Forum: Politik
Stasi-Eklat: Gysi spekuliert über Verfassungsschutz-Komplott

Nach ihrer Schwärmerei für Mauer und Stasi steigt der Druck auf die niedersächsische Linken-Abgeordnete Wegner. Die Parteispitze*verlangt ihren Rücktritt - und Gregor Gysi spinnt eine krude Theorie: Der Verfassungsschutz habe die Finger im Spiel. Irgendwie.

Seite 7 von 12
inmyopinion 17.02.2008, 09:30
60. unglaublig

wie kann man nur so naiv sein und unserem verfassungsschutz so etwas nicht zutrauen?, über soviel scheuklappen bzw. brett-vorm-kopf, wie von manchem schreiberling hier zur schau gestellt, kann ich noch nicht mal mehr lachen...

-zumindest ist gysis theorie eine überlegung wert, denn so blöd wie frau wegner kann man normal nicht sein.

Beitrag melden
DJ Doena 17.02.2008, 09:52
61. Geheimdienste

Warum ist Gysis Vermutung so abwegig? Immerhin wird überlegt, den VS von der Linken abzuziehen. Was kommt da besser, als so ein "Vorfall" um die Überwachung doch nicht zu stoppen?

Geheimdienste leben in ihrer eignen Welt, da unterscheiden sie sich nicht wesentlich, egal für wen sie arbeiten. Und sie mögen es nicht, wenn sie etwas nicht mehr dürfen.

Beitrag melden
bluaMauritius 17.02.2008, 09:57
62. Dann sehen wir mal hin: Trotz Gestapo und Stasi haben alle Staaten einen Geheimdienst

Zitat von Populist
Also-erst einmal distanziert man sich von den Aussagen. Dann hinterfragt man und äußert lächerliche Verdachte. Schließlich relativiert man alles. Gerade die Linke sollte erstmal folgendes tun: - genau so vehement gegen ehemalige Stasi-Offiziere wie gegen Nazi-Größen - sich klar von den Untaten der DDR distanzieren und keine Nostalgie aufbauen - die Milliarden rausrücken, die sie gebunkert hat und nicht laufend anderen unsoziales verhalten vorwerfen. Dann sehen wir weiter!

Trotz Staatssicherheitsdeinst der ehemaligen DDR und trotz GeStaPo des Dritten Reiches Germanischer Volkung haben alle Staaten (mit Ausnahme vielleicht des Vatikan der heutigen Zeit) einen Geheimdienst und Verfassungschutz, wie auch immer genannt.
Das scheint einigen entfallen zu sein.

Wenn Frau Wegener meint, dahs ein Schutz - besonders nach einer Revolution - nötig sei, und dabei auch noch die Stasi sozusagen verteidigt, hätte ihr dann nicht zu denken geben müssen, dahs gerade die von ihr geforderte oder verteidigte Aufgabe des Schutzes vor Aufweichung und Unterwanderung ja nun mal gerade von der STASI eben gar nicht erfüllt worden ist; denn die DDR ist aufgeweicht worden, sie ist verkorkst gewesen, hauptsächlich aber von innen heraus, an eigenen Schwächen krepiert, an Funktionärs-Vetternwirtschaft, an Undurchsichtigkeit - also mangelnder Transparenz und an Schieberei und falschem 'Beziehungsbezugsdenken', an Planverwurschtelung, an Misstrauen auf allen Wegen, Agentenfurcht usw. Ich kann mich noch entsinnen, wo mir in Riesa/Elbe eine Frau sagte, sie fürchte, von GST-Motorflugzeug aus (das einige junge Stahlwerker dort zu Übungen nutzen durften) sogar bei Spaziergängen beobachtet zu werden. Angesichts so viel schon bald paranoidem Verfolgungswahn war ich richtig betroffen.
Irgendwie hat die Bevölkerung das Vertrauen in ihre Organe und die normalsten Mitbürger verloren gehabt. Und das muss seinen Grund gehabt haben! Darüber sollte man mehr nachdenken. Ausserdem, mit zu viel Überwachung und mit Bespitzelung allerwege, da kann man mehr kaputt machen, als je an vermeintlicher Sicherheit gegenüber Agenten, vermeintlichen oder tatsächlichen, gewonnen werden könnte.
Es war ja auch ohnedies eine Missgeburt, ein Volk zu teilen; dafür allerdings konnten die Machthaber nichts, das war eine russische Fehlentscheidung gewesen. -
Die Wahrheit ist vielschichtig.

