Forum: Politik
Steinbrück unter Druck: Der angekratzte Kandidat
dapd

Seine üppigen Honorare sorgen weiter für Kritik, seine Sympathiewerte sinken, die Grünen distanzieren sich vom SPD-Kanzlerkandidaten: Peer Steinbrück ist unter Druck - und reagiert zunehmend gereizt. Auch die Affäre um einen seiner Auftraggeber ist noch nicht ausgestanden.

Seite 13 von 42
die-dicke-aus-der-uckerm. 09.11.2012, 17:34
120. Scheinbrück ? Nein danke.

Zitat von sysop
Seine üppigen Honorare sorgen weiter für Kritik, seine Sympathiewerte sinken, die Grünen distanzieren sich vom SPD-Kanzlerkandidaten: Peer Steinbrück ist unter Druck - und reagiert zunehmend gereizt. Auch die Affäre um einen seiner Auftraggeber ist noch nicht ausgestanden.
Wir sind doch nicht blöd.

sPD Projekt Wahl 2013 = 18 %

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 09.11.2012, 17:34
121. Pisa läßt grüßen....

Zitat von Dramidoc
Heinrich Heine sagt es: "Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht."
Jaja, die mangelnde Bildung ist schon erschreckend. Heine war um den Schlaf gebracht, weil er Heimweh nach Deutschland hatte und schnellstmöglich dorthin zurück wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter999 09.11.2012, 17:35
122. Lieber Herr Steinbrück,

Zitat von sysop
Seine üppigen Honorare sorgen weiter für Kritik, seine Sympathiewerte sinken, die Grünen distanzieren sich vom SPD-Kanzlerkandidaten: Peer Steinbrück ist unter Druck - und reagiert zunehmend gereizt. Auch die Affäre um einen seiner Auftraggeber ist noch nicht ausgestanden.
lassen die Neidkeule mal stecken.

Ich als Wähler will einfach nur wissen für wen sie arbeiten. Für mich, durch den sie ja nur ein Minigehalt bekämen. Oder die Auftraggeber ihrer "Reden" die ihnen das viele Geld sicherlich nur wegen ihrer blendenden Ideen bezahlen, oder?

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ServicePackXXL 09.11.2012, 17:35
123. verheerender eindruck

Zitat von sysop
Seine üppigen Honorare sorgen weiter für Kritik, seine Sympathiewerte sinken, die Grünen distanzieren sich vom SPD-Kanzlerkandidaten: Peer Steinbrück ist unter Druck - und reagiert zunehmend gereizt. Auch die Affäre um einen seiner Auftraggeber ist noch nicht ausgestanden.
allein schon die tatsache, dass steinbrück es als völlig normal erachtet, für belangloses eineinhalbstündiges gelaber, verzeichung quatschen "über gott und die welt" (spon), 25.000 euro von den stadtwerken einer völlig verschuldeten SOZIALdemokratisch verwalteten ruhrpottgemeinde einzusacken, zeigt, wie weit der SOZIALdemokrat von der angeblichen stammwählerschaft der spd entfernt ist.

sicher hat ihm die befragte kitamitarbeiterin zu seinem phantastischen stundenlohn in höhe ihres jahresgehalt ganz herzlich gratuliert - zumal sie demnächst - wenn auch mit stärkstem bedauern - eine erneute preiserhöhung der stadtwerke bochum in ihrem briefkasten vorfinden wird... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 09.11.2012, 17:35
124. Hallo

Zitat von Bedie
Ich fürchte, mit der zeitigen Nominierung von Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten ist die SPD in ein Falle geraten. Die Gegner von Steinbrück konnten und können sich gut positionieren und wenn es Steinbrück nicht gelingt, die Zweifel zu zerstreuen, dann wird es nichts mit Kanzler.
so oder so wurde und wird es nichts mit Hartz 4 spd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HolyGhost 09.11.2012, 17:37
125. sehr schön...

Zitat von Pandora0611
■ Ich werde meine Steuererkärung offenlegen. ■ Transparenz gibt es nur in . ■ Von einer Spende war die Rede. ■ Was ich spende geht etwas an. ■ Es gab "eine andere Wahrnehmung als bei mir". ■ Ich wollte schon immer spenden, habe es leider nur Er ist ja behütet von "Mama Steinbrück" aufgezogen worden; nicht in einer "Kita"! Die gab es damals nur in der DDR zur Indoktrination der Kinder. Erst waren es knapp 700.000€, dann 1,25Mio€, jetzt 2Mio€, und morgen? Und in der GK hat er diese selbst als Finanzminister Daß die klamme Stadt Bochum horrende Honorare für belanglost Interviews zahlt, verwundert doch nicht wirklich. Schließlich kommt das Geld aus dem LFA, und dann werden eben wie jetzt die Strompreise um 10% erhöht. Außerdem: Pecunia non olet et manus manum lavat.
...zusammengefasst. Vielen Dank für Ihren Beitrag. Mehr muss man dazu eigentlich nicht mehr schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dabbeljou 09.11.2012, 17:38
126. Ach, Kauder...

"Ich habe in meinem ganzen Leben für Vorträge kein Honorar verlangt."

Die hätte er mit seinem unerträglichen "ähh" - "ähh" - Gestotter sicher auch nicht angetragen bekommen.
Das Honorar hängt eben auch von dem Inhalt ab, und wenn einer nur faselt, wird es eben nix.

Armseliger Wicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die-dicke-aus-der-uckerm. 09.11.2012, 17:38
127. So hirnverbrand, dass einer dem Kauder

Zitat von verinet
lässt sich nicht von klammen SPD geführten Kommunen 25.000 Euro dafür bezahlen dass er an einer Plauderrunde teilnimmt . Ein Verhalten dass man sich im Übrigen auch nicht bei der Kanzlerin vorstellen kann.
25 Mille in die Hand drückt kann garkeiner sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rst2010 09.11.2012, 17:38
128. was glauben sie,

Zitat von daslästermaul
den würde ich nicht mal geschenkt nehmen !!. Und schon gar nicht in meinem Wohnzimmer !!.

was ein freiberuflicher redner macht, wenn er irgendwo nicht auftreten will, aber höflicherweise nicht nein sagen kann (sonst ist evtl. die bürgermeisterin beleidigt): er erhöht seine gagenforderung deftig. allerdings gibts manche, die den wink nicht verstehen und wirklich jeden betrag zahlen (v.a. wenn das geld nicht aus der eigenen tasche kommt, oder eigentlich andere zwecke verfolgt werden, als lediglich ein honorar zu zahlen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blue72 09.11.2012, 17:39
129. ..spiel mir das lied ..

vom 4 jährigen wechsel...spd ...cdu...spd/grün..cdu/ fdp...etc. etc...und nichts ändert sich...*pfeiff nette melodie*
eliten wollen priveligiert bleiben..egal welcher partei sie angehören..und korrupton gibt es nicht..das ist eine neid debatte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 42