Forum: Politik
Steuerskandal: Die Lehren aus dem Fall Hoeneß
Getty Images

Ausgerechnet Uli Hoeneß. Mit seiner Selbstanzeige hat eine Ikone des deutschen Fußballs ihren Ruf zerstört. Doch Mitleid mit dem Bayern-Präsidenten im Steuerskandal ist falsch: Der Fall ist symptomatisch für das verquere Staatsverständnis vieler Reicher.

Seite 1 von 68
gog-magog 22.04.2013, 11:22
1.

Zitat von sysop
Ausgerechnet Uli Hoeneß. Mit seiner Selbstanzeige hat eine Ikone des deutschen Fußballs ihren Ruf zerstört. Doch Mitleid mit dem Bayern-Präsidenten im Steuerskandal ist falsch: Der Fall ist symptomatisch für das verquere Staatsverständnis vieler Reicher.
Seehofer betont ausdrücklich, dass Hoeness wie jeder andere Bürger auch behandelt wird, aber nicht weil es so ist, sondern weil die Amigos in Bayern es eben genau NICHT so wollen. Der Bäderkönig Zwick, der Milchmann Theo Müller, oder "Maxwell" Strauß bis hin zum alten Streibl und viele andere mehr sprechen Bände davon. Deshalb wird Seehofer wieder mal keiner glauben und zwar zurecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausgetretenes_mitglied 22.04.2013, 11:22
2. Danke für diesen Kommentar

Zitat von sysop
Ausgerechnet Uli Hoeneß. Mit seiner Selbstanzeige hat eine Ikone des deutschen Fußballs ihren Ruf zerstört. Doch Mitleid mit dem Bayern-Präsidenten im Steuerskandal ist falsch: Der Fall ist symptomatisch für das verquere Staatsverständnis vieler Reicher.
Vielen Dank, Herr Nelles, für diesen Kommentar.

Mehr gibt es zu diesem Thema eigentlich nicht zu sagen und eine solche Meinung verdient Respekt in einem Land, in dem steuerhinterziehende Schraubenkönige stolz mit ihrem Bundesverdienstkreuz herumlaufen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dardeios 22.04.2013, 11:23
3. Könnte......,nicht ganz ernst gemeint.....

Was hätte denn mit den Steuern passieren können, wenn Herr Hoeneß diese ordnungsgemäß an das Finanzamt weitergeleitet hätte. Ein, wenn auch nur kleiner Teil davon, könnte an irgendeinen der vielen europäischen Rettungsschirme gegangen sein. Von dort aus könnte er dann weiter Richtung Spanien zur Rettung einiger dort ansässiger Banken geflossen sein. Diese wiederum könnten dann auch mit den von Herrn Hoeneß gezahlten Steuern, Real Madrid und dem FC Barcelona weitere Millionenkredite gewähren....., was wiederum dazu führen könnte, dass beide Vereine sich am Kader des FC Bayern München bedienen könnten;-). Hier könnte eine ernsthafte Gefahr für das "Eigentum" des FC Bayern entstehen. Ein klarer Fall von rechtfertigendem Notstand. Ich würde für Freispruch plädieren......, wenn ich könnte;-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haller 22.04.2013, 11:24
4. Apropos Gemeinwesen

Der FCB läßt sich ja vom Steuerzahler den "Schutz" seiner Millionarios auch gerne vom Steuerzahler ersetzen; sekundiert vom bayrischen Innenminister, der das alles klasse findet. Das diese Beamten dann zum Schutz der Bürger z.B. in der U-Bahn fehlen, interessiert ja dann nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warndtbewohner 22.04.2013, 11:24
5. Jede Wette

der Uli kommt davon, dafuer sorgen die Amigos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias_b. 22.04.2013, 11:24
6. Unterschied

Der Unterschied zwischen Hoeneß und Otto Normalverbraucher ist: Ersterer hat Geld angespart, welches er verstecken kann. Warum sollte man auch sein "Geld dem Staat überlassen"? Für Infrastruktur und Grundversorgung - okay, da würden fast alle mitgehen. Aber wenn es nur das wäre. Der Staat ist die eigentliche raffgierige Krake, die nimmt was sie kriegen kann und hinten rum wieder für Nonsense verbrennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 22.04.2013, 11:26
7. Der

steht am Anfang, es sind keine Ermittlungen abgeschlossen, kaum Fakten auf dem Tisch, Anklage und Urteil stehen noch aus, aber Herr Nelles kann bereits ein Resumee ziehen ...
Schließlich ist Steuerhinterziehung die schwerste Straftat, die es in Deutschland gibt, dagegen ist Hosenstall für kleine Mädchen aufmachen eine Petitesse, die keinen Tread lohnt oder Ehrungen beeinträchtigt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.lt 22.04.2013, 11:26
8. Gratulation

Ohne Einschränkungen und weitere Anmerkungen - der Artikel ist richtig vom ersten Buchstaben bis zum letzten Punkt. - Gratulation

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 22.04.2013, 11:26
9. Die Lehre ist ganz einfach:

Je mehr am Heiligenschein poliert wird, desto TIEFER ist der SUMPF !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 68