Forum: Politik
Streit bei den Grünen: Kretschmann gibt den neuen Joschka

Er ist jetzt der starke Mann bei den Grünen: Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann will Einfluss auf die Agenda seiner Partei nehmen. Er liebäugelt mit Schwarz-Grün und unterstützt Angela Merkels Atompläne - sehr zum Ärger*der Parteispitze. Claudia Roth reagiert pikiert.

Seite 9 von 17
moe.dahool 13.06.2011, 23:09
80. Keiner ist glaubhaft

Zitat von itsenough
Wenn Kretschmann so weiter macht, sind die Grünen bald wieder einstellig. Die SPD sollte sich ganz genau überlegen, ob sie diese Koalition wirklich will.
Wieso, wäre doch klasse für die SPD, die FDP unter 5%, die Grünen bei 10%, und schon wäre die SPD wieder die kanzlerstellende Partei mit einem kleinen, erpressbaren Partner.
Zitat von zickezackehoihoihoi
Auf jeden Fall erfolgreich und höchster Lebensstandard. Und das ganze Einflüstern aus den nördlichen Pleitestaaten (insbesondere aus der Berliner Parteizentrale) brauchen wir wirklich nicht.
Wohlstand erlangt durch Korruption und Vetternwirtschaft á lá Späth. Die Gründe für den hohen Lebensstandard in BW liegen mit Sicherheit nicht daran, dass dort die CDU bessere Politik gemacht hätte.

Zitat von JohnBlank
Und das der Mann Lehrer ist, ist eher ein Vorteil. Ich jedenfalls achte Lehrer, die haben einen harten und undankbaren Job.
Dass der Mann Lehrer ist, ist für mich wahrlich kein Qualitätsmerkmal. Der Bundestag ist voll von Lehrern und anderen Beamten, per se Besitzstandswahrern. Wer das politische Tagesgeschehen der letzten Jahre verfolgt hat, konnte sehen, dass insbesondere die Lehrer die Verhinderer der Nation waren.

Zitat von JohnBlank
Und das der Mann Lehrer ist, ist eher ein Vorteil. Ich jedenfalls achte Lehrer, die haben einen harten und undankbaren Job.
Dass der Mann Lehrer ist, ist für mich wahrlich kein Qualitätsmerkmal. Der Bundestag ist voll von Lehrern und anderen Beamten, per se Besitzstandswahrern. Wer das politische Tagesgeschehen der letzten Jahre verfolgt hat, konnte sehen, dass insbesondere die Lehrer die Verhinderer der Nation waren.

Es gibt übrigens noch andere Grüne als Trittin, Künast und Öze. Stroebele ist ein waschechter Grüner, Börbel Höhn ist grün, und selbst Fritz Kuhn hat gute Ansichten.

Wir wohlstandsverdorbenen und vergesslichen Deutschen haben selbst zu verantworten, dass die Grünen solch Mutationen geschaffen haben, dass Schwarz, Rot und Gelb eine Fraktion aus Wendehälsen geworden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montaxx 13.06.2011, 23:20
81. Ich bin kein....

Zitat von kuschl
(...)Kretschmann ist eben MINT Mann,der denkt realistischer,als Studienabbrecher der Theaterwissenschaften oder Sozialpädagogen aus der Transferleistungsindustrie.
Ich bin kein dedizierter Grünenanhänger,kenne aber genügend Grünensympathisanten oder -wähler von außerhalb der von Ihnen so genannten Transferleistungsindustrie;ganz spießige Ingenieure etwa ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kulturoptimist 13.06.2011, 23:20
82. Roth & Künast

Zitat von sysop
Claudia Roth reagiert pikiert.
Das ist ja immer ein gutes Zeichen!
Diese selbsternannte Bundesbetroffenheitsbeauftragte war schon immer unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
itsenough 13.06.2011, 23:35
83. wer profitiert?

