Forum: Politik
Stichwahl um die Präsidentschaft: Frankreich gewinnt Macron
REUTERS

Mit knapper Zweidrittelmehrheit haben die französischen Wähler Emmanuel Macron zum jüngsten Präsidenten gewählt, den die Republik jemals hatte. Er hat jetzt die Chance, Frankreich zu erneuern. Und Europa zu retten.

Seite 10 von 11
bombi_22 08.05.2017, 11:53
90. Nicht nur auf Frankreich warten grosse Herausforderungen.

Unsere Sicht der Dinge kann man bereits an den CSU- Reaktion ablesen. Bitte weiter unsere Produkte kaufen und unseren (auf der ganzen Linie gescheiterten) Oberlehreranordnungen zur Austerität folgen. Kein gemeinsamer Haushalt, kein erweitertes EU-Budget. Im Kern ist Deutschland genauso egoistisch wie die Briten, bitte alle Vorteile mitnehmen, aber ja keine Verantwortung für das Ganze übernehmen. Gute Politiker würden dem Wahlvolk längst klarmachen, dass diese Politik genau zum Aufstieg des rechten Geschmeiss führt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1425926487 08.05.2017, 11:54
91. Guten Morgen

Zitat von rumans
und den Brexit abbrechen. Brexexit ! die Wahl wird Strahlkraft haben. Wie ein französischer Kennedy ?
Der Brexit ist bereits beschlossene Sache. In diesem Punkt haben die Briten den Deutschen etwas voraus, volle Kraft voraus zum Endsieg (respektive der totalen Toleranz) war noch nie eine Option für UK. Wenn etwas nicht funktioniert, wird es abgeschafft. So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
germ 08.05.2017, 12:00
92. Behauptung

Zitat von vincent1958
..bitte dieses fürchterliche Modewort "Fake News"nicht so inflationär.Wenn ein Forist Europa für kaputt hält, ist das eine Meinung und sonst nichts.
Nein, in diesem Fall ist es eindeutige eine Behauptung, und somit Fake News - also eine Lüge!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swandue 08.05.2017, 12:02
93.

Zitat von Herr Jedermann
Le Pen wird bei den Parlamentswahlen stärkste Kraft werden, ohne Sie geht gar nichts.
Das entscheiden die anderen, ob ohne sie gar nichts geht. Ich hoffe, die anderen entscheiden richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
imo27 08.05.2017, 12:02
94.

Zitat von kado18
Mit dem Tarnsystem für Pisa-Id... Target-2 begreifen viele nicht, die 800 Mrd sind keineswegs nur harmlose Forderungen der Bundesbank gegenüber anderen EU-Landesbanken, mit Schuldenschnitten verschenken unsere Eliten dann viel davon, bei den 105 Mrd für GR der Bankster bleibt es nicht, die zahlen weniger Steuern, erhöhen Gebühren,..., somit hatten alle in D schon einen grossen Schaden. Und der IWF, Obama und GR verlangten bereits ein weiteres Verschenken unserer Waren. Zieht man viel von den 800 Mrd ab, die wir abschreiben werden, nicht nur für GR, der Kleine bezahlt den Konzernen viele Waren, ist China weiter Exportweltmeister.
Leider verstehen viele Mitbürger nicht, dass die 800 Mrd Targetforderungen der Bundesbank gegenüber der EZB als Gegenleistung für die exportierten Autos, Maschinen, Chemieprodukte etc. absolut wertlose Forderungen sind. Ein seriöser Kaufmann würde die sofort als Verlust abschreiben.

Leider kann die Bundesbank nicht einen einzigen Cent davon bei der EZB abholen und an Schäuble überweisen, damit der die kaputte Infrastruktur, marode Schulen saniert oder Altersarmut lindert. Das Geld ist futsch, wir haben umsonst gearbeitet. Und das Schlimme ist, die meisten Bürger glauben auch noch, sie sind damit die großen Gewinner des Euro.

Ziel müsste sein, dass das, was im Inland produziert, wertmäßig auch den Menschen im eigenen Land zugute kommt. Export dient eigentlich der Finanzierung von Import.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licentia_poetica 08.05.2017, 12:18
95.

Zitat von Pfaffenwinkel
Denn es ist ihre Zukunft.
Warum wählen dann die jungen Leute nicht den jungen Politiker?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 08.05.2017, 12:21
96.

Zitat von StefanieTolop
Europa ist kaputt. Die Währung ist kaputt und konnte über mehrere Jahre nur durch ein Enteignungsprogramm namens Nullzinspolitik irgendwie über Wasser gehalten werden, ohne dass sich substanziell was verbessert hätte. Die Flüchtlingskrise mit dem eigenmächtigen und unverantwortlichen Handeln Deutschlands hat Europa gespalten. Großbritannien möchte austreten. Und mit Europa soll alles in Ordnung sein? Die Wahl Macrons bedeutet nichts anderes als weiter so - mit dem Niedergang Europas - leider!
Das ist wieder mal die so bekannte Deutsche Angst. Weil morgen geht die Welt unter und da kann man auch gar nichts dagegen machen. Merke: Zu Tote gefürchtet ist auch tot!

Stattdessen könnte man auch an die Möglichkeiten für positive Veränderungen in Europa denken, aber nein, da kommt viel lieber der Untergang. Macron scheint für Europa auf jeden Fall die bessere Wahl zu sein, als die rechtspopulistische Madame Le Pen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licentia_poetica 08.05.2017, 12:23
97. So?

Zitat von germ
Nein, in diesem Fall ist es eindeutige eine Behauptung, und somit Fake News - also eine Lüge!
Und Sie haben die Deutungshoheit über die Definition "kaputtes Europa"?
Ich stimme dem Foristen zu, das ist inflationärer Gebrauch dieses Neudeutschen Wortes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli69 08.05.2017, 12:25
98. Aufwachen

werden die jubelnden Sieger bei den Parlamentswahlen. Bei den Präsidenschaftswahlen hiess es nur, alle gegen die böse LePen, egal wer auf der anderen Seite steht. Bei den Parlamentswahlen werden die Wähler wieder ihrer eigenen Partei die Stimme geben und Macron und seinen Leute werden nur eine kleine Minderheit von allen Stimmen erhalten. Aber ist natürlich toll wenn man einen Hype daraus machen kann. Der Schulz-Hype ist ja auch schnell wieder verschwunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giftzwerg 08.05.2017, 12:32
99. Rosarot

Ich freue mich sehr für Macron und seinen Sieg, aber einen derartig rosaroten Jubelartikel, der in keiner Weise die Schwierigkeiten betrachtet, die auf Macron jetzt zukommen, hätte es in einem Qualitätsmedium nicht gebraucht. Aber wenn es da bei der Autorin für mehr nicht reicht als nur eine solch oberflächliche Betrachtung, meinetwegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 11