Was du allerdings mit gebunkerten Milliarden meinst, ist mir schleierhaft, ganz abgesehen davon, dahs die Geldentwertung auch daran nagen würde, wenn sie denn existierten. Wenn der hiesige Verfassungsschutz bis selbst fast 20 Jahre nach DDR-Zerfall immer noch nicht diesen angeblichen Nibelungenhort der Kommunisten aufgespürt hat, dann kann man unserem Verfassungsschutz ja nur ein sehr schlechtes Zeugnis ausstellen. So wird dieser neue Nibelungenhort sogar sagenhafte Formen annehmen, ich sehe schon kommen, dahs ungeheure, regelrecht Wagner'sche Gespenster hochwabern... -
---hdito ~*~

Beitrag melden
Holsatia 17.02.2008, 10:00
63. Haltet den Dieb!

Wenn Herr Gysi nach Geheimdienstagenten in seiner Partei sucht, dann soll er mal ganz woanders anfangen. Schließlich war er es, der verhindert hat, dass Parteifunktionäre und Kandidaten für Mandate ihre Mitarbeit bei oder Zuarbeit für VS, BND und Co offenbaren müssen, wenn sie sich für Amt bzw. Mandat bewerben. 1990 war das; ein Parteitag hatte beschlossen, dass alle Kandidaten alle Geheimdienstkontakte offenbaren müssen. Daraufhin sprang Gysi ans Mikro und forderte die Genossen auf, den Beschluss sofort wieder zurückzunehmen und die Offenbarungspflicht nur auf MfS-Kontakte zu beschränken; West-Geheimdienstler sollten unerkannt in der PDS Karriere machen können. So geschah es auch.

Beitrag melden
seine_unermesslichkeit 17.02.2008, 10:12
64. IM Notar

Zitat von Holsatia
Wenn Herr Gysi nach Geheimdienstagenten in seiner Partei sucht, dann soll er mal ganz woanders anfangen. Schließlich war er es, der verhindert hat, dass Parteifunktionäre und Kandidaten für Mandate ihre Mitarbeit bei oder Zuarbeit für VS, BND und Co offenbaren müssen, wenn sie sich für Amt bzw. Mandat bewerben. 1990 war das; ein Parteitag hatte beschlossen, dass alle Kandidaten alle Geheimdienstkontakte offenbaren müssen. Daraufhin sprang Gysi ans Mikro und forderte die Genossen auf, den Beschluss sofort wieder zurückzunehmen und die Offenbarungspflicht nur auf MfS-Kontakte zu beschränken; West-Geheimdienstler sollten unerkannt in der PDS Karriere machen können. So geschah es auch.
Ich schätze mal, dass IM Notar schon damals seine alten Führungsoffiziere mit in's Boot nehmen wollte.

Beitrag melden
panda 17.02.2008, 10:14
65. Beweis braucht man nicht - es reicht der Fingerzeig.

Zitat von Noodles
Ob es in diesem Fall so wahr,wird man zwar vorerst nicht beweisen können, aber verwunderlich wäre es nicht.....
Ob es in diesem Falle so "wahr"?

Natürlich, man zeigt ganz einfach mit dem Finger auf andere. Ob es "wahr" ist oder nicht "wahr" - um der Wähler willen hält Gysi schön den Daumen drauf. Auf dem latent vorhandenen roten Sumpf im Untergrund.

Der bricht erst dann wieder so richtig auf, wenn tatsächlich mal die Verantwortung nahen sollte.

Beitrag melden
panda 17.02.2008, 10:23
66. Schön war die Stasizeit.

Zitat von inmyopinion
wie kann man nur so naiv sein und unserem verfassungsschutz so etwas nicht zutrauen?, über soviel scheuklappen bzw. brett-vorm-kopf, wie von manchem schreiberling hier zur schau gestellt, kann ich noch nicht mal mehr lachen... -zumindest ist gysis theorie eine überlegung wert, denn so blöd wie frau wegner kann man normal nicht sein.
Habe großes Verständnis für jedweden Unsinn.
Wer die Stasi gut kennt, der traut halt allen alles zu.

Die Stasi ist "leider" - aus Sicht von Fr. Wegner - vorbei.
Auch Sie sollten sich vielleicht ein klein wenig umorientieren.

Beitrag melden
PeteLustig 17.02.2008, 10:35
67. Geschichts-Revisionisten

Zitat von inmyopinion
-zumindest ist gysis theorie eine überlegung wert, denn so blöd wie frau wegner kann man normal nicht sein.
Hallo?!?!
Es dreht sich hier um Kommunisten - diese sind definitiv nicht mit rationalen oder logischen Maßstäben zu bewerten.

Dass die peinlich berührten "Linken" jetzt den Verfassungsschutz als Organisator dieses entlarvenden Interviews herbeireden wollen, ist doch nur ein weiterer verzweifelter Versuch, die nun endlich auch für die Öffentlichkeit gerechtfertigte Überwachung durch den bayrischen Verfassungsschutz abzuwürgen...

