Forum: Politik
Stasi-Kontakte: Staatsanwaltschaft verschiebt Entscheidung über Gysi-Anklage
DPA

Hat Gregor Gysi in einer Erklärung zu Stasi-Kontakten die Unwahrheit gesagt? Die Staatsanwaltschaft Hamburg wollte darüber diese Woche entscheiden - doch nun verzögern sich die Ermittlungen. Es wurden neue Zeugen benannt.

Seite 2 von 11
vorsicht 14.05.2014, 10:00
10. Was solch ein kleiner, intelligenter Mann

auslösen kann ist doch immer wieder frappierend. Man muß enorm viel Angst vor seinen fundierten Argumentationen haben, um ihn immer wieder zu diskreditieren. Gab es nicht mal einen vorbestraften Graf von Lambsdorf in einer Regierung???

Beitrag melden
dasiggi 14.05.2014, 10:01
11. Wahnsinn

Gysi und seine eventuellen Stasi-Kontakte kann man einfach nicht loslassen, dafür wird versucht, die NSA-Abhöraktion aus den deutschen Gedächtnis zu streichen. Danke.

Beitrag melden
M. Michaelis 14.05.2014, 10:02
12.

Zitat von eulenspiegel1979
Jeder Politiker hier im Lande der etwas taugt und nicht ins Schema von SPD / CDU / Grüne passt wird denunziert, demontiert
Darum geht es nicht. Es geht hier im im Falle Gysi immer noch nicht abgeschlossene juristische Aufarbeitung seiner DDR Vergangenheit.

Mit den Nazi Verbrechern sind wie auch über 50 Jahre danach noch nicht fertig, warum sollte man dann in Sachen DDR nach 20 Jahren schon fertig sein.

Beitrag melden
migimore 14.05.2014, 10:03
13. hätte nie gedacht

das unsere Regierung zu solchen Mitteln greifen wuerde um Politische Gegner unter Druck zu setzen. Dabei war ich davon Ueberzeugt das unsere Politiker anders warten als Putin und Konsorten.... man irrt sich halt immer häufiger

Beitrag melden
besen 14.05.2014, 10:04
14. Pünktlich vor einer Wahl...

...berichtet der Spiegel artig über Gysis Stasivergangenheit, von der seit 20 Jahren klar ist, dass es sie nicht gibt. Ihr wart doch mal eine interessante Zeitung. Was ist bloß aus Euch geworden?!

Beitrag melden
MvM_NHI 14.05.2014, 10:09
15. Lachnummer

Ja es ist eine Lachnummer, wie sich wieder die Linken darüber aufregen und Parallelen zur Krise in dere Ukraine ziehen. Das bei Herrn Gysi was faul ist, müsste doch mittlerweile allen klar sein und da wird nicht nur seit 2-3 Monaten recherchiert, das weiß auch der Gregor. http://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Gysi#ZDF-Beitrag_verboten

Beitrag melden
reinhard_becker 14.05.2014, 10:09
16. .

Es geht nicht um die Stasi-Zuträgerschaft, so verächtlich das auch wäre. Es geht um den Verdacht einer falschen eidesstattlichen Versicherung.

Man stellt sich die Frage, warum das nicht verfolgt werden sollte, nur weil der potentielle Angeklagte "Sekretär", äh Verzeihung Gysi heißt.

Als der Bischof von Limburg wegen des gleichen Vergehens verfolgt wurde, war doch die Öffentlichkeit ganz begeistert, von den Katholiken abgesehen. Darf ich annehmen, daß hier viele Katholiken unterwegs sind ?

Beitrag melden
Barath 14.05.2014, 10:10
17. ...

Zitat von t.h.wolff
Gysi hätte auch in die CDU eintreten sollen. Dann wäre er heute Bundesminister.
Genauso ist es.

Beitrag melden
tinohsk 14.05.2014, 10:12
18. Gysi

Immer wieder versuchen einige Politiker, die mundtot zu machen, die unangenehme Wahrheiten aussprechen. Und sei es nur durch stumpfsinniges herunterbeten der immer gleichen Lügen.
Doch scheinbar bringt dies den gewünschten Erfolg. Nämlich davon abzulenken, wie die Herrschenden das Volk verraten und an ihre Klientel verkaufen, um deren Gewinne und die eigene Macht zu sichern.

Beitrag melden
maburayu 14.05.2014, 10:13
19.

Zitat von gianfranco
Jedes mal, wenn gegen Gysi ermittelt wird, stehen Wahlen an. Ich lese die entsprechenden Artikelchen schon gar nicht mehr.
Klar, im Prinzip stehen immer Wahlen an, daher ist Ihre Aussagen nicht falsch aber trotzdem ohne Sinn. Oder meinen Sie wirklich, die Staatsanwaltschaft würde versuchen die Europawahl zu beienflussen? Als nächstes dann wohl die Wahl im lokalen Kaninchenzüchterverein.

Beitrag melden
Seite 2 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!