Forum: Politik
Steuererklärungen: Trump wehrt sich gegen Offenlegung seiner Finanzen
AFP

Eigentlich Tradition: Der US-Präsident zeigt transparent, was er an Steuern zahlt. Nur Donald Trump weigert sich. Die nun formal erhobene Forderung, seine Finanzen offenzulegen, nennen seine Anwälte "politisch motiviert".

Seite 1 von 11
jujo 06.04.2019, 08:20
1. ....

Selbstverständlich ist die Forderung nach Offenlegung politisch motiviert!
Al Capone lässt grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 06.04.2019, 08:22
2. Irgendwann...

...wird Amerika sich fragen müssen, wie es dazu kommen konnte, dass dieser Typ an das höchste Amt kam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 06.04.2019, 08:29
3. Unverschämt

Da will man Donnie zwingen ein Wahlversprechen einzulösen. Aber die armen Trumpistas werden schon eine Lösung finden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ricson 06.04.2019, 08:43
4.

Trump ist ein typischer Fall: von große Klappe nix dahinter! Er hatte halt immer das Glück Leute um sich zu haben die sich von ihm haben beeindrucken lassen. In bester Großmaulmanier hat er sich von Obama provoziert gefühlt, wollte es allen zeigen, und hat ist komplett gescheitert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gehdoch 06.04.2019, 08:44
5. Richtig aber nutzlos...

Natürlich hat Trump Steuerhinterziehung in zigfacher Millionenhöhe betrieben.
Mit hochkfimmineller Energie und maffiösen Methoden.
Nur ist das mittlerweile völlig irrelevant...
Seine Jünger finden das smart. Die finden alles smart, was er macht, weil er macht, wie er es macht.
Er hat sich mit seinen Methoden etabliert, das Land dadurch zutiefst gespalten und sich eigentlich unangreifbar gemacht, weil jede neue Enthüllung, einfach abgestritten und ins Gegenteil zurecht gelogen wird und das immer noch besser zu funktionieren scheint.
Der Wahnsinn hat Methode. Mir fallen nur keine Superlative mehr ein, um meiner Erschütterung darüber Ausdruck zu verleihen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saaman 06.04.2019, 08:49
6. Die Herausgabe der Steuererklärung von Trump

ist nicht wie sein Anwalt meint „ein gefährlicher Präzedenzfall“. Ein solcher ist Trump selbst als Trickser, Lügner und Vertuscher. Wenn Trump ein aufrichtiger Mann wäre, müssten nicht Dokumente wie Steuererklärungen und Schulzeugnisse von ihm geheim gehalten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glissando 06.04.2019, 08:50
7. Politisch motiviert

Selbstverständlich ist dieser Schritt der Demokraten politisch motiviert. Das nennt man Opposition. Denn deren Aufgabe ist die Kontrolle der Regierung. Erstens hat sie dazu die verfassungsmäßige Pflicht, zweitens das Recht. Und dann kann das doch Trump gar nicht schaden. Er hat sich in Steuer- und Finanzfragen doch sicher stets korrekt verhalten oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
master-of-davinci 06.04.2019, 08:52
8. Was sonst?

Was sonst außer einer "politischen Motivation" sollte es all die Jahrzehnte gewesen sein, dass wer Präsident werden will, dem Volk zeigt, wie er/sie zu dem Staat steht den er da repräsentieren will?
Das Volk soll wissen ob er/sie integer ist, oder ob er zu denen gehört die sich auf Kosten der Allgemeinheit bereichern. Es geht um die Präsidentschaft, also Politik.

Es ist aber bezeichnend, dass Trump dem Finanzministerium schon mal vorsorglich unterstellt ihm schaden zu wollen... was nach meinem Verständnis impliziert, dass sie es können also Trumps Steuererklärungen unsauber sind.
Das ist jetzt für den nicht Trumpanhänger nix neues oder schockierendes, aber auch der vernatischste Trumpist muss doch mal merken wie oft Trump sich selbst belastet?

Dieser Trumpblindheit vieler Amerikaner ist nur vom britischen Spektakel im Kopfschütteln zu toppen, nur das die Brexitsache nicht so gefährlich ist wie DT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 06.04.2019, 08:54
9. Politisch motiviert

Ja klar, Baby. Nennt sich Machtontrolle durch Opposition. Washington Ist noch nicht Moskau 2.0.

"...Zur Begründung sagte Trump, seine Steuererklärungen seien sehr kompliziert und unverständlich...

Will heißen "Würde Sie nur unnötig beunruhigen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11