Forum: Politik
Streit in der Union: Seehofer droht mit Boykott des CDU-Parteitags
DPA

CSU-Chef Seehofer dreht weiter an der Eskalationsschraube. Im SPIEGEL droht er: Wenn Kanzlerin Merkel keine Zugeständnisse in der Flüchtlingspolitik macht, bleibt er dem Parteitag der Schwesterpartei fern.

Seite 1 von 13
hansfahl 09.09.2016, 12:21
1. Mensch Horst

hätte nicht gedacht, dass ich Seehofer noch einmal ernst nehmen würde. So macht er erstklassigen Wahlkampf für die AfD. Offensichtlich hat er erkannt, wie schlecht es um die CDU/CSU in Deutschland steht. Merkel mit ihrer Stur- und Verbohrtheit fährt die Partei an die Wand. Aber es interessiert sie einen Dreck, Hauptsache Merkel muss nicht ihr Komlettversagen eingestehen. Merkel weiß genau, was mit ihrem Ansehen und ihren "Verdiensten" passiert, wenn sie erst einmal weg ist und Tacheles endlich wieder offen geredet werden darf; nicht ur in der Politik, sondern auch bei der Polizei und in de Medien. Ist selbstverständlich, dass sie das mit allen Mittel solange wie möglich herauszögern will, selbst wenn es Deutschland komplett entzweit. Sie wird langsam zur echten Belastung für den Frieden in Deutschland.

Beitrag melden
bobrecht 09.09.2016, 12:24
2. Eigentlich bin ich kein Seehofer-Fan, aber ...

aber er scheint in der Flüchtlingsdebatte einen vplksnäheren Ansatz zuu haben als Frau Merkel. Kann er auch Kanzler?

Beitrag melden
brotfresser 09.09.2016, 12:26
3. Seehofer und die CSU

stellt sich mit ihrem 10-Punkte Programm außerhalb unseres Grundgesetztes. Ich warte auf den Vorschlag "Bus nur für Christen" aus Bayern. Im Grunde müsste der Bundesstaatsanwalt die CSU unter Beobachtung durch den Verfassungschutz stellen. Bayern entgleitet mehr und mehr unserer demokratischen Grundordnung.

Beitrag melden
C-Hochwald 09.09.2016, 12:28
4. Taktik oder Dummheit

Schwierig zu deuten, ob Seehofer einen taktischen Plan verfolgt oder einfach nur dumm ist. Will er Merkel stürzen oder plant er die bundesweite CSU? Doch mit wem außer der CDU glaubt Seehofer, könnte er auf Bundesebene koalieren? Ganz sicher nicht mit Rot-Rot-Grün gegen CDU, FDP und AFD. So naiv kann er doch nicht sein. Oder glaubt er, eine rechtspolitische Mehrheit zu finden, ohne Merkel?

Ich sehe eher eine Mehrheit CDU-SPD, denn Seehofer manövriert seine Partei immer mehr ins Abseits. Friendly Fire und Maut-Rohrkrepierer sind die einzigen Events, die mir von der CSU in der laufenden Legislaturperiode in Erinnerung sind. So eine Partei nutzt niemanden,

Beitrag melden
mykelgermany 09.09.2016, 12:31
5. Hahaha, dann soll die CSU ...

sich doch endlich ganz von der CDU trennen. Mal sehen, was aus einer Regionalpartei dann so wird, vor allem, wenn dann die CDU auch einen eigenen bayrischen Landesverband aufmacht.

Beitrag melden
joG 09.09.2016, 12:34
6. Da hätten sie bei anderen Dingen....

....ansetzen müssen, als schon klar war, dass die EU und der Euro Deutschland gefährden und die Bevölkerung wie in den 1990er schwer belasten würden. Nun ist auch noch Schengen mit den Dubliner Verträgen gefallen weil schlecht und unter bereits zu Anfang sichtbar falschen Annahmen unterschrieben. Jetzt ist bereit so viel Schaden an den Europäischen Völkern praktiziert worden, dass der Kleinaufstand unglaubwürdig bliebt.

Beitrag melden
zeroslammer 09.09.2016, 12:34
7. 10% Partei

Das ist die bundespolitische Relevenaz dieser mimimi Personen. Vllcht sollten sie darüber mal nachdenken. Aber bitte, sollen sie machen, dann können sie sich un Bayern wählen lassen und als eigene Fraktion in den Bundestag. Dort würden sie wohl feststellen das es sehr wohl andere Themen als Bayern in der Politik gibt. Aber es ist wahrscheinlich wieder nur "Rumgebrülle" wie die Klage letztes Jahr. Man sollte es wohl am besten einfach nicht ernst nehmen.

Beitrag melden
rloose 09.09.2016, 12:36
8.

Zitat von bobrecht
aber er scheint in der Flüchtlingsdebatte einen vplksnäheren Ansatz zuu haben als Frau Merkel. Kann er auch Kanzler?
Der kann nicht mal Regierung. Warum zieht er sich nicht einfach aus der Bundesregierung zurück, wenn er den Kurs für völlig falsch hält, satt jede Woche mit denselben populistischen alten Kamellen zu kommen.

Beitrag melden
coloneltw 09.09.2016, 12:36
9. oh bitte

liebe CDU ich kann euch nicht leiden abr bitte bitte bitte - nach der kommenden Wahl haben SPD und CDU genug Stimmen für eine Regierung - ihr braucht den Seehofer nicht. Lasst ihn in die Opposition gehen wo er hingehört.
Nicht nur von Asylanten sollte das GG beachtet werden, die CSU sollte nein MUSS es auch beachten. Obergrenze = Verstoß gegen das GG.
Und liebe CDU tretet in Bayern an. Damit hat sich diese Alleinherrschaft erledigt. Viele Bayern wollen keine CSU mehr, sind aber nicht bereit SPD zu wählen. Eine CDU könnte eine Alternative für sie sein.
Lieber Gabriel - mach Politik für die Menschen im Land und kämpfe die richtigen Schlachten. Die AFD ist kein Feid der bekämpft werden muss, die Fraktion der Nichtwähler (in MV beinahme 50 %) sind schlimmer. Holt die Menschen ins Boot, lasst sie mit gestalten. Die Bürger (die meisten) haben nichts gegen Flüchtlinge aber gegen das Vorgehen der Regierung. Lasst die Bürger mitmachen, gebt ihnen Mitsprache, Gestaltungsspielraum, holt sie zurück ins Boot, dann verblasst die AFD schnell.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!