Forum: Politik
Streit im Süden: Seehofer beschimpft CDU-Parteifreunde als "Loser"
DPA

Die CSU ist sauer auf die CDU in Baden-Württemberg. Deren Vorsitzender, Thomas Strobl, hatte den Bayern öffentlich Ratschläge für den Umgang mit der Verwandschaftsaffäre gegeben. CSU-Chef Seehofer schlägt jetzt zurück: "Von den Losern lass' ich mir nichts sagen."

Seite 1 von 26
Bots 16.05.2013, 13:13
1. optional

"Von den Losern lass' ich mir nichts sagen.": Diese Aussage, sagt mehr was über die Person Seehofer als über die angeblichen Verlierer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OneTwoThree 16.05.2013, 13:16
2. Köstlich...

Seehofers Meinung ´´Er hält ihn für wenig zuverlässig, für einen, der ständig taktiert und sich an keine Absprache hält.´´

Falls er das wirklich so gesagt hat, sollte er einmal reflektieren, was weite Teile der Bevölkerung von ihm halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flöter_c. 16.05.2013, 13:20
3.

Da meinte wohl der Schwanz mit dem Hund wedeln zu können.

Horst kontert in Strauß-Manier. Bassd scho.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Driller 16.05.2013, 13:20
4. ...

gut, dass sie sich streiten, denn CDU/CSU braucht eh kein Mensch mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mickymesser 16.05.2013, 13:21
5. Brüder im Bunde

nun:
Looser im Bunde

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b20a9 16.05.2013, 13:22
6. Peinlich...

... der Seehofer und seine Bayern-CSU. Wer Griechische Verhältnisse im Bezug auf Kungelei und Vetternwirtschaft betreibt, der sollte sich sehr wohl Kritik anhören, auch aus den eigenen Reihen. Die "Looser" wie er sie nennt haben offenbar begriffen, dass das der Partei schadet, aber Mr. Arogant und Besserwisser offenbar noch nicht. Bleibt zu hoffen, das er bei den Wahlen die Quittung dafür bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 16.05.2013, 13:22
7. aha

Das Gebaren der Gesamtheit der genannten Damen und Herren spricht doch mal wieder für sich. Assoziationen mit Kindergärten oder Schulhöfen kommen da von ganz allein...Aber was will man auch von solch intellektuell doch ziemlich einfach strukturierten Volksvertretern erwarten...Alles für die Stimmen, alles für den "Club"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinMensch 16.05.2013, 13:23
8. Und?

Seehofer weiß ganz genau, er kann sagen was er will und die CDU/CSU wird trotzdem wieder als stärkste Partei in den Bund gewählt. Steuer-, Amigo- und Dr.-Affären haben der Partei in keinster Weise geschadet. Es gibt genug
Leute, denen ist sowas total egal...Hauptsache CDU/CSU.
Immer weiter mit der konservativen Stillstandspolitik und zwischen durch gibt's dann noch kleine Wahlgeschenke. Nach mir die Sinnflut. Aber weeehee Steinbrück sagt mal irgendwas, dann zerreißen wir Ihn erstmal zwei Wochen.
Und dafür ein großes Dankeschön an die Medien, die das alles möglich machen. Hip Hip Hurra.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zappa99 16.05.2013, 13:24
9. Bayern ist kein Erbhof

das wird die CSU noch genauso schmerzhaft lernen müssen wie die CDU seinerzeit in BaWü.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26