Forum: Politik
Steuern runter - können wir uns das leisten?

Die FDP fordert schnelle, großzügige Steuersenkungen ab 2011 - die Union sieht zu große Geldnöte. Wer hat Recht?

Seite 226 von 232
kimm100 08.05.2010, 14:07
2250.

Irgendwann versprechen die uns allen noch vor der Wahl niemals zurückzutreten. Egal was Sie alles verzapfen mögen. Was machen wir dann? Wollen wir das sie lügen? Leider leben wir in einem Land, indem ein Teil der Bürger vor der letzten Bundstagswahl, welche ja schon in der Bankenkrise ( größte Krise seit menschengedenken !? ) stattfand, den abstrusen Plänen einer FDP glaubten. Einer Partei die für dieses Land aber auch so etwas von entbehrlich ist. Ich glaube ja, Mutti würde die am liebsten vom Hof jagen. Geht aber nicht, ist ja der Wunschpartner. Insofern freut sie sich also schon auf ein schlechtes Abnschneiden in NRW, dann kann Sie Guido endlich in die Schranken weisen. Irgendwie ist das alles krank und sehr traurig für dieses Land.

Beitrag melden
Maya2003 08.05.2010, 14:09
2251.

Zitat von Palmstroem
Daß in der größten Wirtschaftskrise seit 1928 die Steuern nur um 30 Milliarden einbrechen ist ohnehin ein Wunder. Und es zeigt, daß ohne eine florierende Wirtschaft eine Finanzierung unseres Staates unmöglich ist. Das solten sich die Wirtschaftsbasher hinter die Ohren schreiben.
Und was passiert, wenn Sie die Unternehmenssteuern auf 0% senken ? Vollbeschäftigung und blühende Landschaften vielleicht ?
Wäre doch konsequent - Ihrem Denkschema zufolge.

Beitrag melden
dayo 08.05.2010, 14:12
2252.

spon"Die Ministerpräsidenten der Union bereiten die Öffentlichkeit auf unangenehme Wahrheiten nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen vor"

die unverschämtheit liegt nicht nur darin, dass vor der wahl
die wahrheit verborgen wird, sondern dass man uns für blöde hält.

Beitrag melden
Prekarianer 08.05.2010, 14:13
2253.

Zitat von Maya2003
Und was passiert, wenn Sie die Unternehmenssteuern auf 0% senken ? Vollbeschäftigung und blühende Landschaften vielleicht ? Wäre doch konsequent - Ihrem Denkschema zufolge.
da würde ich vorschlagen schnellstens aufzuwachen
utopie !
zumindest nicht mit den verantwortlichen

Beitrag melden
aubrac 08.05.2010, 14:19
2254. ....

Zitat von Maya2003
Jetzt wird offenar, daß Helmut Kohl in Wirklichkeit ein "Sowiet" und grün-sozialistisch war. Danke für Ihre Aufklärung ! Oder war ein anderer für den Euro verantwortlich ? Die schlimmen Kommunisten haben sogar die Christenunion unterwandert um das Abendland zu zerstören - WIR wussten es immer :) Aber es ist halt einfacher für rechte Fehler linke Regierungen verantwortlich zu machen. Übrigens: War Merkel gegen die Aufnahme Griechenlands ?
Schwarz-gelb wehrte sich massiv gegen die Aufnahme Griechenlands in die Eurozone. Mit der Begündung, dass eben dies passieren würde, was nun passiert. Dem Duo Schröder-Fischer ('...Deutschland muss von innen zersetzt und von außen umzingelt werden..') konnte es genau deswegen nicht schnell genug gehen.

Stimmt. Kohl verzeihe ich bis heute weder die deutsche Einheit noch die Einführung des Euros.

Ihm unterstelle ich aber lediglich Naivität und ein wenig Geltungssucht. Immerhin wollte er als Kanzler der Einheit und Baumeister Europas in die Geschichtsbücher eingehen. Deswegen hat er uns Westdeutsche verkauft und ruiniert.

Dies hat ihm den Realitätssinn vernebelt. Er dachte wirklich, Deutschland und Europa in den Wohlstand und den Frieden zu führen.

