Forum: Politik
Streit in der EU: Orbáns Verbündete blasen zum Kampf gegen liberales Europa
DPA

Osteuropäische Spitzenpolitiker machen die EU für Misserfolge und Stagnation in ihren Ländern verantwortlich, sie sehen Brüssel als "neues Moskau". Jetzt rufen sie auf zum Kampf gegen das liberale Europa. Ihr Anführer ist Ungarns Orbán.

Seite 4 von 71
korzor 07.01.2016, 15:33
30. ein Blick aus Russland

Zitat von jhea
zu gehen... ach ne, dann bekäme man ja kein Geld mehr - ich vergaß :)
alle sind so ironisch und niemand will verstehen, warum es so geht. Deutschland ist einfach zu einer Diktatur geworden: D. entscheidet, wie die anderen in Europa denken und tun sollten. Weil sie dafuer bezahlen. Also wer bezahlt, der bestimmt die Regeln? Und gleichzeitig sind die Deutschen selber wie Schaffen: egal, was im Land passiert, werden sie darunter leiden, aber schweigen.
Bis die Kriminalitaet das ganze Leben auspraegen wird; bis alle Frauen Angst haben werden, raus zu gehen. Wenn man die deutsche Presse liest, hat man den Eindruck, dass alles immer noch so rosa ist.
Na ja, wenn die Deutschen die Situation tatsaechlich "rosa" finden, dann hat dieses Volk nicht Gutes verdient.
Aber es ist so Schade, dass so ein tolles Land kaputt gehen wird! So Schade.......

Beitrag melden
kael 07.01.2016, 15:33
31. Es rächt sich

Es rächts sich nun, dass die "Erweiterung" Europas von ehrgeizigen Politikern unbeauftragt, exessiv und ohne wenn und aber vorangetrieben wurde. Statt stabiler zu werden, ist dieses Europa zu einer zerbröselnden Masse geworden.

Beitrag melden
martin.hdbg 07.01.2016, 15:33
32. Nicht nur Osteuropa...

... sondern auch Nord-, Süd- und Westeuropa werden sich Orban anschließen. Merken Sie etwas, Frau Merkel?

Beitrag melden
criticos 07.01.2016, 15:34
33. Die EU-Subventionen sind

Subventionen in die Infrastruktur, die Bildungssysteme und die Landwirtschaft, welche westeuropäische Agrarkonzerne (Südzucker etc.), Banken und Automobilunternehmen nutzen, um mir billiger aber qualifizierter Arbeit aus dem Osten die Weltmärkte zu bedienen. Nur westliche Naivlinge meinen, es handele sich um Geschenke, für die Gegenleistung einzufordern wäre. Und die Entscheidung, wieviel Dritte Welt man aufzunehmen bereit ist, obliegt immer noch den Gesellschaften selbst. Wenn ein Land isoliert in der EU da steht, dann ist es Merkel-Deutschland - auch wenn die deutschen Deppen mal wieder meinen, die Speerspitze europäischer Zivilisation zu verkörpern.

Beitrag melden
treime 07.01.2016, 15:35
34. Ja, sieht leider so aus.

Zitat von hnoi
sehen leider nur einen Austritt vor. Darauf kann man allerdings lange warten, denn das Geld aus den EU-Töpfen ist denen noch wichtiger als Ihre "christlichen Wurzeln und nationale, patriarchale Traditionen".
Ich seufze mal mit. Nur jede Menge heisse Luft, um ein Einknicken der "sogenannten Liberalen" zu bewirken. Die wissen ganz genau, das ein EU Austritt ihren Ländern richtig weh tun würde. Denn dann macht die EU auch die Grenzen dicht und mit gemeinsamen Markt hat es sich dann auch. Man kann leider nur träumen, dass diese EU-Schlechtmacher/Parasiten (die nehmen sich nur das Beste, wollen aber nicht geben) sich abspalten und meinetwegen eine Ost-EU aufmachen. Wäre zu schön. Polen, Slowenien, Ungarn... Nehmen die noch den ganzen Balkan mit, dann paßt das doch. Bye bye Nationalisten und willkommen in den 2000er Jahren.

Beitrag melden
Bernie59 07.01.2016, 15:35
35. Zukunft?

Zustände in Europa wie damals in Deutschland in der "Weimarer Republik". Wo das endete weiss man. Auf der anderen Seite beneiden wir ihn doch heimlich, offen traut sich dies in dieser Stimmung kein Deutscher. Ein Politiker der das ganze wirklich vom Ende her denkt und nicht auf Bahnhofsvorplätzen hängen bleibt.

Beitrag melden
tittian 07.01.2016, 15:35
36.

Evtl. sollte Deutschland den Spieß mal umdrehen und laut über einen EU Austritt nachdenken.
Nein ich mag die Eurokraten auch nicht, deren Gedanken sich mehr um Glühbirnen und Staubsauger drehen als um wirklich wichtige Sachen und unsere Gutmenschenfraktion nervt gewaltig, aber die Rückwertsgewandheit der osteuropäischen Staaten empfinde ich als sehr bedrohliche für die mühsam erreichten Werte zivilisierter Gesellschaften.

Wer sich in religiöse Werte und eine Blut und Boden Mentalität flüchtet hat einfach nicht den Schneid sich den Herausforderungen des 21 Jahrhunderts zu stellen.

Beitrag melden
eternalchii 07.01.2016, 15:35
37.

Wird Zeit, dass Staaten, die die Demokratie abschaffen wollen und durch ein menschenfeindliches faschistisch angehauchtes System ("gelenkte Demokratie") mit fanatisch religösen/nationalistischen Elemente nach russischen Vorbild ersetzen möchten, endlich von sich aus die EU verlassen. Zumindestens sollte die EU solchen Nationen die Gelder streichen, so etwas sollte auf keinen Fall finanziert werden.

Beitrag melden
derhey 07.01.2016, 15:35
38. Orban

und Coll. haben doch nicht so Unrecht, wenn sie Werte auch in den Vordergrund stellen. Über deren Inhalte kann man ruhig streiten.
Wenn ich dann aber schon wieder lese, daß Junker auf die Polen zugehen will, man brauche ein gutes Verhältnis zu Polen, werden schon mal die Werte, für die die EU eigentlich stehen will, verwässert bis zur Unkenntlichkeit, wie schon viele zuvor und auch Vertragsinhalte. Was ist denn noch Existent von DER EU?? Nur noch ein Abklatsch, etwas Schwammiges, Undefinierbares, halt ein durch faule Kompromisse verhunztes Etwas, Nicht einmal mehr die Idee ist geblieben.

Beitrag melden
Zimbabwe 1999 07.01.2016, 15:36
39. Wer sollte was gegen nüchternen Verstand haben ?

Bei einem aus 4 Werten kann ich Herrn Orban zustimmen. Das ist doch ein Anfang. Herr Orban nutzt derzeit die Defizite die in der EU objektiv da sind um Teile der europäischen oder vielleicht auch nur meiner Werte durch seine zu ersetzen. Dem kann man nur begegnen, indem man an den Defiziten arbeitet. Und bei einer Verteidigung muß man sich auf den Kern konzentrieren, den es zu verteidigen gilt. Ein paar Hoffnungen, wo wir die Integration weiterdrücken wollten mit der Hoffnung dass es zum Schluß schon passen wird, werden wir dabei aufgeben müssen.

Beitrag melden
Seite 4 von 71
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!