Forum: Politik
Streit mit der "Bild": Wulff lehnt Veröffentlichung von Anrufprotokoll ab

Christian Wulff hat Transparenz gelobt, doch die Veröffentlichung des umstrittenen Telefon-Anrufs bei "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann lehnt er ab. In einem Brief an*den Journalisten*schreibt der Bundespräsident, die Worte waren ausschließlich für Diekmann bestimmt.

Seite 8 von 85
zudummzumzum 05.01.2012, 15:42
70. Interessiert auch nicht

Mich würde auch der Wortlaut seiner Rücktrittserklärung nicht interessieren - die Info, dass er weg ist, wäre ausreichend.

Obwohl man seinem Verbleiben im Amt auch positive Seiten abgewinnen kann: So könnte er noch 3 1/2 Jahre als schlechtes Beispiel dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterregen 05.01.2012, 15:42
71. ...

Zitat von sysop
Christian Wulff hat Transparenz gelobt, doch die Veröffentlichung des umstrittenen Telefon-Anrufs bei "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann lehnt er ab.
Dann hat er im Fernsehinterview vermutlich gelogen. Anders kann ich mir die Ablehnung nicht erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZasZas123 05.01.2012, 15:42
72. Race to the bottom

Angeblich um Transparenz und Offenheit bemüht, aber zu feige um eine Telefongespräch zu veröffentlichen.

Jetzt hat er sich entgültig als Lügner und Heuchler entpuppt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz Motzki 05.01.2012, 15:42
73. Mitschnitt?

Zitat von Robert_Rostock
Genau! Welch Riesen-Skandal!! Er weigert sich, mitgeschnittene Telefonanrufe veröffentlichen zu lassen!! Wo kommen wir denn da hin!!! Demnächst wird er wohl auch noch verbieten, seine privaten E-Mails abdrucken zu lassen!
Oder AB, den jeder abhören kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hgs225 05.01.2012, 15:43
74. wir sollen geWulfft werden

Zitat von kpmueller1961
...das er repräsentiert. Das ist also die neue Art der Transparenz, die Herr Wulff versporchen hat. Die Aussagen der Presse in Frage stellen. Ausage gegen Aussage und die Veröffentlichung des eindeutigen beweisstücks zurückhalten. Ein ekelhafter Blender. Mein Präsident ist das nicht. Was hat uns Merkel das angetan!
aber das macht nix. die presse hat seine Aussage. das reicht.
wir brauchen ein neues Gesetz, damit er ohne Bezüge geht - und bald.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_sinclair73 05.01.2012, 15:43
75. Absolut!

Zitat von H3nry
das war hervorragend gekontert. Und eine gute Möglichkeit für alle, mal wieder ein bisschen Gelassenheit einkehren zu lassen.
Damit ist er für alle Zeit rehabilitiert. Wer jetzt noch meint er habe etwas zu verschweigen ist Bolschewist! Mehr Klarheit geht einfach nicht! Und jetzt muss auch mal gut sein... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr-mucki 05.01.2012, 15:43
76. Gestern Transperenz, heute Geheimhaltung

Zitat von sysop
Christian Wulff hat Transparenz gelobt, doch die Veröffentlichung des umstrittenen Telefon-Anrufs bei "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann lehnt er ab. In einem Brief an*den Journalisten*schreibt der Bundespräsident, die Worte waren ausschließlich für Diekmann bestimmt.
Das kann er doch nun doch keinem mehr erklären. Erst die totale Transperenz versprechen und von einem positiven Impulse für die Republik sprechen und heute die Geheimhaltung verkünden.
Lächerlich, peinlich und des Amts nicht Ansatzweise würdig.
Bitte jetzt zurücktreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lighthouse2012 05.01.2012, 15:43
77. Alea iacta est...

Ich würde sagen, die BILD-Redaktion kann es getrost auf sich beruhen lassen. Mit der Reaktion hat sich unser um Transparenz bemühter Bundespräsident selbst noch weiter Demontiert als das gestern Abend schon der Fall war.
Wir leben in einer Zeit, in der Lug und Betrug, Abkupferei, staatsmännischer Dilettantismus und Egomanie an alleroberster Stelle stehen. Aber wehe, ein kleiner Normalbürger würde so handeln wie einer der Großkopferten... im nächsten Leben werd ich Bundespolitiker! Und da soll man / frau noch wählen gehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rufus008 05.01.2012, 15:43
78. ...

Zitat von Robert_Rostock
Genau! Welch Riesen-Skandal!! Er weigert sich, mitgeschnittene Telefonanrufe veröffentlichen zu lassen!!
Eine Nachricht auf dem AB ... Die dazu dienen könnte, einen ungeheurlichen Vorwurf gegen ihn aus der Welt zu schaffen. Würde Wulff die Wahrheit sagen, wäre die Veröffentlichung in seinem ureigensten Interesse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 05.01.2012, 15:43
79.

Zitat von Afro_Badener
Und dann erhält ein "Ehrenmann" derartige Vergünstigungen! Das ist maßlose Taktlosigkeit! V.a. frage ich mich, was Hr. Wulff wohl zu verbergen hat, wobei das auf der Hand liegt.
Sie haben schon bemerkt, dass es um diese Vergünstigungen (die wohl keine waren) nicht mehr geht, da man jetzt was besseres gefunden hat?

Die Methode ist so alt wie perfide: man wirft jemandem eine leichte Verfehlung vor und vernichtet ihn dann mit Fehlern beim Umgang damit, obwohl die Sache selbst eigentlich haltlos war.

Wer den Zirkus unterstützen will, dem wünsche ich viel Spaß dabei, mir ist das BILD-Niveau zu tief.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 85