Den Genossen ging und geht es um etwas anderes. Das Schaffen gleichgeschalteter, möglichst ungebildeter und armer Arbeitermassen innerhalb Europas. Das Auslöschen einer nationalstaatlichen Identität, insbesonders einer deutschen. Sie sind fast am Ziel.

Beitrag melden
kimm100 08.05.2010, 14:19
2255.

Zitat von dayo
spon"Die Ministerpräsidenten der Union bereiten die Öffentlichkeit auf unangenehme Wahrheiten nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen vor" die unverschämtheit liegt nicht nur darin, dass vor der wahl die wahrheit verborgen wird, sondern dass man uns für blöde hält.
Das ist aber nicht wirklich neu. Schlimmer finde ich, dass dieses Volk sich immer wieder vera.... läßt. Aber das liegt natürlich auch an der Bildungspolitik. Ein halbwegs normal denkender Mensch hätte vor der Wahl erkennen können, das die Pläne der FDP bei der Krise und Staatsverschuldung nicht zu halten sind. Ich komme aus der Nähe von Hameln, da gab es mal einen Rattenfänger, der mit einer Flöte die Kinder anlockte. Was also liegt näher das die vielen Flöten der FDP das Volk verzaubern.

Beitrag melden
blowup 08.05.2010, 14:23
2256. aufhören

Hört doch endlich mit dieser blöden Steuersenkung auf und seht zu, dass wir und unsere Kinder überhaupt noch eine Zukunft haben? Wer hat dieses Volk mit diesen Politamateuren gestraft?

Beitrag melden
kimm100 08.05.2010, 14:37
2257.

Zitat von blowup
Hört doch endlich mit dieser blöden Steuersenkung auf und seht zu, dass wir und unsere Kinder überhaupt noch eine Zukunft haben? Wer hat dieses Volk mit diesen Politamateuren gestraft?
Ich bekenne mich schuldig, da ich immer brav wählen gehe. Leider bin ich schon zu alt um mich noch 20 Jahre in den Partien hochzudienen um eine Gestaltungsmöglichkeit zu erhalten. Es gibt halt eine Kaste der Politikverdreossenheit nutzt, weil die Besseren keine Lust haben. Aber Sie haben ja Recht ich kann das Wort Steuer auch und in Verbindung mit Senkung schon gar nicht mehr hören.

Beitrag melden
galaxyaner 08.05.2010, 14:38
2258.

Zitat von kdshp
Hallo, ja aber diehaben doch geschworen das das nicht passieren wird also das mit der mwst: 28.06.2009 CDU, CSU und FDP zur Mehrwertsteuer Der Steuer-Schwur Kanzlerin Merkel, CSU-Chef Seehofer und FDP-Chef Westerwelle versprechen, dass sie nach der Wahl die Mehrwertsteuer nicht erhöhen

Ich bitte darum sich zu erinnern: Vor der Bundestagswahl hiess es 1% oder 2% MwSt.-Erhöhung. Nach der Wahl waren es 3%. Soll ich noch mehr Wahllügen aufzählen?
Wo bitte soll denn das großzügig verschenkte Geld an die Banken und Griechenland herkommen.
Da sich die Politik nicht an die Lobby ranwagt bleibt nur der einfache deutsche Bürger.

Beitrag melden
old_fart 08.05.2010, 15:03
2259. Oh Mann......

Zitat von aubrac
...Den Genossen ging und geht es um etwas anderes. Das Schaffen gleichgeschalteter, möglichst ungebildeter und armer Arbeitermassen innerhalb Europas. Das Auslöschen einer nationalstaatlichen Identität, insbesonders einer deutschen. Sie sind fast am Ziel.
Ist das aus der BILD, oder ein Koch Zitat? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass ein halbwegs gebildeter und informierter Mensch solch ein Elaborat loslassen kann.
Falls es ernst gemeint ist, gebe der Herr, dass Sie sich nicht vermehren!

Schönen Sonntag!

Beitrag melden
Seite 226 von 232
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!