Forum: Politik
Strache-Video: Wer ist wer in der Ibiza-Affäre?
photonews.at/ imago images

Österreichs Vize-Regierungschef Heinz-Christian Strache steht im Zentrum eines Skandals. In Nebenrollen: Sein FPÖ-Kollege Johann Gudenus und mehrere österreichische Unternehmer. Hier der Überblick.

Seite 4 von 4
peterlandet 18.05.2019, 11:21
30. Gratuliere

Ich gratuliere Herrn Wolf. Sauber zum richtigen Zeitpunkt abgeschossen.
Wenn man sich mit der Presse anlegt sollte man eine saubere Weste haben.
Jetzt kann Strache die Konsequenzen ziehen die fürn Herrn Wolf angedacht waren

Beitrag melden
mwroer 18.05.2019, 11:23
31.

Zitat von Mentor 54
Schon erstaunlich, was sich Anhänger von Rechtspopulisten so alles als Entschuldigung für ihre Idole einfallen lassen, wo sie doch ansonsten so kritisch sind, wenn es um die Korruption in den Reihen der linksliberalen "Elite" und des "Establishments" geht. Eindeutig illegale, von großer krimineller Energie geprägte Absprachen über staatliche Aufträge als Gegenleistung für verdeckte mediale Wahlkampfhilfen sind dann plötzlich völlig harmloser "politischer Alltag".
Erstaunlich ist eher das Sie sich sich darüber noch wundern :)

Rechts- und Linkspopulisten nehmen sich in dieser Hinsicht überhaupt nichts, sondern werfen es nur der anderen Seite mit Leidenschaft vor.

Ist ein bisschen wie beim Fußball - die eigenen Fouls werden immer völlig falsch beurteilt.

Beitrag melden
Mentor 54 18.05.2019, 12:26
32. Nie wieder Alokohl!

Zitat von mwroer
Erstaunlich ist eher das Sie sich sich darüber noch wundern :) Rechts- und Linkspopulisten nehmen sich in dieser Hinsicht überhaupt nichts, sondern werfen es nur der anderen Seite mit Leidenschaft vor. Ist ein bisschen wie beim Fußball - die eigenen Fouls werden immer völlig falsch beurteilt.
Auf Phoenix entschuldigt Strache gerade alles mit seinem alkoholisierten Zustand, und ansonsten seien die wahren Kriminellen diejenigen, welche das heimliche Video aufgenommen haben.

Beitrag melden
lalito 18.05.2019, 12:44
33. immerhin

Zitat von Mentor 54
Auf Phoenix entschuldigt Strache gerade alles mit seinem alkoholisierten Zustand, und ansonsten seien die wahren Kriminellen diejenigen, welche das heimliche Video aufgenommen haben.
Wenigstens nicht so billig wie hier im Forum, von wegen alles normal und machen doch alle die Nummer.

Dafür, dass er sein Beinahe-Alk-Koma als Entschuldigung anführt, war er noch ziemlich schnell im Kopf und mit der Zunge. Eher kein Quartalssäufer, sondern versiert.

Ab in den Entzug und dann Aufarbeitung durch Staatsanwaltschaft, und den bösen Fallenstellern sind alle, außer seiner Entourage, dankbar solch Gebaren ans Licht gebracht zu haben. Geht überhaupt nicht, dieser Größenwahn.

Die Parallelen zu den Durchstechereien der AfD sind nicht zufällig, dort herrscht exakt die gleiche bornierte Frechheit bei Grenz- bzw. Gesetzesüberschreitungen vor. Trau schau wem.

Beitrag melden
krautrockfreak 18.05.2019, 12:48
34. Macht korrumpiert leider viele Menschen, insofern ist das nur ein

weiterer Fall in der langen Liste von Fällen, die es schon gab und noch geben wird.
Und vielleicht sollte man das viel öfters machen, solche "Fallen" stellen. Wir geben unseren Politikern viel zu viel Freiheit und wenn mal was aufgedeckt wird, sind die Strafen (wenn es denn überhaupt welche gibt) lächerlich. Korrupte und manipulative Politiker, die ihre Macht derart missbrauchen ab ins Gefängnis - mindestens 10 Jahre...

Beitrag melden
mesut2012 18.05.2019, 12:59
35.

Zitat von gruebi01
Jan Böhmermann - über den ihr euch so erregt habt - hat Euch und eure Regierung nicht verunglimpft (das gelingt kaum) - er hat sie eher noch verharmlost.
Vielleicht hat Böhmermann diese Regierung auch gestürzt, Strache hat angekündigt, die Rolle Böhmermanns bei dieser Sache werde juristisch geprüft werden.

Beitrag melden
Sharoun 18.05.2019, 13:08
36. Neues aus der Scheibenwelt

Zitat von mwroer
...Ach die Kritik am Zeitpunkt ist dem Wahlkampf geschuldet denke ich. Man kann sich natürlich fragen warum das Material erst jetzt veröffentlicht wurde - logisch, sollte man sich ggf auch fragen. Genau so habe ich mich gefragt warum demokratische Senatorinnen die Vorwürfe gegen Brett Kavanaugh über Monate zurückgehalten haben, um sie dann pünktlich zur Anhörung auf den Markt zu werfen. ...
Ah ja!

Und überhaupt muß man wissen, daß diese ganzen rechten Schmierlappen grundsätzlich unschuldig sind und zu Allem gezwungen wurden, was da so an Unappetitlichem herauskommt.
Wirklich mies, so eine Schurkerei des politischen Gegners, der damit die ganze Kultur zum Einsturz bingen will!

Am besten verbietet man DAS und legt unser aller Schicksal komplett in die Hände der ultrareichen Seilschaften, denn schließlich sind die ja erfolgreich und wissen also, was das Beste für uns ist....

Beitrag melden
erlachma 18.05.2019, 13:15
37.

Zitat von Europa-Realist
Selbstverständlich müssen Strache und der FPÖ-Fraktionsvorsitzende jetzt zurücktreten, nachdem deren Geschäftsgebaren bekannt geworden ist. Trotzdem ist diese Aufgeregtheit doch ziemlich gekünstelt. Wie jeder halbwegs Informierte weiß, arbeitet doch nahezu jede Partei auch in Deutschland auf diese Weise: Es gibt parteinahe Stiftungen und vor allem „Fördervereine“, über die Geldmittel indirekt den Parteien für deren Zwecke zur Verfügung gestellt werden.
Das Problem ist ja auch nicht das Einwerben von Spenden - sondern das Verbinden von Spenden mit der Aussicht, Staatsaufträge zu bekommen. Das zumindest ist in Deutschland so nicht publik, und wenn so ein Fall bekannt würde, wäre die Aufregung natürlich - zurecht - ebenso groß, mindestens.

Beitrag melden
Maulverbot 18.05.2019, 13:34
38. Ja, ist mir zu dünn.

Zitat von intrasat
Ein Nachrichtenmagazin, das keine gesicherten Erkenntnisse hat, soll sich an Spekulationen beteiligen. Sonst ist Ihnen das zu dünn?
Zumal sich Spon ja auch nicht mit Spekulationen zurückhält. War nicht z.B. Trump immer mutmasslich, eventuell, womöglich, wahrscheinlich.....

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!