexikanern und anderen schützt. Früher oder später wird er es brauchen. Die Mauer sollte Durchlässe haben, die vergittert sind. Dafür könnte man z.B. Alcatraz reaktivieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 14.07.2017, 07:49
26. Verrückte Welt

Zu irgendeinem Zeitpunkt in der Vergangenheit muss Trump tatsächlich von so einem Sack schwer am Kopf getroffen worden sein. So verrückt das klingt, aber anders sind die Dinge die heute passieren kaum zu erklären!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AxelSchudak 14.07.2017, 07:57
27.

Zitat von widower+2
Wenn das Satire wäre könnte ich ja darüber lachen.
Wenn das Satire wäre, würden wir das alle für eine schlechte Satire halten, weil die Figur des Trump eine völlig überzeichnete und damit absolut unglaubwürdige Figur wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joana2 14.07.2017, 07:57
28. 30 Kilo-Säcke?

Da kommt der Verdacht auf, dass ihm so ein Ding schon mal auf den Kopf gefallen ist. Das würde einiges erklären :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deb2011 14.07.2017, 07:58
29. Gute Sache

Der Mann hält seine Versprechen - auch wenn manche toben. Und wer hier Walter Ulbricht als Kronzeugen aufruft, der hat von Geschichte gar nichts begriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8