Zitat von Binideppert?
Ein erfolgreiches Land zu regieren und ein Land erfolgreich zu regieren ist allerdings ein Unterschied!
was ist denn Erfolg? Wirtschaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blücher 13.06.2011, 23:50
84. Streit bei den Grünen: Kretschmann......

Zitat von sysop
Er ist jetzt der starke Mann bei den Grünen: Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann will Einfluss auf die Agenda seiner Partei nehmen. Er liebäugelt mit Schwarz-Grün und unterstützt Angela Merkels Atompläne - sehr zum Ärger*der Parteispitze. Claudia Roth reagiert pikiert.
Alle Achtung Kretschmann, endlich mal frischer Wind bei den "Grünen" - die fingen ja schon an, sich braun zu verfärben. Was so ein jugendlicher Mittsechziger doch alles auslösen kann bei der Uralt-Truppe Roth-Trittin-Künast, die zunehmend aussehen wie Kinder, die dieses Symptom haben, das man vorzeitige Vergreisung nennt. Habe das Fremdwort leider nicht parat, irgendwas mit Senil oder Nekro....Aber die sind ja auch immerhin schon lange im Rentenalter.
Sollten Platz machen für im Geiste Jüngere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanzschule 13.06.2011, 23:50
85. .

die grünen schaufeln sich ihr eigenes grab wenn sie mit der cdu koalieren.aber sie haben ja schon längst die rolle der früheren fdp angenommen . hauptsache dabei sein , posten ergattern . was bleibt denn wenn der atomausstieg geschafft ist noch als programm das man mit der cdu verwirklichen könnte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firem 13.06.2011, 23:54
86. Joschka "beschenkt"

ja nun im Hauptberuf andere aktive Politiker, damit die Siemens die Kernkraftwerke abkaufen.
Aber warum soll ihm nun der Kretschmann dabei Konkurrenz machen? Für GE?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darsteller 13.06.2011, 23:55
87. Machtgeil

Da hat der bescheidene Herr Kretschmann aber schnell gemerkt, wie geil Macht ist. Und im Schoße der machtgeilen Angela kann er noch einiges dazu lernen.
Angi und Winnie ... Aber macht bitte das Licht aus ... ; -)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lynx2 14.06.2011, 00:05
88. Ich bin froh, nicht..

Zitat von no_panic
Ich habe Kretschmann nicht gewählt, dies vorweg. Mappus ist nicht wählbar, ein schmieriger Typ, machtgeil und hinterfotzig, verlogen und unsympathisch. Kretschmann ist einfach nur konservativ und bieder bis dort hinaus. Kein richtiger Grüner, eben ein grün gestrichener Schwarzer. Schwarz-grün ist für mich im Übrigen der Supergau für die Republik!
... Grün gewählt zu haben. Ich hatte es auch nicht vor.

Kretsch würde gerne den Pudel für die Merkel machen. Dann viel Spaß dabei. Er fühlt sich sch geistesverwandt mit der Merkel, weil er auch Naturwissenschaftler ist. Sehr schön!
Merkel ist eine erbärmliche Atomlobbyistin, die als Unweltministerin unter dem Dicken die Atommüllkippe Morsleben widerrechtlich weiterbetreiben ließ. Ihr einziges Interesse ist die Verlängerung ihrer eigenen Restlaufzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 14.06.2011, 00:14
89. Atom ist nun mal wichtiger für echte Grüne

Zitat von frank.hauser
Viel Glück, Herr Kretschmann. Kaum hat er in BW nichts mehr vorzuweisen - - macht er den Wendehals. Er kann nicht Ministerpräsident und das war vor der Wahl bereits klar.
Für die Alt-Grünen ist der Atomausstieg nun mal der ultimative Sinn von Politik.
Und als Schwabe und Grüne hat er auch nicht gegen die Bahn als Ersatz fürs Auto. Und so ist S21 eben auch passender als die Politshow bei Anti-S21 da ja schon vor 20 Jahren die Partien in Stuttgart eine oberirdische Lösung abgelehnt hatten.

Kretschmann ist nun mal Realpolitiker der gestalten und nicht zerstören will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 17