Forum: Politik
"Stormy Daniels": Trump-Anwalt räumt Zahlung an Pornostar ein
AFP

Pornodarstellerin "Stormy Daniels" soll eine Affäre mit Donald Trump gehabt haben. Sein Anwalt zahlte ihr danach viel Geld, wie er nun der "New York Times" bestätigt. Trump selbst war angeblich nicht involviert.

Seite 2 von 9
skeptiker97 14.02.2018, 08:31
10. Murmeltier!

Gestern war es Trump mit 3 Fernsehern im Schlafzimmer und heute ist es mal Porno. Ich kann es kaum erwarten, was morgen kommt.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 14.02.2018, 08:33
11.

Zitat von Papazaca
Trump kann machen, was er will. Auch mit einem Pornostar. Nur dazu stehen will er nicht. Pikant ist, das von den vielen Evangelikalen nichts zu hören ist. Da fällt mir das Wort Heuchler ein.
Och doch. Die haben sich schon geäußert. Nämlich um ihm zu vergeben. Die selben Leute die glauben, dass Homosexualitäöt Hurrikanes verursacht, haben gesagt dass man es schonmal verzeihen könnte wenn ein verheirateter Mann kurz nach Geburt seines Kindes eine Affähre mit einem Pornostar hat.

Jemand der von so moralische aufrechten Menschen unterstützt wird, der kann ja gar keine schlechte person sein, neh? ;)

Beitrag melden
aurichter 14.02.2018, 08:34
12. Und wenn

der für diese Frau 500tsd gezahlt hätte, wäre mir vollkommen schnuppe. Was mir nicht schnuppe ist, das wäre die Meinung von Frau FLOTUS, die doch ganz sicher auch eine Meinung dazu hat. Das Interview dazu würde ich gern führen wollen, ach nee, die Lady darf ja in der Öffentlichkeit nicht reden. Einen Tag Gedankenlesen, das wäre es!

Beitrag melden
s.l.bln 14.02.2018, 08:40
13. Bestimmt hatten die Scheine...

umgeknickte Ecken und da wollte er sie nicht mehr.
Und wem würde man diese wohl eher geben, als einer sympatischen jungen Frau, die immer nichts an hat und bestimmt eine dicke (Pelz?) Jacke gut gebrauchen kann?
Schließlich ist der Klimawandel nur eine Erfindung der Chinesen, die Amerika zerstören wollen, weshalb es in Wirklichkeit immer sehr, sehr kalt ist...

Beitrag melden
kakadu 14.02.2018, 08:40
14.

Ist doch vollkommen klar. Der Anwalt hat selbst mit der Pornodarstellerin ein Techtelmechtel gehabt und hat sich ihr Schweigen erkauft. Trump hat damit nichts zu tun, außer, dass es sein Anwalt war, der die Frau zum Schweigen brachte. Hintergrund ist: Die Pornoindustrie fährt eine Schmutzkampagne gegen Trump, weil seit der Wahl von Trump sind Verkaufszahlen eingebrochen. Die Männer betrügen weniger, die Frauen lügen nicht mehr, die Kinder benehmen sich öfter. Hoch soll er leben der Trump. Wir ehren ihn für die Rettung der Familie. Nieder mit der Pornoindustrie.

Beitrag melden
dasfred 14.02.2018, 08:42
15. Wollte mich gerne auf die Liste setzen

Es gab in meinem Leben die eine oder andere Party mit Erinnerungslücken, daher kann ich nicht mit Bestimmtheit ausschließen, jemals mit Trump geschlafen zu haben. Bevor meine Erinnerung wieder einsetzt, nehme ich aber gerne prophylaktisch schon mal eine größere Menge Schweigegeld. Ansonsten könnte auch die Addresse des Anwalts von Nutzen sein. Solch selbstlose Rechtsvertreter, die einem jeden Ärger auf eigene Kosten vom Hals halten, wird man hier wohl vergebens suchen.

Beitrag melden
derbo73 14.02.2018, 08:46
16.

Was glauben die Kommentatoren hier denn, was Trump diesem Anwalt für ein Dauerhonorar zahlt? Natürlich deckt der Vertrag ab, dass der Anwalt alles daran setzt, Trump vor Schmutzgeschichten und deren Auswirkungen zu schützen, da sind 130.000 Dollar einfach nur Arbeitsmittelausgaben, die um ein Vielfaches durch die Honorare gedeckt sind. Der Mann wird mehrere Millionen mit Trump verdient haben, verschenken will der auch nichts. Aber auch nicht seinen vielleicht lukrativsten (auch wegen der Connections) Klienten verlieren.

Und es erklärt einmal mehr, warum die Trumps auch öffentlich sichtbar so eine glückliche Vorbildehe führen...

Beitrag melden
w.diverso 14.02.2018, 08:48
17. Mich überraschen nicht nur

die immer dreisteren Lügen die von Trump und seinem Gefolge verbreitet werden, sondern dass die scheinbar von seinen treuen Anhängern auch noch geglaubt werden. Sind wirklich so viele Menschen so dumm? Oder sind die so in ihrem Hass auf die "Linken" Demokraten so gefangen, dass auch die gläubigsten Amerikaner darüber hinwegsehen wie amoralisch Trump lebt. Vielleicht sind die 130.000 Dollar auch von der Melania gekommen, die der Stormy Daniels so eine Entschädigung zukommen lassen wollte. Schließlich musste die ja Trump über sich ergehen lassen.

Beitrag melden
die-metapha 14.02.2018, 08:48
18.

Zitat von skeptiker97
Murmeltier. Gestern war es Trump mit 3 Fernsehern im Schlafzimmer und heute ist es mal Porno. Ich kann es kaum erwarten, was morgen kommt.
Eben - für manchen ist das alles doch völlig "normal"....
Was haben sich die Anderen denn alle so?

Beitrag melden
genugistgenug 14.02.2018, 08:50
19. 130.000,- einfach verschenken, ohne Auftrag, ohne Erstattung

Nehmen die dasselbe Zeug wie unsere Sozen?
Wer hat schon mal von einem Anwalt gehört, der einfach 130.000,- OHNE Grund weitergibt und vor allem OHNE es irgendwo in Rechnung zu stellen/zurückzubekommen?
Doch vor allem in Sachen seines Mandanten ohne dessen Wissen? = Mandantenverrat!
Auf so viel Dummheit kamen nicht mal diese scripted reality Dinger im deutschen Fernsehen die mit Anwaltsbesuchen bei Hartz IV Beziehern zu Hause rumspinnen - könnte aber eine neue Serie werden.

Beitrag melden
Seite 2 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!