Forum: Politik
Strafmission gegen Syrien: Alle warten auf Obamas Befehl
AFP/ Royal Air Force

Barack Obama hat noch keine offizielle Entscheidung getroffen, aber der Westen treibt die Vorbereitungen für eine Intervention in Syrien eilig voran. Laut einem US-Bericht könnten die ersten Angriffe frühestens am Donnerstag beginnen. Sie sollen demnach zwei oder drei Tage dauern.

Seite 1 von 42
Atheist_Crusader 27.08.2013, 18:03
1.

Wieder so eine treffende Überschrift. Alle warten auf den befehl für die Strafmission. Keiner wartet auf Beweise, dass diese Mission überhaupt angebracht ist oder den richtigen trifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mesrine 27.08.2013, 18:04
2. ...

wir verurteilen vietnam, irak und afghanistan, weil es in der vergangenheit liegt. bei syrien verstummen wir, weil es wichtigeres gibt. erst initiiert der westen die unruhen und bittet terroristen in ein souveränes land und jetzt ist der grund gefunden um ein bisschen die heimische waffenindustrie anzukurbeln und nebenher werden viele menschen sterben. wir sollten uns schämen! unsere bundeswehr macht ja nur den "sauberen" handlangerjob von zypern aus und der türkei. so bleibt unsere weste schön sauber und wir können die folterknechte in wenigen wochen wieder wählen. sie haben blut an den händen, wir haben blut an den händen. westen und terroristen raus aus syrien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thoddy 27.08.2013, 18:06
3.

Zitat von Atheist_Crusader
Wieder so eine treffende Überschrift. Alle warten auf den befehl für die Strafmission. Keiner wartet auf Beweise, dass diese Mission überhaupt angebracht ist oder den richtigen trifft.
Das es den "Richtigen" trifft, steht für mich außer Frage. Die Frage ist nur, ob der Grund der richtige ist. Gründe hat "er" aber so oder so genug geliefert.

Gerne kann aber Herr Augstein nach Syrien reisen und sich dort um Frieden bemühen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 27.08.2013, 18:07
4. Alle Warten auf Obamas Befehl?

Zitat von sysop
Barack Obama hat noch keine offizielle Entscheidung getroffen, aber der Westen treibt die Vorbereitungen für eine Intervention in Syrien eilig voran. Laut einem US-Bericht könnten die ersten Angriffe frühestens am Donnerstag beginnen. Sie sollen demnach zwei oder drei Tage dauern.
Ich glaube nicht, daß alle darauf warten.
Oder ist es inzwischen schon Allgemeingut, daß man von einem Friedensnobelpreisträger geradezu erwartet, daß er Terroristen offen unterstützt und andere Länder überfallen läßt?
Ich weiß, daß es sehr sehr viele Menschen gibt, die derartige Verhaltensweisen keineswegs billigen!
Warum läßt man solche im Kriegsrausch nicht zu Wort kommen?
Ist man schon so berauscht, daß man zu keinen klaren Gedanken mehr fähig ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-dirk 27.08.2013, 18:08
5.

Zitat von sysop
...Die Informationen der Geheimdienste zeigten, dass Assads Truppen und nicht die Rebellen für die Angriffe verantwortlich seien....
Hoffentlich ist die Qualität der "Beweise" diesmal nicht aus dem gleichen Holz geschnitzt wie die "Beweise" der Massenvernichtungswaffen beim Saddam.

Dirk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanario 27.08.2013, 18:09
6. Nicht Strafmission gegen Syrien sondern

völkerrechtswidriger Angriffskrieg ist die richtige Bezeichnung!
Ich hoffe das "unsere Partner", wie die USA, GB und Frankreich sich irgendwann in Den Haag für ihre Verbrechen verantworten müssen! Doch leider wird das nie geschehen! Schöne neue Welt die auf Lügen und Manipulation der Massen beruht. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich ko... muß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reichnix 27.08.2013, 18:09
7. Warum nur die Eile?

Die USA stehen vor dem finanziellen Abgrund, Mitte Oktober ist Schluss außer der Kongress hebt die verfügbaren Mittel an. Da paßt ein Krieg doch prima ins Konzept, denn wer will sich schon unpatriotisch schimpfen lassen. Und so verschiebt sich die Pleite Jahr um Jahr, die Konzerne füllen sich die Kassen, während sich die NSA/NASA/CIA/DARPA/MI6/DGSE/BND/MOSSAD-Connection daran macht Fakten zu schaffen.

Aufstände und Verschwörungen gegen die unliebsamen Machthaber werden dann im Keim erstickt werden können und die Welt-Diktatur der Wölfe, im Kleid des guten Hirten, frißt seine Schafe. Ob radikal geopfert oder versklavt spielt im Kern keine Rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 27.08.2013, 18:11
8.

Solch eine Überheblichkeit und Lüge!Ein Krieg um dem Völkermorden ein Ende zu bereiten?Ein Krieg der Gegenreaktionen provozieren wird!Wisst ihr was liebe Politiker?Ihr seid unbesonnen,machtgeil und des Wahnsinns!Es könnte sein Mr. Obama,dass dieses Mal es ihre Person ist,die eine rote Linie überschreitet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.haube 27.08.2013, 18:11
9. Und wenn es bumm macht ?

Der russische Vize-Premier Rogosin, bekannt für seine deutlichen Worte, twittert: "Der Westen spielt mit dem islamischen Nahen Osten wie der Affe mit der Granate."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 42