Forum: Politik
Steinbrücks "Clowns"-Schmähung: "Gesagt ist gesagt"
DPA

Er steht dazu: Per Steinbrück nimmt trotz des Wirbels um seine Äußerung, in Italien hätten "zwei Clowns" die Wahl gewonnen, nichts zurück. Der SPD-Kanzlerkandidat zeigt immerhin Verständnis dafür, dass Präsident Napolitano aus Groll ein geplantes Treffen absagte.

Seite 9 von 22
Bergeshöh 27.02.2013, 18:11
80. An alle Fans der markigen Steinbrück Kavallerie!

Schon mal nachgedacht jenseits der Stammtisch-Schenkelklopferei?
Nur ganz so nebenbei - könnte ja sein, dass in einem Jahr Herr S. als Bundeskanzler die Interessen der Bundesrepublik gegenüber dem Herrn B. als Regierungschef von Italien am Verhandlungstisch vertreten müsste - womöglich noch unter vier Augen. Alles klar? Ich jedenfalls fühle mich als Bürger in so einem Szenario denkbar schlecht vertreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
speedy 27.02.2013, 18:12
81. Danke Peer!!! Was Wahr ist muss auch gesagt werden!!!

Das die Italiener immer wieder diesen faschistoiten Berlusconi wählen beschämd selbst Italiener.Dieser Mann gehört ins Gefängnis und nicht ins Parlament geschweige denn in die Regierung.Aber man sieht halt das viele Italiener ihre Mafia und andere Kriminelle lieben.Ein Zeichen das die Tifosis den Berlusconi endlich in die Wüste schicken hätte ich als lernfähig aktzeptiert.Aber das was bei der Wahl in Italien gewählt wurde, übertrifft selbst Deutsches Unwissenheits Wahlverhalten aller Niebelungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 27.02.2013, 18:13
82. Eben nicht

Zitat von calm
Wie tollpatschig muss man eigentlich sein, um bei der SPD Kanzlerkandidat zu werden. Da mag die Aussage inhaltlich noch so nachvollziehbar sein, aber wem nicht klar ist, was er in einer bestimmten Position sagen kann und was nicht, der ist falsch auf seinem Poste. Wann tritt dieser unsäglich unfähige Mensch endlich zurück ???
So einer ist genau richtig als Kanzler. Jahrelang wurden wir von schwarz-gelb belogen und betrogen. Nichts wurde einmal beim Namen genannt, alles nur geschönt und vertuscht.
Aber lieber eine Regierung die einem in einem "gepflegten Ton" die Taschen leert und den Lobbyisten Tür und Tor öffnet als jemanden, der die Dinge benennt wie sie sind?
Der überwiegende Teil der Deutschen will offenbar in einem freundlichen Ton belogen werden, jammert aber dann wieder, wenn er für die fatalen Fehler anderer Regierungen Milliarden zahlen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bsgcb 27.02.2013, 18:13
83. Die Äußerungen ...

.... zeigen doch wieder, dass Steinbrück der größte Clown ist. Mal schauen, mit welchem Fehltritt der feine Herr Kanzlerkandidat das nächste mal in der Presse Schlagzeilen macht .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiekr 27.02.2013, 18:15
84. Und ich düse demnächst wieder nach China, wo

Zitat von m.wi84@yahoo.com
Als Deutscher der die meiste Zeit seines Lebens im Ausland gelebt hat kenne ich den Ruf der Deutschen nur zu gut.Nach dieser Aussage werde ich wohl wieder einigen Spott ueber mich ergehen lassen muessen.
sie alle zustimmend nicken werden über Steinbrücks Klartext.
Ich habe eher die Nase voll von "diplomatischer" Weichspüldiktion, die nicht eines der EU Probleme einer Lösung näherghebracht hat.
Wer meint, einem "stolzen" Volk anzugehören muss sich die ungeschönte Wahrheit ins Gesicht sagen lassen können. Offensichtlich sind die Clowns auch noch beleidigte Leberwürste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tolera 27.02.2013, 18:15
85. optional

Diese Äußerungen zeigen mal wieder, dass Steinbrück "einfach keine Empathie und kein Gespür für die richtigen Worte besitzt."
Vielleicht ist es aber an der Zeit, klare Worte zu sprechen, um überhaupt etwas in dieser von maroden und korrupten Politikern geplagten Gesellschaft etwas zu ändern.
"Schade fachlich halte ich ihn für viel geeigneter als Merkel." Korrekt und das ist entscheidend! Wir brauchen jemanden, der üble Zustände klar benennt, auch wenn es weh tut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buenaventura2012 27.02.2013, 18:16
86. Es gibt genug Gründe...

...Peer Steinbrück nicht zu mögen. Diese wahrhaftigen Äusserungen jedoch gehören sicher nicht dazu. Und all die scheinheiligen Stammtischlaberer, die in der Politik Leute fordern, die "noch Kanten" haben und dann eine Springmaus Merkel einem Steinbrück vorziehen, sollten mal eine Portion "Maulhalten" probieren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser75 27.02.2013, 18:16
87. Eignungs-Test

Ein Kanzler-Kandidat sollte in der Lage sein, seine Worte gut zu wägen; wer das nicht kann, ist ungeeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred_m 27.02.2013, 18:17
88. In diesem Lande . . .

In diesem Lande hat man sich schon völlig darauf eingestellt, dass Politiker fast ausnahmslos Heuchler und Betrüger sind. Und sieh mal an: da kommt endlich mal ein Politiker, der sich traut die Wahrheit zu sagen und die Empörung kennt keine Grenzen.

Ich tröste mich mit dem Gedanken dass jedes "Demokratische" Land (das betrifft nicht nur Deutschland, sondern auch Italien) die Politiker bekommt, die es verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tola2000 27.02.2013, 18:18
89. Zu undifferenziert

Steinbrück hat nur Clown gesagt, er hätte aber in Bezug auf Berlusconi wenigstens Verbrecher sagen müssen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 22