Forum: Politik
Steuerbetrug: Berufungsgericht bestätigt Haftstrafe gegen Berlusconi
DPA

Silvio Berlusconi ist wegen Steuerhinterziehung erneut verurteilt worden. Ein Mailänder Berufungsgericht erklärte den früheren italienischen Regierungschef in dem Prozess um seinen Mediaset-Konzern für schuldig. Der Ex-Premier kann erneut in Berufung gehen.

Seite 2 von 10
uwefrank 08.05.2013, 20:03
10. Spar Kittchen für die Buben

Er könnte ja mit dem Höness, oder Höneß (?) , oder .. eine gemeinsame Suite belgen im Knast. Sparmodell I - D.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 08.05.2013, 20:04
11. ...

Durch Berlusconis Termine und dessen Antrag an das höchste italienische Gericht hatte neben dem Mediaset-Verfahren auch sein pikanter "Ruby"-Prozess für lange Zeit auf Eis gelegen.

Was für ein Rechtsstaat, in dem sich der Angeklagte Strafprozesse nach seinem Terminplan legen kann. Ganz zu schweigen von den ganzen Gesetzen, die Berlusconi während seiner Amtszeit zum persönlichen Vorteil erlassen hat. Unglaublich, das alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hölderlinkarussell 08.05.2013, 20:08
12. Ab der Peter

In Sardinien, wo der Herr Sylvio seine Bunga-Bunga-Residenzen besitzt, sind die übelsten Knäste Italiens.
Die Luft ist er ja gewöhnt, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
west120 08.05.2013, 20:10
13. Schade das SPON

die ital. Gesetze nicht kennt.
Denn Berlusconi kann zwar zu Haftstrafen verurteilt werden, antreten wird er diese aber niemals müssen.
Praktischerweise gibt es in Italien ein gesetz das besagt das Haftstrafen bei über 75 jährigen Personen nicht vollstreckt werden.
Er wird also niemals im Gefängnis enden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jochen Binikowski 08.05.2013, 20:10
14.

Mal sehen wann in Bayern zusätzliche Berufungsinstanzen eingeführt werden bei denen die Angeklagten nur erscheinen müssen wenn es terminmäßig gerade konveniert. So wird sichergestellt dass ein mehrfach verurteilter Leistungsträger-Amigo keinesfalls vor seinem 120-zigsten Geburtstag die Haftstrafe wirklich antreten muß.

Also Uli H., es gibt Hoffnung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-735906371 08.05.2013, 20:11
15. optional

gibts nicht so ein gesetz in italien, wonach der für den knast schon zu alt ist und demnach nur unter hausarrest gestellt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artus1003 08.05.2013, 20:12
16.

Vielleicht kann U.H.sich Tipps holen wie man so vorgeht,wenn es um Steuerbeschiss geht-was alles geht ,wenn man nur dreist genug ist! Warum soll Uli zurücktreten,wenn selbst Wirtschaftsbosse die Hand über ihn halten.Vielleicht auch deshalb,weil auch beim VfL Wob nicht alles so sauber ist??
Compliance lässt grüssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 08.05.2013, 20:15
17. gäähn

..ach das ist doch nur eine unendlich Show um diesen Hampelmann,..ganz sicher wird er schon in wenigen Tagen wieder irgendwo lächelnd in den Medien stehen und sich der Situation entziehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Selamat2009 08.05.2013, 20:16
18. Na endlich!

Zitat von sysop
Silvio Berlusconi ist wegen Steuerhinterziehung erneut verurteilt worden. Ein Mailänder Berufungsgericht erklärte den früheren italienischen Regierungschef in dem Prozess um seinen Mediaset-Konzern für schuldig. Der Ex-Premier kann erneut in Berufung gehen.
Sollte bei anderen bekannten steuerhinterziehenden Mitbürgern auch so laufen. Gerne auch in Deutschland. Besonders gerne in München.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shine31 08.05.2013, 20:21
19. re: Schade dass SPON...

Zitat von west120
die ital. Gesetze nicht kennt. Denn Berlusconi kann zwar zu Haftstrafen verurteilt werden, antreten wird er diese aber niemals müssen. Praktischerweise gibt es in Italien ein gesetz das besagt das Haftstrafen bei über 75 jährigen Personen nicht vollstreckt werden. Er wird also niemals im Gefängnis enden.
Nicht ganz richtig! "Bei Verurteilungen zu weniger als einem Jahr Haft und wenn der Verurteilte - wie Berlusconi - älter als 75 Jahre ist, wird die Strafe in der Regel als Hausarrest oder durch gemeinnützige Arbeit vollzogen."
Wenn also genau 1 Jahr Gefängnis (wg, Mediaset) oder 12 Jahre wegen Ruby herauskommen, dann muss er doch ins Gefängnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10