Forum: Politik
Standortschließungen bei der Bundeswehr: De Maizière legt Gift-Liste vor

Nach monatelangen Beratungen macht Verteidigungsminister Thomas de Maizière ernst: 31 Bundeswehr-Standorte will er komplett schließen, viele werden verkleinert. Nun beginnt der Streit mit den Ländern um die Details.

Seite 1 von 13
gambitfalle 26.10.2011, 11:07
1. Standortschließungen

Zitat von sysop
Nach monatelangen Beratungen macht Verteidigungsminister Thomas de Maizière ernst: 31 Bundeswehr-Standorte will er komplett schließen, viele werden verkleinert. Nun beginnt der Streit mit den Ländern um die Details.
Wer hat denn wohl Angst in D vor einer Militärregierung ?!
Keine Standorte mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ss21 26.10.2011, 11:11
2. Entmilitarisierung überfällig

Wird auch Zeit, dass das überflüssige Militär mal verschwindet.
Wir Deutschen leben schon lange weit über unsere Verhältnisse. Die Masse an Staatsdienern erstickt langsam an ihrer eigenen Last.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 26.10.2011, 11:11
3. Marine in Rostock

alle Fuehrungsorte in Ostdeutschland, ...weil mit Pferdedepesche geht die Kommunikation schneller?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bundeskanzler20XX 26.10.2011, 11:14
4. Reaktivieren

Zitat von gambitfalle
Wer hat denn wohl Angst in D vor einer Militärregierung ?! Keine Standorte mehr...
Och ja, die Wehrpflicht ist auch schnell wieder reaktiviert ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansi99 26.10.2011, 11:20
5. Es ist eine Schande, wie die ...

Zitat von gambitfalle
Wer hat denn wohl Angst in D vor einer Militärregierung ?! Keine Standorte mehr...
Wehrfähigkeit Deutschlands und der Nato reduziert werden muss, weil alles Geld "verfressen ist" !
Ist die Welt besser geworden? Wohl kaum. Und wer weiß, was noch auf uns zukommt. Die Unfähigkeit sich sich wehren zu können ist schon ein Schritt zu weit. Die glaubwürdige Abschreckung ist das einzig korrekte Ziel und diese wird durch die Verkleinerung der Bundeswehr, deren immer weiter veralternder Ausrüstung und gar Munitionsmangel immer deutlicher. Wie wir den Medien entnehmen dürfen, rüstet Russland und China gewaltig auf und modernisiert seine Truppen. Warum wohl???
Wir sind doch nicht mal mehr in der Lage, die Soldaten im Auslandseinsatz der Lage entsprechend auszustatten. Die verlogene Politik steht mit dem Rücken an der Wand und spart an der völlig falschen Ecke. Besonders negativ betroffen sind die Städte und Gemeinden, die bisher durch die Standorte einen zusätzlichen Wirtschaftsfaktor hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montyjoe 26.10.2011, 11:23
6. Es gibt einen Bonn-Berlin Beschluss

Zitat:
Zitat von
Kaum aber hatte der Minister sein hehres Ziel ausgegeben, gab es heftigen Widerstand aus Bonn und den Lobbyisten der alten Bundeshauptstadt vertreten durch Koalitionspolitiker wie den Umwelt- oder den Außenminister.
Hier geht es nicht um reine Lobby-Arbeit, die Arbeitsteilung der Ministerien wurde im Bonn-Berlin Gesetz zementiert, welches mit dem Umzug der Regierung nach Berlin beschlossen wurde.
Und Herr de Maiziere ist nicht der erste Politiker, der versucht, durch die Hintertür dieses Gesetz zu umgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_wähler 26.10.2011, 11:26
7. Genaue Zahlen auf bundeswehr.de

Da hätte der Autor ja mal schauen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wittekind 26.10.2011, 11:28
8. Weg damit!

Die Politik tut alles, um Deutschlands Streitkräfte völlig handlungsunfähig zu machen!

Wir können die Bundeswehr auch komplett abschaffen, da wir uns momentan nicht einmal gegen Luxemburg verteidigen könnten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 26.10.2011, 11:29
9. tick, tick, tick

Zitat von ss21
Wir Deutschen leben schon lange weit über unsere Verhältnisse. Die Masse an Staatsdienern erstickt langsam an ihrer eigenen Last.
Die Staatsdiener ersticken höchstens an der Masse von Vergünstigungen, die sie haben.
Der Rest der Bevölkerung erstickt an der Last.
Das Dumme ist, daß die meisten dieser Staatsdiener Beamte sind! Das Heer der Beamten ist eine Zeitbombe, die irgendwann die nächste oder übernächste Staatsfinanzenkrise auslösen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13