Beitrag melden
simpelkopp 17.02.2008, 10:47
68. enger geschnallt

Zitat von welkendes_blatt
Hallo zusammen, nun man braucht sich über eine Polarisierung in unserer Gesellschaft überhaupt nicht mehr wunder. Als Stichpunkte seinen hier nur Hartz IV und der Kriegseinsatz in Afgahnistan, auf dem Balkan und am Horn von Afrika gesagt. Wenn jemand den Frieden will, auch auf die Gefahr hin das es zu Verstimmungen mit den vermeintlichen Nato Partnern kommt bleibt Ihm nur noch die Wahl der Linken übrig. Wenn die kleinen Leute wollen das es in diesem unserem Lande wieder sozial gerechter zugeht, bleibt Ihm ebenfalls nur die Wahl der Linken übrig. Die SPD einstmals Friedenspartei hat nicht nur den Arbeiter, oh nein sondern obendrein auch gleich den Pazifismus verraten. Die Arbeiter könnten heute eigentlich wieder singen "wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten". ... Seit mehr als zwanzig Jahren, werden die Löhne systematisch nach unten gedrückt, die Profite maximiert im Sinne der Aktionäre und des Kapitals "the Shareholders Value" ist angesagt und unter Schröder, Müntefering, Clement, Struck und Co. wurde dieses System in Deutschland gegen die arbeitenden Klasse etabliert. Jahr für Jahr hieß es Gürtel enger schnallen, für den Aufschwung, nur der Aufschwung ist nicht beim Arbeiter angekommen und diejenigen wie Hartz, Schröder und Co. genau diese Klientel die stehts Gürtel enger schnallen predigte diese Leute zeigt sich heute haben obendrein noch Milliarden am Fiskus vorbei nach Verduz in die Fürstenbank gebracht, die Manager Elite die das Gürtel enger schnallen predigte hat selbst obendrein noch die Steuern hinterzogen selbst in Saus und Braus gelebt auf Kosten des Arbeiters und von dem "Gürtel enger schnallen" verlangt. Was für eine Moral kann man da nur noch sagen, was für Leute sind das eigentlich ? ... Sagen wir es mal auf gut deutsch, wäre unser Volk nicht so feige, müsste die ganze Bande eigentlich auf der Gilliotine landen nach dem Sie vorher vor ein Volkstribunal gestellt worden sind und wo die hin gehören. ... Da werden in den privat gesteuerten Fernsehsendern ganze Sendungen gemacht, wo Hartz V Empfänger angebrangert werden öffentlich was für Volkschädlinge diese seien, nicht arbeiten wollten, wenn die sich weigern für 1.-€ die Stunde zu arbeiten weil die definitiv davon nicht leben können. Da wird zu den Leuten nach Hause gegangen in der Unterwäsche gekramt ob nicht eine sogenannte "Nichteheliche" Beziehung vorherscht damit man das ARGE Geld kürzen oder streichen kann. Und auf der anderen Seite lach werden gleich Milliarden am Fiskus vorbei geschoben in verbrecherischer, allgemeinschädlicher Art und Weise das es nur so kracht. Es gibt in Deutschland nur noch eine einzige Partei, welche die Interessen des kleinen Mannes vertritt das ist nun mal die Linke. Die SPD kann man so wie die heute ist in die Tonne treten die neue schwarze "CSPD" ! Wer hat den Arbeiter verraten ? Die Sozialdemokraten !
Bemerkenswert ist aber, dass ueberall immer mehr Bauch nicht mehr unter den "immer enger geschnallten Guertel " unterzubringen ist, sondern immer mehr herausragt ueber eben diesen Guertel.
Wie passt das nun mit der verbrecherischen Manager Elite
zusammen und wie sollen sich Volkstribunale auf diese durch Ausbeutung immer dicker gewordenen Baeuche einstellen, besonders wenn die Angehoerigen der Volkstribunale auch so Baeuche haben? Fragen ueber Fragen ... Na der Gysi und das welkende Blatt werden es schon richten.
simpelkopp

Beitrag melden
damdinsukhbaatar 17.02.2008, 10:56
69. Dunstkreis

Zitat von DorisP
Der CDU Fraktionschef Kauder sagte treffend: Die Frau hat einen Vogel ! Das ist nicht wohl nicht zu übersehen.
Ach, wenn's das nur wäre!
Aber wenn ich hier gewisse Postings lese, muß ich mich über die Äußerung dieser Dame eigentlich gar nicht mehr wundern ...

Beitrag melden
Seite 7 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!