Forum: Politik
Steuersenkungen: Schwarz-Gelb zittert um das Reförmchen

Wird die schwarz-gelbe Mini-Steuerreform zum Rohrkrepierer? Die Koalition glaubt, die Länder könnten*ihren Kompromiss gar nicht*ablehnen.*Doch so einfach will*der Bundesrat nicht mitspielen. SPD und Grüne schalten auf Blockade - und proben schon mal den Lagerwahlkampf.

Seite 1 von 5
glen13 07.11.2011, 16:10
1. keine Nachhaltigkeit

Zitat von sysop
Wird die schwarz-gelbe Mini-Steuerreform zum Rohrkrepierer? Die Koalition glaubt, die Länder könnten*ihren Kompromiss gar nicht*ablehnen.*Doch so einfach will*der Bundesrat nicht mitspielen. SPD und Grüne schalten auf Blockade - und proben schon mal den Lagerwahlkampf.
Niemand macht sich an eine grundlegende Steuerreform, die so lange überfällig ist. Stattdessen wird weiter herumgewerkelt und heraus kommt die überflüssigste Steuersenkung zur Unzeit. Es ist wirklich frustrierend, wie Politiker arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Systemrelevanter 07.11.2011, 16:11
2. Effizientes Regieren?

Misst eigentlich irgendwer, wie effizient die Beschlüsse sind? Es sollte eine Bagateluntergrenze geben, sonst beschließt die große Koalition bald noch welche Farben die FA-Formulare nächstes Jahr haben. Natürlich erst nach Monate langen Tauziehen.. tse..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 07.11.2011, 16:15
3. SPD will BfVG-Urteil nicht umsetzen

Zitat von sysop
Wird die schwarz-gelbe Mini-Steuerreform zum Rohrkrepierer? Die Koalition glaubt, die Länder könnten*ihren Kompromiss gar nicht*ablehnen.*Doch so einfach will*der Bundesrat nicht mitspielen. SPD und Grüne schalten auf Blockade - und proben schon mal den Lagerwahlkampf.
Paradox, da hätten SPD und Grüne unbegrenzte Milliarden für die Griechen, für den deutschen Arbeitnehmer aber nix.
Nicht einmal die vom BfVG angemahnte Erhöhung des Grundfreibetrages um die Inflationsrate gönnen sie dem kleine Mann. Peinlich, peinlich ........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommirf 07.11.2011, 16:18
4. Wer kann mir das vorrechnen?

Wie kommt der Steuerzahlerbund auf 26 Euro pro Monat?
Wenn der Grundfreibetrag wie gemeldet um 350 Euro PRO JAHR erhöht wird, sind das 29,17 Euro im Monat. Brutto. Beim Spizensteuerastz von 42% sind das 12,25 Euro...
und wer weniger Steuern zahlt, weil er wenig verdient, für den bleiben nur noch 5,25 Euro ( beim Eingangssteuersatz von 18% für ein unteres Einkommen ).
Dumm für die, die die schon jetzt unter dem Grundfreibetrag liegen. Für die gibt es nämlich..? Richtig, gar nix...

So wie bei allen diesen ( Freibetrags )Manövern profitieren nur die "Vielverdiener".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Narn 07.11.2011, 16:18
5. Rechte Tasche, Linke Tasche.

Das heißt jetzt also, ich verdiene also bald statt 1000 EUR, 1001 EUR im Monat? Wahnsinn, ich werd voll der Krösos!

Ach nee, war doch nur n Märchen aus 1001 Nacht. Die Pflegeversicherung wird ja auch um 1% angehoben.

Rechte Tasche, Linke Tasche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archie 07.11.2011, 16:19
6. Microzensus

Ich erwarte von dieser Steuerreform so wenig, dass ich mir die Mühe sparen möchte, diesen Artikel zu lesen. Ich gehe einfach davon aus, dass in meiner Lohntüte so gut wie nichts ankommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archie 07.11.2011, 16:25
7. Frage

Zitat von Palmstroem
Paradox, da hätten SPD und Grüne unbegrenzte Milliarden für die Griechen, für den deutschen Arbeitnehmer aber nix. Nicht einmal die vom BfVG angemahnte Erhöhung des Grundfreibetrages um die Inflationsrate gönnen sie dem kleine Mann. Peinlich, peinlich ........
Ihnen ist aber nicht entgangen, dass wir von CDU und FDP regiert werden und nicht von Rotgrün? Peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 07.11.2011, 16:25
8. -

Zitat von sysop
Wird die schwarz-gelbe Mini-Steuerreform zum Rohrkrepierer? Die Koalition glaubt, die Länder könnten*ihren Kompromiss gar nicht*ablehnen.*Doch so einfach will*der Bundesrat nicht mitspielen. SPD und Grüne schalten auf Blockade - und proben schon mal den Lagerwahlkampf.
SPD und Grüne sind damit aber voll in's Messer gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 07.11.2011, 16:26
9. -

Zitat von Palmstroem
Paradox, da hätten SPD und Grüne unbegrenzte Milliarden für die Griechen, für den deutschen Arbeitnehmer aber nix. Nicht einmal die vom BfVG angemahnte Erhöhung des Grundfreibetrages um die Inflationsrate gönnen sie dem kleine Mann. Peinlich, peinlich ........
Und die Aufregung über das Erziehungsgeld verstehe ich auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5