Forum: Politik
Steinbrücks neue Ausrutscher: Der Wiederholungstäter
dapd

Er kann es nicht lassen. Peer Steinbrück irritiert erneut mit ungeschickten Äußerungen, diesmal zum Kanzlergehalt und Merkels angeblichem "Frauen-Bonus". So stolpert der SPD-Kanzlerkandidat ins neue Jahr - doch ändern will er sich nicht.

Seite 46 von 50
westpfälzer 31.12.2012, 17:08
450. Ich

Zitat von optimist11
nein danke. Mir reicht mein Job in der Privatwirtschaft, welche ich nicht durch Beziehungen oder Korruption erlangt habe. Auch verlange ich keine Kohle für mein öffentliches Engagemant in der FFW (Freiwilligen Feuerwehr) oder beim Jugendsportbund.
-------------------
dachte halt nur, wer nachfolgendes so forsch ausspricht, Selbstlosigkeit von anderen fordert, wäre genau der Richtige um Gesamtverantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen. Entschuldigung!
Zitat: "Ein bisschen mehr Patriotismus sollten Politiker schon an den Tag legen und nicht nur an das eigene Portemonnaie denken."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renieh44 31.12.2012, 17:15
451. Was daran...

...ist verkehrt? Frauenbonus habe ich schon nach der ersten Wahl von A.M. vermutet, denn wie kommt eine solche Person sonst an ihre immense Wählerschaft. Vom Können her kann es nicht sein.
Vermutung: Frauen finden es toll, das da mal eine Frau drankam, egal ob sie es kann oder nicht. Hauptsache den Männern eins auswischen, das macht doch Spaß, oder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.static 31.12.2012, 17:16
452.

Zitat von tado
Wie kann man sich auch mit einem Bankdirektor vergleichen, beide, auch Politiker jonglieren und verzocken das Geld der anderen und bringen Staaten an den Rand des Abgrundes,dafür sollte man schon fürstlich entlohnt werden.Peer Raffgier.
Warum ist Steinbrück dann eigentlich kein Sparkassendirektor geworden, wenn er so am Gehalt herum nöhlt?

Die Rolle würde er sicherlich besser ausfüllen können, als ständig seine Interviewpartner hochkarätiger Zeitungen (wie FAS) wegen seinen Geldproblemen bzw. seiner offensichtlichen Geldgier anzupöbeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westpfälzer 31.12.2012, 17:39
453. Sie

Zitat von renieh44
...ist verkehrt? Frauenbonus habe ich schon nach der ersten Wahl von A.M. vermutet, denn wie kommt eine solche Person sonst an ihre immense Wählerschaft. Vom Können her kann es nicht sein. Vermutung: Frauen finden es toll, das da mal eine Frau drankam, egal ob sie es kann oder nicht. Hauptsache den Männern eins auswischen, das macht doch Spaß, oder!
-----------------
haben aber auch so-etwas von recht! Die Frauen sind halt alle blond und dumm. Wie gut, dass es Männer wie Sie, oder die, die sich dafür halten, mit solchem Durchblick gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motobyce 31.12.2012, 18:46
454. steinbrück

Zitat von sysop
Er kann es nicht lassen. Peer Steinbrück irritiert erneut mit ungeschickten Äußerungen, diesmal zum Kanzlergehalt und Merkels angeblichem "Frauen-Bonus". So stolpert der SPD-Kanzlerkandidat ins neue Jahr - doch ändern will er sich nicht.
vielleicht sollte die SPD für herrn steinbrück BETREUTES WOHNEN beantragen. ich glaube mit dem mann stimmt `was nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SozialRomantiker 31.12.2012, 18:47
455.

Zitat von jumbing
Bin mal gespannt, welches Fettnäpchen vonj Steinbrück der SPON morgen ganz groß aufbläst. Ich habe allmählich das Gefühl, die Redaktion steht auf der Gehaltsliste der CDU. Objektiver Journalismus sieht nämlich anders aus.
Da irren Sie sich extrem. Ich habe eher das Gefühl, Steinbrück erbückt sich seinen Platz auf der Gehaltsliste der CDU bzw. im Rahmen einer großen Koalition als Finanzminister, damit er weiter "Vorträge" für Millionen Euro im Jahr halten kann. Transparency nennt sowas übrigens "Anfüttern": man kauft die Leute vor und nach der Amtszeit, damit sie in ihrer Amtszeit gefällige Entscheidungne treffen. Das hat ja seit 2008 mit Steinbrück schon mehrmals gut geklappt, gelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzboxan 31.12.2012, 18:49
456. "Die Wiederholungstäter"

Als ich den Titel „Der Wiederholungstäter“ las, kam mir der Verdacht auf, Herr Gathmann hätte schon was in Erfahrung gebracht, was doch noch streng geheim ist. Dann aber war ich beruhigt, denn sie werden sich „Die Wiederholungstäter“ nennen.
Nun, einmal gegaggert, will ich auch das Ei legen, Sie werden’s ohnehin bald erfahren: „Die Wiederholungstäter“ sind eine Kabarett-Gruppe, bestehen aus demnächst erwerblos werdenden Politikern.
Der harte Gründungskern: Peergold, Guidogay, Zappelphilipp. Die Frauenquote: Plagischavan, Ackeraigner, Dasschröder.
Schmidt Senior übernimmt die Schirmherrschaft und sorgt für die Benebelung. Die Prämiere wird im Bundesanzeiger bekannt gegeben.
inribonax

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rg-net 31.12.2012, 19:41
457. optional

Die SPD lebt in ihrem Gier-Universum, Steinzeit ist noch blöder wie Scharping. Bei den Ärmsten Kürzen und die Reichen füttern, dass ist SPD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hedgejus 31.12.2012, 19:56
458. Ausgerechnet ihr habt es nötig Steinbrück Raffgier zu unterstellen

Zitat von mr.static
Warum ist Steinbrück dann eigentlich kein Sparkassendirektor geworden, wenn er so am Gehalt herum nöhlt? Die Rolle würde er sicherlich besser ausfüllen können, als ständig seine Interviewpartner hochkarätiger Zeitungen (wie FAS) wegen seinen Geldproblemen bzw. seiner offensichtlichen Geldgier anzupöbeln.
Peer Steinbrück nimmt's von den raffgierigen Bankern. Darin steckt nichts ehrenrühriges, das nenne ich clever. Aber dafür habt ihr beiden Raffgeier hier im Forum natürlich keinen Blick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankhard61 31.12.2012, 20:02
459. Völlig ungeeignet

Nicht, daß ich der SPD als Wahlpartei völlig ablehnend gegenüber stünde, aber: Steinbrück ist als Kanzlerkandidat absolut ungeeignet. Völlig instinktlos, nur auf sich selbst und den eigenen Gewinn fixiert, wird er einer Angela Merkel, die unaufgeregt das macht, was sie am besten kann, nämlich ohne viel aufhebens weiter zu regieren, nicht annähernd das Wasser reichen können. Doch: das Wasser kann er ihr vielleicht reichen, wenn die ganzen SPD-Besoffenen das Kreuz an der richtigen Stelle machen, aber trinken wird sie es. Weil die Deutschen nicht dumm sind und wissen, worauf sie sich verlassen können. Und verlassen können und SPD sind derzeit in einem Satz (seit einem Kanzler Schröder und solchen Hanswürsten wie Steinmeier und Steinbrück) unvereinbar. Dann lieber die Angela, mit allen Bauchschmerzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 46 von 50